Ein UFO wollte landen …

Bei mir gibt es heute wieder einen UFO-Bericht und diesmal ist er leider nicht erfreulich, aber auch sowas muss man ja mal sagen. Ich hinke dem Januar in allen Teilen hinterher und so wollte ich erst mal Altlasten aufarbeiten – also sprich mich den UFOs widmen. Und da mir unlängst bei Tageslicht auffiel, wie grässlich dreckig und speckig und dünn mein geliebter Geldbeutel von Zwergstücke geworden ist, da war klar was ich als nächstes anpacken wollte.

Schon vor ich denke zwei Jahren habe ich mir – eigentlich für ein Geschenk – ein Materialset für den “Geldbeutel Workshop” bei Frau Ninchen bestellt, den sie mir damals sehr freundlich und schnell geschickt hatte –  das Ebook konnte ich mir per mail nach dem Eintreffen der Sendung dann von ihr schicken lassen. Soweit war alles gut.

Als ich das Set dann ausgepackt habe, hat mir die Qualität der Stoffe und auch die Genauigkeit des Zuschnittes gar nicht gefallen: der Streifenstoff ziemlich schief, die Enden fast aller Stoffe nicht gleich lang – ich hatte da ja noch sehr wenig Erfahrung und wollte einer Freundin etwas Schönes und Besonderes schenken. Also habe ich es beiseite gelegt, weil ich das Risiko nicht eingehen wollte und da lag es dann … bis gestern Abend. Die Anleitung ist in Ordnung – die Qualität der Bilder manchmal nicht so gut, aber alles soweit verständlich. Warum man allerdings das Steckschloss nicht innen drin verstecken kann ist mir nicht so ganz klar – man bleibt so ja immer mit Geldscheinen etc. dran hängen. Und das Material wurde schnell zu einem Problem.

Da keine exakte Nahtangabe zu finden war (vermutlich steht sie irgendwo), habe ich diese, weil mir der Stoff schon schmal vorkam, eher knapp bemessen. Der Stoff franste furchtbar aus und war sehr dünn und ging gerade so zu nähen. Der Reißverschluss ist ziemlich schwer gängig und beim Zusammennähen ging mir fast die Hutschnur hoch, weil die Metallteile des Reißverschlusses ziemlich genau der letzten Naht im Wege waren, weswegen ich sie nach dem ersten Nadelbruch (dabei war ich sooo vorsichtig) seit drei Jahren mit einer Zange und etwas Gewalteinwirkung entfernt habe. Aber der Knaller kam am Ende nach dem Wenden, als ich ausprobieren wollte – zum Glück bevor ich das Steckschloss befestigt habe – ob alle meine Sachen auch hineinpassen. Seht selber …

 

Sooo viel Nahtzugabe kann ich im Leben nicht weggenäht haben – niemals, das traue ich mich heute zu sagen. Da das Portemonäääääh – wie das Ebook anscheinend eigentlich heißt – und weswegen ich es auf meinem PC erst nach tagelangem Suchen und einer nicht beantworteten Kontaktaufnahme an die Erstellerin gefunden habe, aber durchaus auf einschlägigen Verkaufsportalen gute Kommentare hat, schließe ich daraus, dass der Zuschnitt im Materialpaket fehlerhaft war – das ist ärgerlich und so frage ich mich, was ich damit mache … ich kann einfach nichts wegwerfen … das Steckschloss wandert in den Vorat und ich denke der Geldbeutel wird in Zukunft für spielende Kinder benützt, vielleicht spende ich ihn dem Kindergarten – ich mache einfach einen KamSnap dran.

Aber zu doof, da hätte ich gestern Abend doch wirklich lieber was anderes genäht … in Zukunft Finger weg von Materialpaketen … aber nun hake ich wenigstens bei Frau Augenstern&Zauberkrone ein UFO ab. Leider bin ich nun sehr im Verzug mit meinem UFO-Abbau, was mich irgendwie wurmt … aber ich werde versuchen nach und nach aufzuholen, bis zum Sommer will ich alle UFOs weghaben. Besonders gern möchte ich meinen ersten großen Quilt fertig stellen, aber dazu muss ich jetzt erst wieder den Anschluss finden; so gefühlt … ich bin irgendwie raus …

15 Antworten

  1. Karin sagt:

    Das ist natürlich sehr ärgerlich – wenn hinten und vorne nix passt. Aber am besten wirklich abhaken… und verschenken, damit dir das Teil nicht immer wieder vor die Augen kommt 🙂
    Weiterhin viel Erfolg beim UFO-Abbau (ich bin da jetzt auch infisziert vom UFO-Abbau und es könnte wirklich einiges fertig werden)
    LG Karin

  2. Anja sagt:

    Das ist aber wirklich schade. Wobei Materialpakete eine so schöne Idee ist. Alles da und man kann direkt loslegen.
    Vielleicht probierst du das nochmal mit deinen eigenen Stoffen. Zumindest das Schnittmuster scheint ja gut zu sein (laut den Bewertungen).

