Buchstäblich bunt – #1 D

*Jajaja, ich bin spät dran, aber ich wollte es unbedingt noch schaffen und so habe ich mich schnell vom Krankenlager erhoben und bei großem Sturm draußen ein Bild von meinem “D” gemacht …

Maika von Maikaefer lädt uns alle ein zu ihrem Jahresprojekt “Buchstäblich bunt” und ich will heuer unbedingt wieder dabei sein. Den ersten Plan etwas mit den Buchstaben an sich für mein baldiges Schulkind zu nähen, habe ich allerdings schnell wieder verworfen.

Für solche Jahresprojekte habe ich allerdings festgestellt, dass ich schlecht darin bin mir jeden Monat etwas, das ich gern nähen würde und das ich oder andere auch brauchen können (denn sonst nähe ich nicht), auszudenken und bin auch schon beim ersten Buchstaben gescheitert. Und deshalb hab ich einen Plan gefasst für dieses Projekt, der ein bisschen inspiriert ist von den tollen Marylin Fuchs Varianten von Katrin. Ich möchte gern jeden Monat ein Tier mit dem Buchstaben des Monats nähen und zwar auf Papier, damit ich diese Technik nicht wieder verlerne und dann am Jahresende daraus eine Deko für mein Arbeitszimmer oder das Treppenhaus gestalten, je nachdem wie es passt. Auch ist es ideal um schöne Stoffreste zu vernähen und neue Dinge auszuprobieren.

Für diesen Monat ist mein “D” ein Delfin, ein Tier zu dem ich mich als Kind fast so sehr hingezogen gefühlt habe wie zu Elefanten. Ich war immer eine Wasserratte und das Element Wasser war immer meins. Viele Jahre bin ich mehrmals die Woche im Verein ins Wasser gehupft. Oft habe ich davon geträumt durchs Wasser zu pflügen und zu springen wie ein Delfin und lange habe ich geübt, bis ich diese Schwimmart so gut konnte, dass es sich für mich persönlich annähernd so anfühlte … also irgendwie gut und elegant (obwohl ich schon als Kind keine Elfe war, eher ein Kraftpaket und vermutlich sah es nicht ein bisschen aus wie bei einem Delfin).

Die Anleitung für dieses Exemplar habe ich bei einem kostenfreien Quiltprogramm, dem Quiltassistant, gefunden. Er ist das Ergebnis des Tutorials, bei dem erklärt wird, wie man aus einem Bild seine Vorlage zum Papiernähen erstellen kann. Das habe ich dann auch gleich mit dem Bild vom Delfin versucht (deshalb sehen bei mir auch die Teilungen ein bisschen anders aus, wie auf dem Original).

Leider musste ich dann auch noch feststellen, dass ich irgendwie schon wieder vergessen hatte, wie das mit dem Papiernähen ging, aber Ines und Gabi haben mir kompetent und aufmunternd weiter geholfen und so flutschte es dann auch wieder und hier ist er also, mein “D” für den Januar und damit schwimmt und springt er schnell zu Maikas “D”-Sammlung am allerletzten Tag.

* Auf meinem Blog schreibe ich privat und ohne kommerzielles Interesse über mein Hobby und nenne dabei auch Schnittmuster/Materialien/Bücher/Zeitschriften/… Dazu äußere ich in meinen Beiträgen meine freie persönliche Meinung. Auch verlinke ich andere Blogs oder Websiten, wenn ich dort Dinge von Interesse entdecke und mit meinen Lesern zu deren Information teilen möchte. Für alle diese Einschätzungen erhalte ich keine Gegenleistungen.

12 Antworten

  1. nealich sagt:

    Liebe Ingrid, oh, wie schön 😍 Delfine sind großartig, tolle Schwimmer und Spaßmacher 🐬 ich bin total fasziniert von Deiner Fähigkeit, selbst Vorlagen für’s FPP zu erstellen, da ist das Nähen doch keine Hürde mehr… Ein gutes Training hilft, die wichtigsten Dinge nicht zu vergessen. Da ist so ein monatlicher Block richtig gut geeignet dafür!!! Und wen Du sogar schwimmen kannst wie ein Delfin… wunderbar!!!
    Gute Besserung weiterhin und alles Liebe von Katrin

  2. Maika sagt:

    Au fein, Solche Projekte liebe ich und freu mich schon sehr auf die nächsten 11 Tiere. ich überlege schon, was wohl mir R beginnt… Raupe? Rgenwurm? Rabe??? Ach, ich bin gespannt und freu mich sehr. Der Delphin ist auf jeden Fall schon ein Liebling von mir. Gute Besserung!!! Viele liebe Grüße maika

  3. Kunzfrau sagt:

    Coole Idee! Da bin ich auf weitere Tierchen gespannt!

