Let´s swap – #1

*Für unser erstes Tauschprojekt in diesem Jahr habe ich mich mit Annette von Augensterns Welt bei unserem Swap auf einen Heftumschlag geeinigt. Schon länger ärgere ich mich darüber, dass hier so viele lose Zettel mit Notizen für die Maschinen, bestimmte Techniken und viele andere Näh-Dinge herumfliegen, die immer mehr werden und mit Notizen beschrieben sind, die für mich wichtig, aber nicht so wichtig und ständig gebräuchlich sind, dass ich sie mir merken kann.

Deshalb habe ich mir von Annette einen Umschlag für eine Quiltmuster-Sammlung gewünscht. Und nun seht mal, was mir da tolles ins Haus geschickt wurde. Die Farben leuchten so schön und dieser blumige Zierstich auf den Nähten sieht supercool aus.

Innen sind die Einsteckfächer für das Heft sogar noch zweifarbig, das finde ich auch super hübsch. Das ganze Heft strahlt von außen und innen ganz wunderbar und ich werde es sicher gern oft in die Hand nehmen! Ich mag sehr, dass Annette hier eine Farben- und Stoffkombination gewählt hat, die in meinem Schrank nicht vorhanden wäre und die ich auch niemals so ausgesucht hätte. Das gefällt mir schon mal extrem gut an der Tauschidee und mehr über das Heft könnt ihr auch bei Annette noch lesen.

Annettes Wunsch war ein Umschlag für ein Heft, in dem sie ihre Nähmaschinenstiche festhalten will und evtl. noch Stickbilder. Deshalb habe ich meine erste Idee ein buntes Restepatchwork zu nähen, dann doch wieder verworfen, weil ich es einfach dazu nicht passend fand und habe mich stattdessen entschieden in verschiedenen Farben Dekorationsstiche auf einen dunkelblauen Softjeans zu setzen.

Für Innen und die Einstecklaschen habe ich einheitlich den witzigen Garnrollenstoff verwendet von meiner Weihnachtsaktion, sodass er jetzt nur noch ein kümmerlicher Rest ist, und innen ein Band angebracht.

Da ich Angst hatte ob das klappt mit der Größe, habe ich erst ein Probestück genäht für mich, an dem auch prompt so ziemlich alles schief gegangen ist … erst zweimal Unterfaden aus, das Band unten statt oben eingenäht, dann zu klein nach dem Wenden für das Heft, dann getrent und verlängert, jetzt ist sie zu groß … ach ja, ich hoffe sehr Annette, dass dein Exemplar jetzt genau passt (beim Test hier klappt es mit einem doppelten Heft.

Damit ich das mit den Heftumschlägen, die übrigens nach dieser Grundanleitung genäht sind, jetzt noch besser übe und auch die Maße gelingen, lege ich mir für jede Maschine und alles was ich für Wissenswert erachte gute alte Hefte an und nähe dafür Umschläge. Ja, ich mag es gern analog bei solchen Dingen und schön anzufassen und irgendwie haben alle möglichen Anleitungen und Hefte ja immer auch andere Formate, es bleibt also spannend ob sie passen … tja, da dachte ich wir haben für den Anfang ein leichtes Projekt gewählt und dann … das kann ja noch heiter werden … aber ich habe auf jeden Fall die schönste Hülle überhaupt und die passt genau!

So, das war er unser erster Tauschmonat und es hat mir wirklich schon sehr viel Spaß gemacht und ich freue mich schon auf die Wiederholung im Februar, mal gucken was es dann zu tauschen gibt …

* Auf meinem Blog schreibe ich privat und ohne kommerzielles Interesse über mein Hobby und nenne oder zeige dabei auch Schnittmuster/Materialien/Bücher/Zeitschriften/… Dazu äußere ich in meinen Beiträgen meine freie persönliche Meinung. Auch verlinke ich andere Blogs oder Websiten, wenn ich dort Dinge von Interesse entdecke und mit meinen Lesern zu deren Information teilen möchte. Für alle diese Einschätzungen erhalte ich keine Gegenleistungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

9 Gedanken zu “Let´s swap – #1”