    LG Anja

  3. Claudia sagt:

    Das ist wirklich schade, dass du so einen ärger mit dem Geldbeutel hattest!
    Vielleicht kommen die Karten ja nicht wagerecht sondern senkrecht rein!?

    Liebe Grüße
    Claudia

  4. Gisi sagt:

    Oh wie ärgerlich….die ganze Arbeit…..uhhh….ich glaube, ich wäre geplatzt….ich weiß schon, warum ich keine Geldbeutel nähe….aber ich denke für Kinder zum spielen ist er toll!
    Lieben Gruß
    Gisi

  5. Ines sagt:

    Ist das blöd! Ich mag es schon im Stoffladen nicht, wenn sie da krumm abschneiden. Und bei einem Material-Paket sollte das ja eigentlich passen. Einfach für den nächsten Geldbeutel ein anderes Schnittmuster nehmen – ein Schnittmuster, das mich so ärgert bekommt normalerweise keine zweite Chance.
    Wahrscheinlich gehört das Hinterherhinken in die Winterwochen hinein – ich habe mir für die Faschingsferien sooo viel vorgenommen und saß noch nicht einmal an der Nähmaschine…
    Kopf hoch und ran ans nächste Projekt,
    liebe Grüße
    Ines

  6. Marita sagt:

    Ach Menno wie ärgerlich! Und das wo du dich so durch gebissen hast. Kann man nur unter Erfahrung verbuchen!
    Das Portemonnaie sieht aber klasse aus!
    Liebe Grüsse, Marita

  7. Das ist aber auch wirklich zu doof. Dickes Lob, dass du bis zum Schluss durchgehalten hast. Die Idee mit der Spende an den Kindergarten finde ich super und wenigstens hast du nun nen Haken auf deiner UFO-Liste und bist definitv ne Erfahrung reicher (wenn auch eine weniger gute).
    Liebe Grüße, Sandra

  8. nealich sagt:

    Schade…. und irgendwie auch ärgerlich, wenn die Materialpackung fehlerhaft ist…
    Du hast trotzdem ordentlich was rausgeholt und das Teil zu Ende gebracht! Die Kita freut sich sicher!
    Liebe Grüße an Dich und die Deinen, Katrin

  9. Maika sagt:

    Wirklich ärgerlich! Wie gut, dass du wenigstens das teure Steckschloss gerettet hast. Der Kindergarten wird sich dennoch freuen. Lass dir dennoch nicht die Nählaune verderben. Viele liebe Grüße maika

  10. Marietta sagt:

    Oh, das ist echt ärgerlich. Aber die Kinder freuen sich bestimmt sehr darüber.
    Und was die restlichen UFOs betrifft, sage ich nur: Tschakka, du schaffst das!
    Überleg nicht, was du eigentlich schon geschafft haben solltest, sondern mach dich mit Spaß an die restlichen UFOs. Und wenn du insgesamt länger brauchst, ist das auch nicht schlimm. Es soll doch schließlich Spaß machen. 🙂
    Lieben Gruß
    Marietta

  11. Lara sagt:

    Ach wie ärgerlich!
    Aber schön sieht es aus und zum Spielen ist es bestimmt klasse!!!
    Der nächste Geldbeutel wird dann perfekt! 🙂

    Liebe Grüße
    Lara

  12. Silke Bauer sagt:

    Liebe Ingrid,
    das ist ja mal echt ärgerlich 🙁 Vor allem weil es am Ende ja echt schön aussieht .Mit Materialpaketen hab ich gar keine Erfahrung. Aber wenn man das so sieht will ich sie auch gar nicht. Aber Kindern machst du da bestimmt eine Freude

    GLG Silke

  13. hej ingrd,
    das ist echt ärgerlich, vor allem weil man so viel arbeit investiert und egal, was man macht, es wird nicht so, wie man es sich vorstellt. Du hast das Beste daraus gemacht, zum Schluss sieht der Katastrophenfall ja auch noch gut aus :0) Für den Kindergarten passt es bestimmt prima, hat ja auch so tolle farben :0) dein nächster geldbeutel wird dann bestimmt top und ausserdem ist ein ufo verschwunden, was ich von mir mal wieder nicht behaupten kann :0(, ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

  14. Liebe Ingrid,
    dass ist ja sehr ärgerlich.Aussehen tut es ja ganz gut. Aber wenn nicht mal die Karten rein passen. Zum spielen für Kinder eignet es sich ja noch, denn wegschmeißen wäre echt zu schade.

    Liebe Grüße Marita

    P.S. Du hast wenigstens schon ein Ufo abgebaut. Ich hoffe auch bald meine beiden Quilts fertig machen zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen