Heute ist der letzte Zeigetag beim BINGO von Anita und Sabine auf Antetanni und da will ich zum Jahresende nochmal dabei sein, denn die Weihnachtszeit hat doch geholfen noch ein bisschen was auf dem Bingofeld zu füllen.

Ich habe alles aus dem dritten Quartal mit Gelb markiert und alles aus dem vierten Quartal mit blau – das erste Quartal bekam die Farbe rot und das zweite Quartal die Farbe grün – leider ist kein einziges Bingo dabei herausgekommen. Das muss ich wohl im neuen Jahr – und ich gehe davon aus Anni macht wieder ein schönes Bingo für uns – konsequenter angehen – aber macht ja nichts!

Im Sommer ging hier anscheinend gar nichts, denn außer der Geburtstagspost für den „Freudigen Feiertag“ und dem Schulanfangsshirt als „Sommerlaune“ für die weiterführende Schule für den Junior ist nichts passiert hier. Wobei nichts nicht richtig ist, denn ich habe fleißig Monat für Monat die Reihen für den Sugaridooquilt genäht und ich war viel im Garten und habe dort gewerkelt.

Zum Advent hin habe ich dann dank des Weihnachtsbingos meine Lust am Werkeln und Bloggen wieder gefnden und durfte doch noch so einge Felder füllen. Davor aber gab es noch die Sommer-Sonne-Ü-Kiste, die sehr spontan zu mir kam und weiterzog mit etwas für „Ordnung ist das halbe Leben“. Los ging es dann mit dem Verschicken des Adventskalenders als Gewinn vom letzten Jahr an Anja, also „etwas für jemanden anderen machen“. Mein Adventskranz und die Dekoration füllen das Feld „alte Bräuche“ und das traditionelle Backen findet sich wieder für „Plätzchen, Stollen, Hutzelbrot“. Die mit dem Junior gebastelten Sterne passen prima zur „Papierliebe“, die gemeinsam bemalten Tassen zu „etwas für die Küche“ und der Waschbeutel als das Wichtelgeschenk zu „Taschen,Täschchen oder Beutel“. Zu den „Adventsfreuden“ gehören meine Weihnachtskarten ebenso wie das Geburtstagsshirt für den Junior, also „Alles Gute“, für die Kollegen gab es Glühweingelee und gebrannte Mandeln und zu guter Letzt bekam der Junior endlich seine Kuschelhose und ich habe noch „etwas genäht“.

Liebe Sabine und liebe Anni, vielen Dank für das Veranstalten des Jahresbingos und ein gutes Händchenbeim Auslosen der Sieger – der Strauß ist für euch – die letzten Blüten, die ich im November noch geschnitten habe!

Und jetzt schicke ich mein Endergebnis zur Linkparty, aber Moment ich glaube ich darf mich gar nicht verlinken, weil ich ja kein Bingo geschafft habe … ich lese mal nach und falls es geht, dann hier.

3 Gedanke zu “BINGO 2023 – IV”
  1. Liebe Ingrid, ich finde Deinen BiNGO!-Zettel gut gefüllt und gerade in der Zeit mit dem Sugaridoo hast Du etwas für Dich gemacht, Nähzeit ist Me-Zeit und schon hast Du ein BiNGO! Deine Gartenbilder sind so wunderschön und ich hoffe sehr, dass wir es im neuen Jahr mal wieder schaffen uns zu treffen…
    Alles Liebe für Dich und Deine Familie
    Katrin

  2. Liebe Ingrid,
    du hast sehr schöne Sachen gewerkelt und ob mit oder ohne Bingo, es zählt, dass du Zeit für kreative Dinge gefunden hast. Wenn du magst, kannst noch nachlegen, denn die Linkparty fürs BINGO 2023 endet erst am 6.1. Oder du sammelst schon fürs BINGO 2024, da habe ich eben die Themen zusammengestellt, der Beitrag folgt Ende der Woche. Ich freue mich sehr, wenn du auch in diesem Jahr wieder mitspielst. Und ich finde deine Idee, die Quartale farbig abzustreichen sehr clever, dass überlege ich mir für das neue Bingofeld, denn ich verliere immer schnell den Überblick, was ich wann gewerkelt habe.
    Herzensgrüße
    Anita

  3. Liebe Ingrid,
    auch wenn du kein Bingo hast, möchte ich dir zu diesen Feldern gratulieren. Dabei sein ist alles, sage ich immer ;-). Ich hätte nicht gedacht, dass es bei mir noch voll wird. Und man sollte sich auch keinen Stress machen. Ich finde, auch du hast ganz tolle Sachen gewerkelt!
    Liebe Grüße
    Ingrid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert