Heute geht es auch bei mir endlich los beim Weihnachtsfreudenbingo 2023, nachdem mein Blog technisch letzte Woche Probleme machte. Danke an Starkyli und Antetanni, dass ihr euch heuer um die Ausrichtung kümmert.

Ich zeige euch heuer als Erstes, was ich als Preis für das letztjährige Bingo über das Jahr zusammengestellt habe und dann an die Gewinnerin Anni von Antetanni verschickt habe.

Anni hatte bei ihren Wünschen angegeben: weiß, rot, silber (kein Gold), eher schlicht, schick und modern und ich habe mich bemüht ihren Wünsche soweit gerecht zu werden, wie es meinen Möglichkeiten entspricht. Deshalb habe ich über das Jahr alles mögliche gesammelt, von dem ich gedacht habe, dass es ihr Freude machen könnte: Neues und Altes, für Nähzimmer und Garten, … und weil ich keine tolle Dekofee bin, habe ich die Päckchen frei eingepackt und in die Kiste getan, damit man sie einfach auf ein Fensterbrett oder eine Kommode legen kann.

Damit aber auch noch etwas für das Auge im Päckchen ist, habe ich mit viel Liebe und Geduld einen kleinen Zug gebastelt, der hoffentlich irgendwo als Schmuck seinen Platz finden kann (natürlich aus einem fertigen Bausatz – sowas könnte ich nicht selber entwerfen).

Ich hoffe Anni hat Freude am Kalender, am Auspacken und an den Dingen, die sie vorfindet. Und weil ich dieser Tage schon so oft gelesen habe, dass Menschen Dinge entsorgen, die ihnen nicht gefallen. Ich denke es ist normal, dass einem Sachen auch mal nicht so gefallen oder man keine Verwendung dafür hat. Aber bitte werft doch nichts weg – vor allem nicht, wenn es jemand mit Liebe ausgesucht hat. Dann verschenkt sie doch einfach weiter, eine andere Person freut sich vielleicht sehr darüber!

Und jetzt darf der Adventszug losfahren Richtung Weihnachten und zwar direkt zum Weihnachtsfreudenbingo!

5 Gedanke zu “Weihnachten in Rot, Grün, Weiß oder Gold?”
  1. Liebe Ingrid,
    was für eine tolle Bastelarbeit!
    Bei Anni konnte man schon vor allerhand Tagen von dem schönen Adventskalender lesen, den sie von Dir bekommen hat.
    Da steckt eine Menge Arbeit und Überlegung drin!
    Du kennst meine Auffassung dazu: möglichst alles nachnutzen (lassen), was man selbst nicht braucht, nicht mag. Das macht zwar deutlich mehr Aufwand, als einfach die Tonne aufzumachen. Aber das ist doch ganz wichtig!
    Herzliche Grüße!
    Elke

  2. Liebe Ingrid,
    ich habe eine große Freude an den schönen Päckchen, die du für mich gepackt hast. So schöne Sachen. Und der wunderschöne Zug ist einfach eine Wucht. Über den Zug hat sich Baby L. riesig gefreut, ich dachte nämlich, dass ich ihm damit eine Riesenfreude machen kann. So habe ich die Inhalte von dir für mich herausgenommen, die Päckchen neu für einen 2,5-jährigen befüllt und der Zug machte sich gerade noch rechtzeitig per Post auf zu Baby L. Gestern habe ich ihn gesehen und er hat vor Freude gestrahlt, als er mir den Zug zeigte und mir erzählte, dass er ihn ganz toll fände. ♥ Und ich bin schon gespannt, was ich morgen aus dem nächsten Päckchen packen darf.
    Herzensgrüße und nochmals vielen lieben Dank für den schönen Adventskalender für mich. Ich bin so gerührt.
    Anita

  3. Liebe Ingrid, was für ein schöner Adventskalender und ich bin sicher, dass Anni Deine Gedanken und Deine Zeit zu schätzen weiß! Hab eine schöne Adventszeit mit Deinen Lieben und ganz liebe Grüße an Dich
    Katrin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert