Prima Ballerina!

Sehr oft bedauere ich, dass ich keine Kleider oder hübsche andere Sachen für Mädchen nähen kann, denn es gibt so viele wunderschöne Schnittmuster. Aber ab und an darf ich mal … und da die Mama früher Ballett gemacht hat und ich mir schon immer gern Ballett angeschaut habe, konnte ich bei diesem tollen Stoff nicht wiederstehen. Er fällt für mich in die Kategorie kindgerecht, mädchenhaft, aber nicht so kitschig. Auch das rosa finde schön, weil es ein so warmer Farbton ist – nicht zu pink, aber auch nicht so schweinchenrosa … versteht mich wer? Um den halben Meter Stoff ganz zu nutzen, habe ich unten nur einen Rollsaum gemacht und oben lange nach einem passenden Bündchen in rosa gesucht und dann schwarz genommen, was ich eigentlich für Kinder nicht so gern mag … eine Tunika in Größe 110 ist es  geworden.

Und schon komisch, auch wenn ich in jeder Hinsicht immer meilenweit von einer Primaballerina entfernt war,  fand ich Ballett schon immer toll … … kennt ihr „Anna“ … dieses Buch von Justus Pfaue … das mochte ich sehr gern, auch als Fernsehserie  – die wir immer heimlich bei einer Freundin geguckt haben, weil wir keinen Fernseher hatten. Hihi, das ist wieder einer dieser Momente wo ich mich fühle, als käme ich aus der Steinzeit … wenn meine Schüler dann sagen „wie – kein Fernsehen, gabs da etwa auch noch kein Internet“ … jaja, eure Lehrer sind größtenteils Fossilien … mal gucken was die dann in 20 Jahren über uns denken … Aber stopp – ich bin gerade völlig vom Thema abgekommen. Eigentlich wollte ich schreiben, dass ich es mag wie sich Kinder zu Musik jeder Art bewegen, oft wenn sie sich unbeobachtet fühlen. Sie hopsen und springen und drehen sich und lassen sich fallen in jede Bewegung – und da möchte ich immer rufen „Prima Ballerina“ … hm, darf man das auch zu Jungs sagen oder heißt das dann „Primo Ballerino“ – aber irgendwie haben alle Kinder noch ein gutes Körpergefühl, toll oder? Und damit schicke ich meine Ballerinas zu Mittwochs mag ich, Kiddikram und Made4girls.

  • Schnitt:  Freebook Tunika aus der Serie Basisshirt(s) von Mamas Nähen
  • Stoff:  Jersey Prima Ballerina von Lillestoff

8 Kommentare

  1. Wunderschöner Stoff und das schwarze Bündchen passt doch perfekt. Alle anderen Farben hätten das bei weitem nicht so wunderschön abgerundet.

    Ich habe früher immer die Cindy-Bücher (da ging es auch um Ballett) gelesen und mir später sogar alle Bände gekauft 🙂
    Dieser Tanz liegt uns also allen im Blut:)

    LG Anja

  2. Oh ja! Anna möchte ich auch sehr. Als ich neulich davon erzählt habe, wurde ich ganz ähnlich angeschaut. Ich hatte es nämlich in schwarz/weiß gesehen, weil unser TV keine Farbe hatte… dein wunderschönes rosa wäre mir da glatt entgangen. So schön, für kleine Mädchen zu nähen, oder!? Viele liebe Grüße maika

  3. Die Tunika ist doch wunderhübsch geworden. Auch das schwarze Bündchen passt perfekt. Da hast du wirklich was tolles gezaubert.
    Musik ist nun mal was ganz besonderes. Ich glaube, die Bewegung zur Musik ist uns allen gegeben, nur wir Erwachsenen verlieren wohl irgendwann die Lust oder auch den Mut einfach mal los zu tanzen. Es fasziniert mich immer wieder, wie meine Kleine anfängt sich zur Musik zu bewegen und zu tanzen – übrigens muss es mittlerweile schon Rock´n´Roll sein, Kinderlieder ziehen nicht mehr wirklich. Sie hat einfach irgendwann, als das mit dem Laufen richtig geklappt hat, angefangen, ohne, das man es ihr groß gezeigt hat. So, als würde es ihr im Blut liegen. Mal sehen, wann sie mal ein solches Balett-Kleidchen möchte 🙂
    Liebe Grüße, Susanne

  4. Sehr süße Tunika. Der Stoff ist wirklich ein Mädchentraum. Ich bedaure es total, dass ich auch keine Gelegenheit mehr habe, die ganzen süßen Sachen für kleine Mädchen zu nähen. Das ist leider rum und ich hab das Gefühl, dass ich es viel zu wenig genutzt habe. Aber na ja, dann nähe ich dann wieder für meine Enkeltöchter. 😉 Bis dahin ist es aber hoffentlich noch ein bisschen.

    Liebe Grüße
    Andrea

  5. Eine sehr süße Tunika. Und das schwarze Bündchen passt perfekt. Mein kleiner Räuber hat mir neulich von etwas erzählt das er im Fernsehen gesehen hatte (ich glaube es war eine Folge kleiner Maulwurf), der hat Musik gehört von einem schwarzen Teller (er meinte ne Schallplatte) Ups, so alt sind wir also schön 😉
    Liebe Grüße, Sandra

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.