Fussball

Endlich bin ich die letzten beiden Tage bis an meine Nähmaschinen gekommen und irgendwie hatte ich so ein bisschen Bammel vor den ersten Nähten, da ich so gar kein Gefühl mehr dafür hatte und mir auch noch ausgerechnet einen Herzenswunsch meines Sohnes als Erstes vorgenommen hatte.

Schon vor der WM wollte natürlich auch mein Kind ein Trikot haben, was ich mit dem Hinweis auf den elenden Plastikanteil darin und die wie ich finde horrenden Kosten abgelehnt und stattdessen einen Fussballstoff gekauft habe, den ich schön fand. Zum Glück fand er auch die Zustimmung des kleinen Mannes, da er die Farben unseres “Heimvereins” besitzt …  aber ehrlich gesagt interessiert sich unser Sohn eigentlich nicht wirklich für Fussball … er möchte nur bei seinen Freunden auch mitreden können. Bei Lunaju habe ich dann auch noch den Schnitt “Vinny” gewonnen, perfekt und dann … blieb alles liegen …

Der kleine Mann fand dann letzte Woche auf einem Wühltisch mit Resten im Stoffladen noch einen stark reduzierten Stoff, den ich vorher verweigert hatte zu kaufen, den er aber in der Nachbarschaft sehr bewundert hatte und so war klar, was ich als Erstes nähen sollte. Die Shirts wurden also in der nächsten Größe 122 zugeschnitten und passen prima, ein bisschen weit oder auch sehr lässig, aber ihm gefällt es so. Der V-Ausschnitt allerdings hat mich aber doch vor viele Schwierigkeiten gestellt, da ich erst beim zigfachen Lesen der Anleitung kapiert habe wie es geht und dann doch beim zweiten Shirt erst nochmal falsch genäht habe – dabei wurde leider auch der Ausschnitt dann ein bisschen schief.

Glücklich bin ich aber darüber, dass es mir endlich geglückt ist mich soweit mit meiner gebraucht erworbenen Cover auseinanderzusetzten, dass ich sie nicht nur mühelos einfädeln und umfädeln kann, sondern sie auch die von mir für diese Shirts erwünschten Cover-Saumnähte unfallfrei genäht hat und ich das Beenden der Naht, ohne das sie wieder aufgeht, auch endlich begriffen habe.

Da diese Shirts eindeutig für beide Geschlechter gehen und wie ich finde viel kindgerechter sind wie viele Kaufshirts verlinke ich sie bei den Menschenskindern und bei Kiddikram.

13 Kommentare

  1. So richtig im Fußball-Fieber oder auch Feuer und Flamme…. Ich mag die Shirts sehr, liebe Ingrid und kann gut verstehen, dass Du Bammel vor der NäMa hattest ;o) Mir geht es gerade ähnlich, vier Wochen OHNE gehen doch nicht spurlos an einer Nähsüchtigen vorbei….
    Hab einen feinen Sonntag, liebste Grüße von Katrin

  2. Liebe Ingrid,
    sehr schön sind die Shirts geworden. Nach ein paar Wochen ohne Nähmaschine , muss man sich echt wieder einnähen, aber dann geht e einem wieder gut von der Hand finde ich. Das Shirt Vinny nähe ich auch sehr gerne und für So kleine Jungentrikots ist es echt klasse. Der V-Ausschnitt ist etwas friemelig aber man bekommt es doch hin. Schönen Sonntag.

    Liebe Grüße Marita

  3. Oh wie toll! Die Fotos der Shirts solltest du unbedingt an den DFB schicken. Begeisterung kann man da gerade gut gebrauchen, glaub ich. 🙂 Deine Shirts begeistern mich zumindest sehr. Und noch mehr das Thema Cover-Maschine. Sehr spannend. Viel Spaß weiter damit. Viele liebe Grüße maika

  4. Das sind ja tolle Shirts geworden, Ingrid! Bei der großen Fußballliebe hier kämen die auch gut an 😉 Nach dem Sommer soll es losgehen bei meinem Sohn. Na, ich bin gespannt! Weiterhin gutes Nähen und genieße noch die letzten Ferientage!
    LG. Susanne

  5. Oh wie toll!! Schön wieder von Dir zu lesen! Der Wiedereinstieg an der Nähmaschine ist Dir phantastishch gelungen!! Herzlichen Glückwunsch zur Cover! Wünsche Dir viel Freude damit! Die Nähte sehen TOLL aus – mit meiner kämpfe ich leider doch ein wenig mehr mit Fehlstichen….aber so langsam ist sie richtig eingestellt und solange ich bei Jersey bleibe und nicht meine mal Sweat oder so vernähen zu müssen läuft es *zwinker* – auch wenn ich auch seit Wochen nichts genäht habe, da die Renovierung durch Krankehitszeiten hängt. Mit ganz lieben Grüßen! Und Deinem Sohn viel Freude mit seinem neuen Wunschoutfit! Nicole

  6. Liebe Ingrid,
    ich hatte es schon auf Facebook geschrieben: Die Shirts sind wirklich toll geworden! Zum Halsausschnitt gibt es ein Video von Schnabelina, das genau dieselbe Technik zeigt wie beim Vinny. Das hat mir auch sehr geholfen. Aber so hundertprozentig warm geworden bin ich mit dem Ausschnitt auch noch nicht 😀
    LG Jana

  7. Liebe Ingrid,
    T-Shirts sind doch ein guter Einstieg – und wenn sie dann noch für den Sohn sind!
    Meine Jungs haben diesen Schnitt leider abgelehnt , sie wollten einen zusammengenähten V-Ausschnitt und nicht einen überlappenden….
    Und nur ran an Deine Super-Cover, echt gelungen.
    Liebe Grüße
    Ines

  8. hej ingrid,
    die shirts sind ja beide klasse geworden! du bist einfach nur zu selbstkritisch! :0)das mit dem ausschnitt fällt gar nicht gross auf! da ist dein sohn bestimmt total stolz auf seine shirts…und die mama :0) ..ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

  9. Liebe Ingrid,
    ich hätte deinen Beitrag nicht in Anwesenheit meiner Räuber lesen sollen. Jetzt darf ich wohl auch zwei der Flammenfußballshirts nähen. Das ist aber auch richtig toll und die Covernähte machen echt was her. Vielleicht magst du mir mal erzählen wie du das machst, damit die sich nicht auftrennen, bei mir ist das immer noch Glückssache, obwohl ich einige Tricks aus dem www probiert habe.
    Liebe Grüße, Sandra

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.