Let´s swap – #4

*Im April ist heuer mittendrin so schön Ostern, dass Annette von Augensterns Welt und ich uns als Tauschprojekt in diesem Monat Osterhühner ausgesucht haben. Nach einigem Abwägen haben wir uns sogar ein Schnittmuster ausgesucht und nach dieser Anleitung beide genäht.

Mich hat dabei am Anfang die Größe sehr irritiert und so habe ich etwas herumprobiert und mich schlussendlich für eher größere Hühner entschieden, weil mir das für eine Tisch- oder Fensterbrettdeko besser gefiel.

Angekommen ist bei mir eine tolle Hühnerschar in zwei verschiedenen Größen, von denen die Großen etwas kleiner sind wie meine Hühner und wobei Annette eindeutig sehr viel nettere Hühner hat und sie mir damit überlassen hat …

Warum netter … Annettes Hühner gucken freundlich, offen und einem zugewandt in die Welt. Mit ihren wunderschönen Knopfaugen aus Stecknadelköpfen, die im Licht auch noch so ein bisschen blinkern. Und wenn man genau guckt, dann hat sie es beim weißen Hühnchen echt geschafft das Muster so zuzuschneiden, dass es genau zwei Augen bildet, das finde ich sehr hübsch.

Meine Hühner hingegen besitzen irgendwie eine unschöne Arroganz im Blick, die mir allerdings erst auf den Bildern jetzt so richtig aufgefallen ist …

Erst dachte ich es liegt an den gestickten Augen, aber im Gespräch mit Annette wurde mir klar, woran es liegt. Denn Annette war schlau und hat die Anleitung genau bis zum Ende gelesen und da steht, dass man die Hühner für die Standfestigkeit auch mit Körner unten drin füllen kann und das macht wohl aus, dass sie etwas nach vorn kippen und dann damit gleich auch viel freundlicher aussehen …

Ich habe allerdings die Beine noch ein bisschen länger baumeln lassen und auch üppige Federschwänze gemacht … auch hierbei ist uns etwas aufgefallen. Die Jerseynudeln rollen sich, je nachdem wie man sie schneidet, unterschiedlich ein. Im Fadenlauf von unten noch oben und gegen den Fadelauf seitlich zusammen.

Und Annette, ich muss dich warnen … guck mal was diese Hühner heimlich bei Nacht treiben … also nichts von wegen auf der Stange von oben nach unten aufgereiht brav schlafen … da ist ein Gegacker und Geschnatter und … au weia sogar Geschnäbel … also Vorsicht … und die ganzen Hühnerscharen dürfen jetzt zu HOT und zum Dings vom Dienstag.

* Auf meinem Blog schreibe ich privat und ohne kommerzielles Interesse über mein Hobby und nenne oder zeige dabei auch Schnittmuster/Materialien/Bücher/Zeitschriften/… Dazu äußere ich in meinen Beiträgen meine freie persönliche Meinung. Auch verlinke ich andere Blogs oder Websiten, wenn ich dort Dinge von Interesse entdecke und mit meinen Lesern zu deren Information teilen möchte. Für alle diese Einschätzungen erhalte ich keine Gegenleistungen.

8 Antworten

  1. Guten Morgen liebe Ingrid,
    Potzblitz – die Hühner sind los!! Hihi, ich danke dir sehr für deine hübschen Hühner, die bei uns jetzt im Wohnzimmer platzgenommen haben. Sie sind so wunderschön und farbenfroh, so habe ich es am Liebsten. Herzlichen Dank! Und, du hast recht, *hihi* sie sitzen hier nicht stumm herum, sondern gackern was das Zeug hält, Hühnerweiber halt. Ich habe nichts anderes erwartet!! 🙂
    Eine tolle Zeit für dich und ein wunderschönes, buntes Osterfest!! Lasst es euch geht gehen. 🙂
    Liebe Grüße
    Annette

  2. Kunzfrau sagt:

    Na das ist ja eine lustige Hühnerschar. Und das das eingegacjer und Geschnatter ist kann ich mir gut vorstellen 🙂

    Gruß Marion

  3. Liebe Ingrid,
    also wirklich! Deine Hühner schauen nicht arrogant… hast du dir mal die Mühe gemacht zu schauen was sie da sehen? Ich bin mir sicher das sie ihr Eier bewachen damit der Hase sie nicht alle mopsen kann und da presst man den Pool halt auf den Boden.
    Mir gefallen alle Hühner sehr gut, ganz liebe Grüße deine Andrea 😁

  4. ELFi sagt:

    Servus Ingrid!
    Die schnatternde Schar ist beim DvD gelandet und ich freue mich, dass du die Hühnerschar hier zeigst! Eine schöne Karwoche wünscht dir
    ELFi

  5. Ines sagt:

    Ich mag Eure beiden Hühnerscharen! So fröhlich und bunt gackern sie miteinander um die Wette.
    Hier wäre Osterdeko auch dringend nötiig….
    Liebe Grüße
    Ines

  6. Liebe Ingrid, die Hühner sind der knaller!! Ich seh schon – jetzt wo ich wieder ein Nähzimmerchen habe, werde ich nächstes Jahr dann wohl doch mal neue Deko zaubern. Was das Rollen des Jerseys angeht: ich ziehe immer an den Rändern und gucke in welche Richtung es sich einrollt und schneide erst dann….Für meine Fritzis habe ich ja auch immer so allerhand Jerseynudeln gebraucht…..Aber ich mag es auch, wenn die Zuschnitte etwas breiter sind und sich dann wirklich regelrecht einrollen und eher diesen 3D-Look haben. Liebe Grüße! Nicole

  7. Nanusch sagt:

    Liebe Ingrid,
    was für eine wundervolle Hühnerbade – alle miteinander! Ich würde sagen, Ostern kann kommen!
    LG
    CHristiane

  8. nealich sagt:

    Liebe Ingrid, ich mag Deine Hühner, wie sie da ihren Schnabel in die Frühlingssonne recken, nix arrogant; neugierig und selbstbewusst erkunden sie Annettes Welt… Danke für den Tipp mit den Jerseynudeln, ich brauch so etwas auch manchmal und weiß dann immer nicht, wie es geht.
    Hab ein fröhliches Osterfest, mit der lustigen Hühnerschar sicher gar kein Problem ;o)
    Liebste Grüße an Dich
    Katrin

Schreibe einen Kommentar zu Nanusch Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen