Shietwetter Sew Along – Shirts Urzeittiere

So, da bin ich endlich mit meinem ersten Beitrag zum Shietwetter Sew Along. Ich bedanke mich erst mal für den Zuspruch und eure Rückmeldungen, dass ich nicht die Einzige bin, die kaum noch Sew Alongs für “Nur so Hobbynäherinnen” findet und sie auch vermisst.

Das ich nicht eher dran bin ist meiner Unfähigkeit geschuldet vor zwei Tagen die Covermaschine umzufädeln, manchmal geht was einfach nicht …  aber heute ist es doch noch gelungen und ich habe den kleinen Mann schnell überredet zu ein paar Fotos.

Grün war die Farbe der Nähseiden-Wahl, mit der die Langarmshirts starten und das Motto ist “Urzeittiere”. Diese stehen hier hoch im Kurs. Dinosaurier sowieso (dabei mag ich die gar nicht und überlasse da in der Schule gern den Kindern das Feld), aber zu meinem Erstaunen hegt das Kind genau wie ich eine Vorliebe für alle die tollen kriechenden Reptilien. Leguane konnte ich nicht im Schrank finden, aber die hier freundlichen  Dinosaurier in Kombi mit dem schönen freundlichen Ringelstoff und dann in knallorange mit giftig grün die Krokodile.

Nachdem ich für die Shirts den Schmalhans von der Erbsenprinzessin als normales Shirt und den Raglanschnitt Leo von Pattydoo zugeschnitten hatte und diese dann auf diverese vorhandene Stoffstücke gelegt hatte begann das Grübeln. Leider habe ich früher nämlich oft nur 0,5 m eines Kombistoffes wie z. B. von Ringelstoffen oder Unis gekauft, bloss ist das Kind einfach lang und länger geworden und ich vernähe ja seit einem Jahr schon nur noch was an Stoffen im Schrank liegt.

Aber ich habe dann doch unter konsequenter Ausnutzung der Stofflänge zugeschnitten und da das Kind kurze Arme im Vergleich zum langen Oberkörper hat reichten die Ärmellängen noch prima – sonst hätte ich eben mit Bündchen verlängert. Dafür habe ich in der Körperlänge noch 4-5 cm zugegeben, da der Kerl gerade doch wieder an Länge zulegt und ich Shirts, die den Rücken oder Hintern freilegen wenig schätze.

Beim Raglanshirt gibt es schlicht gesäumte Ärmel und einen eingefassten Halssaum aus dem Kombistoff; beim normalen Shirt mit Bündchen eingefasste Kanten – und ich glaube den Halsausschnitt muss ich nochmal aufmachen, da war wohl die Fadenspannung zu hoch, das sehe ich erst hier. Schön auch zu sehen, dass die Ärmellängen bei beiden Shirts in Größe 122 wohl sehr unterschiedlich bemessen sind … der Schmalhans ist deutlich länger und es zeigt sich auch deutlich woher er seinen Namen hat – die Passform finde ich perfekt, nur anzuziehen ist es wegen der schmäleren Ärmel nicht so ganz schnell (zumindest bei meinem Mr. Ungeduld).

Das Kind kann nun also auch in kalte Tage starten und dabei einen leuchtenden Farbtupfer setzen … a propos … das Krokodilshirt eignet sich wunderbar für Ausflüge, denn in diesem Shirt sehe ich das Kind meilenweit und auch in großen Massen … perfekt für den Kirchweihumzug am Sonntag.

So, hier wird sich im gerade letzten Abendlicht ausgeruht, während ich die Bilder hochlade … und nun das Verlinken hier unten nicht vergessen und die schönen Urzeittiere dürfen jetzt noch zu Kiddikram und zu den Menschenskindern.

14 Kommentare

  1. Huhu, liebe Ingrid 😊

    Deine Shirts sind so wunderbar bunt, das ist einfach großartig bei diesem tristen Wetter 😍 da bekomm ich glatt Lust auf weitere Shirts, so schade, dass wir schon zu viele haben 😭

    Aber das Manko mit der Stofflänge kenne ich zu gut. Wie wäre es denn mit Teilungen frei Schnute, diagonal, waagerecht, oben unten etc.? Nur immer an NZ denken 😉 bei Paul (ich nutz das Shirt auch nur unter Leo) klappt das noch ganz gut! Anpassungen sind ja erst in größeren Größen zu berücksichtigen.