    Gruß Marion

  4. Ines sagt:

    Liebe Ingrid,
    der ist total schön geworden! Ich freu’ mich sehr auf Deine weitere Tiere – hoffentlich findest Du jeden Monat eine passende Vorlage. Ich hätte ein Rentier als Vorschlag. Aber auch ein Rabe wäre cool oder ein Reh – Dir fällt sicher was cooles ein!.
    Liebe Grüße
    Ines

  5. Jenäht sagt:

    Wie beruhigend, liebe Ingrid, ich bin auch noch ganz knapp mit allem reingerutscht zu Buchstäblich bunt. Ich finde, da haben wir uns ein Sektchen verdient, also wenn du wieder gesund bist! Der Delphin ist sehr hübsch geworden 🙂 Deine Idee finde ich großartig und bin ebenfalls sehr gespannt, was es bei “R” wird. Hach, das wird toll! Solange gute Besserung 🙂 Viele liebe Grüße, Jenny

  6. Guten Abend liebe Ingrid,
    WOW der Delfin ist wunder wunderschön geworden!! Was für eine gute Idee jeden Monat einen Tier-Block zu nähen. Katrins Idee mit den Füchsen fand ich auch super klasse. Na, da wünsche ich dir aber erstmal gute Besserung!! Und bin ebenfalls wie Maika schon gespannt auf den folgenden Monat.
    Ganz liebe Grüße
    Annette

  7. Marietta sagt:

    Liebe Ingrid,
    da hast du ein süßes Kerlchen genäht. Und die Idee mit den 12 Tieren finde ich klasse. Bin gespannt, auf welches deine Wahl für das R fällt. Spontan fiel mir Ratte ein, aber ob die sich gut neben dem Delfin macht?
    Drücke dir für die Vorlagensuche die Daumen und falls das schwierig wird, fürs Selbermalen.
    Liebe Grüße
    Marietta

  8. Hej Ingrid,
    Die idee ist super und dein delfin ist wirklich klasse geworden. Deshalb mache ich bei den nadelbriefchen schon nicht mit obwohl es eine tolle aktion ist. Was soll ich mit 52 nadelbriefen am ende des jahres? Ich baue meine sachen bei maika ein, also immer etwas was ich auch wirklich brauche 🙂 …ganz lg aus dänemark,ulrike 🙂

  9. Valomea sagt:

    liebe Ingrid,
    das ist eine klasse Idee. So kommst Du bestimmt zu schönen Tierchen. Der Delfin ist jedenfalls schon mal ein schöner Anfang. Ich habe auch schon im Vogelbuch geblättert…
    LG
    Valomea

  10. Liebe Ingrid,
    der Delfin sieht super aus! Solche Jahresprojekte sind toll und ich bin schon sehr gespannt, welche Tiere am Jahresende in deinem Privatzoo Platz gefunden haben.
    Liebe Grüße Sandra

  11. Liebe Ingrid, Elfen sind so zart, die gehören in die Luft, nicht ins Wasser. Denn im Wasser fangen sie ganz schnell zu frieren an, die Flügelchen kleben an den Körperchen, alles weicht auf, sind sie klein, blass, zittern und sehen traurig aus. Ins Wasser gehören große, starke Tiere. Jedes Gramm Fett schützt sie vor der Kälte, sie bewegen sich unglaublich anmutig und elegant. Wie gut, dass es nicht nur Elfen auf der Welt gibt, das wäre ziemlich eintönig! Deinen Delfin hab ich in Ansätzen schon bewundert, ich finde er ist supertoll geworden! Ich freu mich schon sehr auf Deine weiteren Tiere, spannende Sache! (Und gute Besserung!) lg, Gabi

  12. Nanusch sagt:

    Liebe Ingrid,
    was für eine schöne Idee, Maikas Jahresprojekt mit Tieren zu füllen! Der sieht schonmal klasse aus! Auf das “R” bin ich schon sehr gespannt!
    GLG
    CHristiane

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen