Auf und ab …

Gerade ist alles ein auf und ab … die letzten Wochen auch noch eher banal, aber doch spannend: das Wetter … zuerst habe ich mich nach Ostern im Garten umgesehen und mich über das Erscheinen einer meiner Lieblingpflanzen gefreut und ja – die ist immer ganz früh dran, ist nämlich ein Aussiedler aus dem Allgäu – dem früheren Garten meiner Eltern – ins Frankenland … und immer ist sie die Erste! Da guckt der Hase vom Junior sehr erfreut und wer weiß was es ist?

Und an anderen Ecken im Garten begann es üppig zu blühen … alle verwilderten Formen von Tulpen, Osterglocken und Hyazinthen gesellten sich zu den vielen Krokussen und Szillas …

Da hatte ich dann doch endlich Lust auch Innen kurz vor Ostern einen großen Strauch mit Zweigen aufzustellen, geschnitten im Garten und bei einem Spaziergang von herumliegendem Geäst – da könnte ich mich immer aufregen, wenn dann Menschen irgendwo wildwest im Freiland oder am Gartenzaun einfach Äste abschneiden – bevorzugt Weidenkätzchen … grrr … mit vielen Eiern dran und am Fuß der Vase sitzen gackernd die getauschten Hühner von Annette.

Und dazu kam auch noch liebe Osterpost von Jenny – danke dafür!

Und dann kam nach der Sonne … Schnee … sehr viel Schnee … dunkle und helle Wolken jagten über den Himmel, wieder Sonne und Graupel, Donner und Blitz … ich finde gerade alles ein Spiegelbild meines Gemüts … am Himmel mag ich das ja sehr gern, ansonsten dürfte es für mich gerade gern weniger hin und her und auf und ab sein …

Das erste Rätsel aus meinen Knopsenbildern kann ich euch heute schon lüften, denn die Blüten haben sich geöffnet und wurden dann gleich von einem weißen Bett zugedeckt … der Pfirsich!

Bald gehen die nächsten Blüten auf … Ich wünsche euch ein schönes Wochenende mit mehr Licht als Schatten und mehr auf als ab und all der Sonnenschein gesellt sich zum Freutag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

9 Gedanken zu “Auf und ab …”