Kindershirts

Heute gibt es die letzten Kurzarmshirts für die aktuelle Größe 122 und gewünscht war vom Kind “noch mal der Schnitt vom Grätenfischshirt” – ein Lausejunge von Lotte&Ludwig. Also diese weiten Schnitte findet er wohl gerade toll, ich glaube ja weil sich die Shirts so schneller ausziehen lassen. Als ich die Shirts draußen fotografiert habe kam eine Dame vorbei die meinte “solchen Kinderkram zieht dein Sohn noch an?” (Tonfall bitte dazudenken) – und ich sagte “äh ja, der ist ja noch ein Kind!”.

Und schwups da war es wieder … ja er ist ein Kind, er ist 5 Jahre alt, ja er darf anziehen was er mag, ja er findet alles was vier Räder hat oder ein Tier ist toll, ja er mag er bunt, ja er will weite Schnitte, ja er mag Kuschelstoffe, ja er will sich drin bewegen können und ja verdammt, ich bin froh darüber, dass er die Wahl hat aussuchen zu können was er mag und das er sich noch wie ein Kind fühlt und nicht wie ein Minierwachsener. Auch wenn er inzwischen Blazer und Mütze auch sehr cool findet …

Und so gibt es eben noch Müllautos und Kehrmaschinen, die seit jeher hoch im Kurs standen und schon im Schrank gewartet haben und noch einmal “kleiner Maulwurf”. Ich muss zugeben mit dem Panel bin ich nicht so glücklich, aber er fragte immer wieder nach so einem Stoff, da ich noch ein Pauli-Shirt habe und er eben nicht mehr. Als dann die Vorschau für den Sommerpauli mit dem tollen Streifensegel kam bin ich schwach geworden und habe ein Paket mit einem Panel plus Kombistoff (ohne ging ja nicht) bestellt, was ich sicher nie wieder mache. Denn das Panel gefällt mir nicht wirklich (dem kleinen Mann zum Glück schon) und vor allem passt der Kombistoff für mich weder dazu, noch hat er eine schöne “Wasserfarbe”.  Er wird, da die Qualität sehr schön ist, deshalb ein Schlafanzug werden und aus dem Rest etwas für das nächste Baby, das erwartet wird – dafür gefällt er mir sehr.

Kombiniert habe ich in beiden Shirts mit Resten aus meiner Kiste für schon kleine Stoffreste und so hat auch noch der letzte Rest des kuscheligsten Stoffes aller Zeiten (die Robben) noch Verwendung gefunden. Und wenn ihr jetzt denkt ist die bekloppt und näht jetzt wo der Sommer vorbei ist Kurzarmshirts … nein, bei uns werden die das ganze Jahr getragen und hüpfen jetzt zu Kiddikram und zu den Menschenskindern.

12 Kommentare

  1. Das ist ja wohl eine Frechheit!!! Die Dame soll mir mal begegnen!!! Das gibt es ja wohl nicht. Und ja! Klar!!! Wann soll kind denn Kind sein, wenn nicht mit 5??? Mädchen erlauben wir in dem Alter doch auch rosa, rosa, rosa und Glitzer… ich finde die Shirts jedenfalls toll und kann sehr gut verstehen, dass er sie mag. Viel Spaß wünsche ich ihm beim Toben und Spielen darin. Viele liebe Grüße maika

  2. Ein großes Hallo an alle,
    ich mag den Müllautostoff auch total und zu Pauli kann ich nur sagen, er ist bei uns sogar Schulmaskottchen. Also in meinen Augen machst du das genau richtig. Ich diskutiere auch schon lange nicht mehr herum. Meine kleine Dame darf sich ihre Sachen auch alleine aus dem Schrank nehmen und anziehen. Diesen ganzen Streß mache ich einfach nicht mehr mit. Ich finde damit werden Kinder auch selbstbewuster und ihr Geschmack ändert sich ja sowieso irgendwann, meistens schneller als einem lieb ist. 🙂

    Liebe Grüße Andrea

  3. Ich finde es schön, dass er diese kindlichen Stoffe noch mag und vorallem, dass du ihm die Möglichkeit bieten kannst solche Shirts genau nach seinem Geschmack zu haben. Die meisten Kids wollen doch immer das anziehen, was die anderen haben, bzw was andere cool finden und sind nicht stark genug ihren eigenen Geschmack zu haben. Lass dich nicht von irgendwelchen Damen ärgern.
    Liebe Grüße, Sandra

  4. hej ingrid,
    hach, was für tolle shirts! so ein pauli shirt würde ich auch anziehen :0) sehr cool und gibts nirgends so zu kaufen… shirts tragen wir auch im winter, zu hause ist es ja warm! ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

  5. Liebe Ingrid,
    sind die schön geworden, so süß! Tolle Stoffe hast du da vernäht und das Schnittmuster reizt mich auch. Mal schauen, wie weit die Größen gehen. Da hat sich dein Sohnemann bestimmt sehr gefreut. Nix da bekloppt *lach*, bei uns werden die Shirts auch das ganze Jahr getragen. Du Liebe, ich wünsche dir ein schönes Wochenende.

    Herzliche Grüße aus Heidelberg,
    Annette

  6. Liebe Ingrid, also echt jetzt? Wann bitte sollen denn Kinder Kindersachen anziehen? Doch wohl als Kinder, oder? Die Shirts sind echt toll und ich mag den kleinen Maulwurf so gerne, wenn er wieder mal seufzend nach einer Lösung für ein Problemchen sucht…. Schade, dass die Kombistoffe nicht passen wollten, so fertig schaut es aber doch sehr passend aus.
    Hab ein feines Wochenende und ganz liebe Grüße an Dich, Katrin

  7. Liebe Ingrid,

    ich finde die Shirts total niedlich. Der Schnitt gefällt mir total gut (da muss ich gleich mal stöbern, den kenne ich noch nicht), und die Stoffe sind echt süß! Ich finds super, dass dein Junge ganz klar seine Wünsche äußert und seinen eigenen Stil bestimmt. Das kommt noch viel zu früh, dass einem andere in den eigenen Geschmack reinreden.
    Es muss ja nun wirklich nicht jeder 5- oder 4-Jährige im Kindergarten schon mit Spiderman und Star Wars rumlaufen! (Meiner ist so einer davon *seufz*, aber er mag auch Yakari, Dinosaurier, Piraten und Feuerwehr, und ich bin sehr sehr dankbar dafür!!)

    Ich finde, die Kinder werden viel zu schnell groß :(. Und das andere Problem ist: Dieses furchtbare Gegeneinander unter Müttern – das übergreift offenbar auch Generationen. Diese kleinen Sticheleien, die so tief treffen, nach dem Motto “Na, traut er sich noch nicht die Rutsche alleine runter? Also meiner… blablabla…”
    Ich finde das furchtbar, dieses Vergleichen, dieses Positionieren… Ich weiß nicht, wie wir es schaffen das zu überwinden, dieses “Ich finde, es wird jetzt mal Zeit, dass er…. Blödsinn wie Gehorsam/Anstand/etc lernt…”

    Genau diese Denke steckt dahinter. Statt einfach mal nachzudenken und sich das fröhliche Kind im Pauli-Tshirt anzugucken und zu sagen: “Ach wie schön, ein glückliches Kind! Du bist ja ne tolle Mama, dass du ihm das genäht hast!”

    Lieber Gruß,
    Sonja

  8. Huch, ich dachte eigentlich, ich hätte auch schon meinen Senf dazu abgegeben 😉 offenbar war ich aber nach dem Lesen so geschockt, dass ich doch erstmal Worte finden musste. Leider gibt es so Menschen immer wieder und was mir auffällt, v.a. bei nähenden Jungsmüttern. Was ich zudem sehr schade finde. Denn nur, weil ein nach Mädchenwunsch genähtes Kleid zauberhaft sein kann, geht das eben auch und gerade (bei dem eingeschränkten Motivangebot – siehe Kommentar von Sonja – sowieso) bei coolen Outfits für Jungs. Insofern alles richtig gemacht und bloß nicht ärgern lassen!!! Die Shirts sind zauberhaft und ich beneide dich darum, Pauli vernähen zu dürfen. Denn ich bin mit ihm aufgewachsen, aber meine Nase findet den – Zitat – Bäh! Da überlege ich schon, ob ich da einfach meinen Willen aufzwinge 😀 😀 😀

    Hab eine wunderschöne Woche!

    Herzliche Grüße,
    Jenny

  9. Liebe Ingrid,
    ich hatte ja eine ziemliche Nähpause, als meine Jungs im Kindergarten- und teilweise Grundschulalter waren. Ich bin völlig um die Motivstoffe drumrum gekommen!!! Und dann plötzlich ist der Punkt da, da geht nur noch Mainstream. Daher: das nähen, was der kleine Mann sich wünscht, was er anzieht und sich dran freuen!
    Ich kann mir Deinen Bub völlig gut in diesen Shirts vorstellen.
    Morgen einen guten Start, liebe Grüße
    Ines

  10. Liebe Ingrid,
    die Shirts sind ja sooooooschön, die könnte ich mir für meinen kleinen Enkel auch gut vorstellen. Ist doch gut wenn der Kleine weiß was er will. Unser ENkel mit 2 Jahren weiß das auch schon und es ist doch eine Freude wenn sie die genähten Sachen gerne tragen.

    Liebe Grüße Marita

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.