    Wegen der Ärmel, hat der andere Schnitt vielleicht schon die Saumzugabe enthalten? Sonst wirklich komisch. Andererseits arbeitet jeder Designer wohl doch mit eigener Maßtabelle… nicht ärgern, einfach auf dem Schnitt vermerken 😘

    Und Respekt, schon so lange nur aus dem Vorrat genäht. Das schaffe ich leider noch nicht dieses Jahr.

    Fleißiges Schaffen noch, ich freue mich auf mehr 😊

    Viele Grüße,
    Jenny

    P.S. es dauerte etwas, bis ich alles gelesen habe, denn bereits am Anfang musste ein “eine COVER hast du oh mein Gott!!!” neidisch verdaut werden 😅

    1. Liebe Jenny,
      die Cover war ein echter Glücksfall. Bei einem Nähtreffen fragte eine Frau, ob jemand Interesse hätte – eine Freundin von ihr, die aus Altersgründen nicht mehr nähen kann, da sie es nicht mehr sieht, wollte sie verkaufen und so habe ich sie echt super günstig bekommen und zugeschlagen … dafür wartet hier eine Overlock dringend auf einen Austausch … LG Ingrid

  2. Ooops, mein erster Kommentar ist weg. Egal. Ich habe eben schon die beiden tollen Shirts bewundert. Die Krokodile haben mein Herz im Sturm erobert, ich bin verliebt in diesen Stoff. Wunderwunderwunderschön.

    Shietwetter-Sew-Along? Nix davon mitbekommen, aber da ich jetzt noch ein bisschen bei dir unterwegs war, bin ich nun schlauer und habe ihn entdeckt. Da mache ich doch gleich gerne mit! Danke für die Aktion, denn auch ich vermisse die ein oder andere Sew-Along-Aktion!

    Herzensgrüße
    Anni

  3. Hej Ingrid,
    die shirts sind sehr cool geworden und das Kroko Shirt gefällt mir am Besten! das kann man wirklich schon von weitem sehen :0) bin mal gespannt, was noch so alles hier entsteht..gehts dir gut? lange nichts mehr voneinander gehört :0( ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

  4. Liebe Ingrid,

    da hast du wohl jemandem den Zeitumkehrer gemopst oder? Sooo viele und tolle Shirts wow. Ich schaffe im Moment noch nicht mal eins. Wobei ich auch nicht auf sooo tolle Stoffvorräte zurück greifen kann!

    Darf ich eigentlich auch mitmachen wenn ich ein Shirt für mich genäht habe? Schließlich braucht die Mama auch was schönes zum anziehen. 🙂

    Viele liebe Grüße und einen tollen Kirchweihumzug wünscht die Nähbegeisterte

  5. Liebe Ingrid,
    das Kroko-Shirt darfst du gerne direkt ins Schwäbische schicken, wenn dein Mr Ungeduld rausgewachsen ist. Das ist so großartig! Die Farbe ist einfach großartig, die Krokodile sind sehr cool und ich mag wirklich gerne, wie toll, die Krokodile an den Seitennähten aufeinander treffen. Ich bin ganz verliebt 🙂
    Wie ist es eigentlich gedacht, sollen die Beiträge zum Shietwetter Sew Along einfach in derselben Linkparty verlinkt werden wie die Anmeldung oder gibt es eine eigene für jede Kategorie? Ich muss doch gleich mal auf die Suche gehen 🙂
    LG Jana

    1. Okay, ich sehe schon, du hast deine tollen Shirts auch in derselben Linkparty verlinkt, die füllt sich also. Und werde mich mal dran machen, auch das erste Herbstshirt zu verbloggen 🙂
      Danke für den tollen Sew Along!

  6. Schön, dass Du wieder zum Nähen gekommen bist, liebe Ingrid!
    Die Shirts scheinen dem Junior zu gefallen. Ich finde die Farben sehr schön – nicht so blau, grau, schwarz wie das vermutlich später der Fall sein wird.
    Euch ein schönes Kirchweih-WE – wir haben unseres schon hinter uns.
    Liebe Grüße
    Ines

  7. Die Shirts knallen ja richtig. Super! Nicht nur praktisch, sondern auch schön. Meine Jungs habe ich meist auch etwas größer benäht. So schnell wie die wachsen lohnt sich der Aufwand sonst fast nicht.
    Liebe Grüße, Sandra
    PS: Mein erstes Teil ist zumindest mal zugeschnitten und schafft es hoffentlich bald in die Linkliste.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.