Heuer meckerte das Kind, er wollte eine Dekoration im Haus haben, nachdem ich letztes Jahr mal konsequent alle Sterne aus Papier, die über die Jahre immer staubiger und farbloser und zerstörter aussahen entsorgt habe.

Oh je … ich und basteln, aber dann sah ich bei einer Kollegin eine genial simple Dekoidee, die mir aber total gut gefiel.

Und so kann ich heute zu den Weihnachtsfreuden bei Starkyli und Antetanni eine Dekoidee beisteuern.

Hier entstanden aus einfachen Strohhalmen – natürlich bunt in allen Farben, wie sich das in unserem Haus gehört – kleine Sterne als Geschenkanhänger und als Hintergrund für meine Engel. Manche auf dickem Zwirn, andere auf Stickgarn.

Oder auch an der Lampe über dem Esstisch oder an allen möglichen und unmöglichen anderen Stellen im Haus.

Und dann gibt es noch große Varianten aus ganzen Strohhalmen in unifarben oder auch mit gemischten Farben für die Großeltern zu Weihnachten und als Dekoration für die Seiten vom Kamin oder an den Wänden.

Und falls jemand mit seinen Kindern oder Enkeln noch schnell etwas Nettes und Einfaches basteln wird, der braucht nur ein paar Papierstrohhalme (das geht auch in Weihnachtsfarben und edel) – vielleicht auch als Tischdeko an Weihnachten.

Und so geht es:

So, damit habe ich mein Dekosoll erfüllt und gleich noch Geschenkeanhänger und Kleinigkeiten vom Kind für die Großeltern und Paten mit erledigt.

Und diese Sternchenflut darf nun zu den Weihnachtsfreuden.

4 Gedanke zu “Dekoliebe”
  1. Das ist ja eine nette Idee. Ich habe in diesem Jahr Sterne aus Teebeuteltüten gebastelt. Ist auch ganz einfach, denn ich bin auch nicht so eine Bastlerin. Ich hatte die Sterne auch auf meinem Blog gezeigt.

    Gruß Marion

  2. Ich mag diese Sterne sehr und bastle sie auch immer wieder gerne. Toll diese Deko und recht hat das Kind. Ich bin ja auch alles andere als eine Deko-Queen, aber Sterne gehen immer. ♥
    Herzensgrüße
    Anita

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert