“Wir machen klar Schiff … und es uns gemütlich” – Teil 1

Herzlichen Willkommen zum ersten Teil meiner Anleitung zum Mosaikkissen zum Sew Along 2018 mit dem Titel “Wir machen klar Schiff …. und es uns gemütlich” auf unserem Blog “Wir machen klar Schiff“.

Ich werde für mein Kissen Webware verwenden und habe dafür alle meine Schnipselgläser geleert. Leider bin ich mit dem Kleinschneiden meiner Stoffreste noch nicht gut vorangekommen, weil mich ein Hexenschuss am Nähen und Zuschneiden hindert – deshalb ist es auch so ruhig hier auf dem Blog.

Jetzt fragt ihr euch sicher – okay das Prinzip mit dem Mosaik ist mir klar, aber wie groß mache ich bloss die Quadrate dafür und für was reichen meine Stoffreste aus? Da ich euch leider eben nicht wirklich voraus bin, zeige ich euch jetzt ein paar Varianten die ich mir überlegt habe und ihr könnt euch daraus hoffentlich etwas zu euren Resten passendes aussuchen.

Die erste Variation hat bisschen größere Quadrate von 3cm x 3cm, kann also aus etwas größeren Resten noch gut geschnitten werden; die zweite Variation hat Quadrate von 1 ” x 1 ” und ist somit geeignet auch für wirklich kleine Reste. Ich habe jetzt mal ausgerechnet, was man für ein Kissen von je 50 cm x 50 cm bzw. 40 cm x 40 cm braucht, wenn man mit einer Nahtzugabe von 0,75 cm bzw. 1/4 ” rechnet. Natürlich könnt ihr jederzeit andere Nahtzugaben nehmen oder andere Größen für eure Quadrate – einfach wie eure Reste sind.

Da kommen doch jede Menge Teile zusammen und wenn es dann doch nicht für so viele Teile reicht oder man nicht genug Ausdauer hat so viele Teile zu schneiden …. und ich sags hier gleich ganz deutlich … NEIN – wir werden sie dann nicht einzeln aneinander nähen! Dann könnte man ja auch verschiedene Varianten wählen und zum Beispiel innen einen Mosaikteil machen und dann einen Rahmen drum herum nähen oder aus Mosaiksteinchen Quadrate nähen und diese dann mit größeren Mosaiksteinen ergänzen … mal sehen für was ich mich am Ende selber entscheiden werde …

Den Zuschnitt erledigt ihr am besten mit Lineal und Rollschneider – keine Angst, die Quadrate müssen nicht so arg exakt sein!

Also ran an die Wochenaufgabe bei meiner Variante!

Schüttet erst mal die Minireste aus und dann die Kleinen und dann noch bisl Größere und dann seht mal wie viel ihr schafft …

… ich hoffe mein Rücken lässt mich nicht im Stich und ich kann euch nächste Woche den zweiten Schritt präsentieren. Ich bin gespannt auf eure Reste, welche Schnipsel da rausgekramt werden, welche Farben vorherrschen, für welche Varianten ihr euch entscheidet – ach das wird schön und ich freue mich euch bei unserer Linkparty, die den ganzen Zeitraum über offen steht zu treffen – vielleicht machen auch mit mehreren Kissen.

3 Kommentare

  1. Erstmal gute Besserung für Dich!!!
    Das sind ganz schön viele Teile für ein Kissen, aber wenn die Reste dann weg sind….. ich werde das mal beobachten ;o))
    Liebe Grüße an Dich, Katrin

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.