Shietwetter Sew Along – Weste

[Werbung]

Die Jackenwoche eröffnet bei mir eine Weste. Beim Probenähen für die Wintersunny von Herzensbunt wollte ich dem kleinen Mann einen Pullunder nähen aus einem Nikistoff, mit dem ich sonst nichts anzufangen wusste. Die Farben mochte ich und gelb als Kombifarbe auch … so wurde der Körper zusammengenäht und dann zog der kleine Mann bei der Anprobe ein Gesicht … “Mama das ist doch Käse, kein Pulli und viel zu heiß” … und ich erinnerte mich wieder daran, warum ich Pullunder als Kind hasste … schon lustig wie es sich wiederholt.

Aber nun war guter Rat teuer … da aber Westen hier durchaus nicht unbeliebt sind, habe ich das Vorderteil einfach durchgeschnitten und dann wusste ich endlich wofür ich diesen Paulikombistoff verwenden konnte … für das Futter. Ein Reißverschluss, der genau die Stofflänge (leider ohne das Bündchen) hergab wurde auch noch gefunden … perfekt.

Und dann kam der Knoten im Hirn wie ich die Weste nun zusammenbekomme. Diesmal habe ich dann aber einfach angefangen, den Reißverschluss eingenäht, die Astronautenkapuze zugeschnitten und ein Ende vorn länger gelassen als Lasche zum Zumachen – später kamen (mit Verstärkung innen) noch zwei Kamsnaps darauf.

Dann die Kapuze genäht und ringsum rechts auf rechts eingenäht. Am Ende den Reißverschluss hoch, die Kapuzenkante entlang und dann wieder auf der anderen Seite am Reißverschluss hinuntergesteppt.

Das Bündchen ist ein bisschen lang geworden und in der Breite musste ich dann hinten mit dunkelblau stückeln … dann konnte auch das eingenäht werden und nun stört mich getragen gar nicht, dass der Reißverschluss zu kurz war – beim Radeln ist das so praktischer.

Am Ende musste ich dann durch ein Armloch wenden und so habe ich die Ärmelbündchen einfach wie einen breiten Saum angenäht, das ging auch. Bisschen unorthodox die Lösung, aber das Endergebnis mag ich und wie man sieht ist die Länge (die insgesamt ca. 6cm länger ist wie im Schnitt normal) zum Radeln perfekt, da sie das Gesäß schön umschließt.

Damit hat auch ein großes Stück vom Maulwurf auf dem Wasser eine gute Bestimmung gefunden und der Maulwurf darf ein bisschen vorwitzig aus den Taschen lugen und den Streifen zugucken, die sich natürlich – vor allem vorn am Reißverschluss überhaupt nicht  … genau schon gar nicht treffen. Diese Kombination aus Nicki und Jersey war einfach übel zu nähen finde ich, aber das Kind stört es nicht.

So guckt nun der Pauli in die Shietwettersammlung und auch zu den Menschenskindern und zu Kiddikram und HOT.

9 Kommentare

  1. Oh, das ist schön und dem jungen Mann gefällt die neue Weste! Ich musste echt schmunzeln, dass er Deine Abneigungen gegen Pullunder teilt…ich verstehe Euch Beide da sehr gut und Westen sind eh praktischer ;o)
    Liebste Grüße an Dich von Katrin

  2. Oh ja! Ein toller Platz für Pauli! Die Idee der Weste hab ich zwar noch nie verstanden. Da hat man doch kalte Arme. Aber offensichtlich ticken die Menschen da auch unterschiedlich. Euch wünsche ich eine tolle Zeit mit diesem schicken Teil und möglichst lange das passende Fahrrad-Wetter. Viele liebe Grüße maika

  3. Du nähst so schnell, da komme ich gar nicht mit kommentieren nach!
    Die erste gefütterte Weste fand ich auch schwierig, bei der zweiten geht das dann schon sehr viel besser. Und Deine Materialkombi finde ich sehr fröhlich, aber schwierig zu nähen. Und ob das einer mit den Streifen sieht? Vermutlich lässt er die Weste eh öfters offen.
    Liebe Grüße
    Ines

  4. Ich mag “unorthodoxe” Lösungen und dein Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen!
    Vor allem den Pauli auf der Rückseite der Jacke finde ich toll! Da bekommt man direkt gute Laune dabei, dein Söhnchen von hinten zu sehen;).

    Liebe Grüße
    Pamela

  5. Die Weste ist klasse. Ich hatte in diesen Tagen den gleichen Gedanken, aus einem blau-weiß-geringelten Nicki (übrig vom Schlafsack für den Butz) eine Weste zu nähen. Hier mangelt es gerade nur an einem Reißverschluss in passender Länge… Mit einer Weste drüber wird auch ein Langarmshirt noch wintertauglich(er), das ist der tolle Nebeneffekt…

    Herzensgrüße an dich

    Anni

  6. Liebe Ingrid, was für eine tolle Lösung!!! Ich musste doch lachen, denn es ging mir genauso…..Aber aus eben diesen Gründen würde ich meinen Kindern niemals Pullover stricken oder ihnen diese fiesen Strumpfhosen kaufen *zwinker*…..Da kommen Kindheitserinnerungen hoch….Die Weste gefällt mir sehr!! Liebe Grüße! Nicole

  7. Die Weste ist richtig cool geworden! Ich seh das nur so wie Maika, dabei habe ich seit Ewigkeiten einen Schnitt für Naseweis, doch sie will auch nicht *augenroll* Allerdings verstehe ich nicht so ganz, was du am Pauli Stoff nicht magst, Pauli ist doch so süß <3

    Hoffentlich machen meine beiden endlich Fotos am Wochenende. Habe nämlich tatsächlich Accessoires geschafft für deine Linkparty <3

    Herzliche Grüße,
    Jenny

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.