Luna … Nackenkissen

**[Werbung] Mich hat es flachgelegt und zwar so gründlich wie noch nie … und ja ich lag und liege wirklich seit 10 Tagen – bitte entschuldigt also, dass ich gerade leider zu unserer schönen Aufräumaktion so gar nichts beitragen kann – das macht mich sehr traurig. Da war es tatsächlich ein glücklicher Zufall, dass ich kurz davor für Sonja von The Crafting-Café eine Variante ihres Yogakissens Luna zur Probe genäht habe.

Als hätte ich es geahnt, dass ich sowas unbedingt brauchen werden, habe ich mir zwei Nackenkissen genäht, die man aus dem Schnittmuster erhält, wenn man beim Yogakissen einfach den Seitenkeil weglässt. Ich habe mir zunächst aus einem alten Kopfkissenbezug zwei Inletts genäht (ohne Nahtzugabe) und diese dann fest mit Dinkelspelz gefüllt und dauerhaft verschlossen, was eine Empfehlung von Sonja ist und ich bin begeistert.

So ungern ich auf diesen Körnerkissen liege, weil das immer so rutscht innen drin, so toll ist dieser Spelz (bekommt man in Bioqualität bei Mühlen – als Tipp). Die Kissen sind dadurch relativ fest und wenn man draufliegt rutscht nix hin und her und man kann sie sich sogar einfach so im Sitzen ins Genack legen. Und warum ist das jetzt so besonders schön für mich … weil die Hörnchen durch die Füllung beim Drauflegen von ganz alleine warm werden und Wärme tut zusätzlich zur Stütze gerade sehr gut …

Die Hüllen habe ich dann genau nach Schnittmuster plus Nahtzugabe genäht und da ich diese Kissen nicht allzu häufig abziehen werde, habe ich mich gegen einen Reißverschluss und für Druckknöpfe zum Verschließen entschieden. Dafür habe ich einfach hinten eine größere Öffnung gelassen und dort einen Reststreifen dünnes Vlies quasi in die Nahtzugabe gebügelt zur Stabilisierung, sodass die Knöpfe nicht ausreißen.

Fertig waren die beiden Hörnchen, die mir nun im Bett und auf dem Sofa gute Dienste leisten.

Das komplette Lookbook mit allen Beispielen findet ihr ebenso wie das Ebook bei Sonja im Shop unter The Crafting Café

** [Werbung] Für dieses Probe-/Designnähen wurde mir vom Ersteller das Ebook kostenfrei zur Verfügung gestellt und/oder die im Text gekennzeichneten Materialien der genannten Verkäufer/Hersteller. Meine Meinung äußere ich jedoch frei und ohne Beeinflussung.

7 Antworten

  1. nealich sagt:

    Oh nein, Du Arme 🤕 Da wünsche ich als erstes mal gute Besserung…
    Deine Kissen sehen toll aus und das klingt wirklich sehr praktikabel mit dem Dinkelspelz, wenn sich das sogar selbst erwärmt. Mir ist ein Körnerkissen beim Aufwärmen mal in Flammen aufgegangen, seitdem bin ich da sehr vorsichtig….
    Liebe Grüße an Dich von Katrin und mach einfach langsam, so wie es geht, ist es gut….

  2. Maika sagt:

    Ohje. Gute Besserung. Komm bald wieder auf die Beine. Wie schln, dass du so hübsche Begleiter hast. Viele liebe Grüße maika

  3. Nanusch sagt:

    Liebe Ingrid,
    ojemine, du Arme! Ich wünsche dir gute Besserung! Die Kissen sehen echt klasse aus! Das mit dem Dinkelspelz und der Mühle ist ein guter Tip!
    Vielen DAnk!
    LG
    CHristiane

  4. Jenäht sagt:

    Liebe Ingrid, das klingt gar nicht gut, weiterhin Gute Besserung!!! Deine Kissen sind wunderschön geworden, der Stoff ist so süß, ähem, schick! Blau ist halt meins 😉 Pass auf dich auf und hab ein wunderschönes Wochenende 🙂 Herzliche Grüße

  5. Oje, du Arme. Gute Besserung! Hoffentlich tragen die Gute-Laune-Zwerge zur schnellen Genesung bei. LG Christiane

  6. Liebe Ingrid,
    du Arme! Ich wünsch dir wirklich gute Besserung, dir und deiner familie! Mach dir mal keine gedanken mit unserer Aktion! Was nicht geht, geht nunmal nicht! Wichtig ist, das du wieder auf die Füsse kommst, oder? Deine Kissen sind total schön geworden, auch mit den stöffchen! Trink ordentlich Holunderblütentee und ruh dich bloss aus! Nähmaschinenverbot! Basta!!!ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

  7. Ines sagt:

    Liebe Ingrid,
    oh, da wünsche ich Dir von Herzen, dass Du übers Wochenende wieder auf die Beine kommst. Ich hatte bei uns in der Mühle auch schon mal Dinkelspelz gekauft – mich hat das Geraschel nachher im Kissen ganz wuschig gemacht und bin wieder auf Körner umgestiegen. Die sind halt leider nicht weich.
    Und Deine Stoffwahl ist wunderschön. Meine Jungs fanden ihn damals blöd und ich habe ihn geliebt (und habe dann halt für mich genäht!)
    Liebe Grüße
    Ines

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.