5 Schätze – die Party

**[Werbung] Heute treffen wir uns alle bei Maikas Abschlussparty zu ihrer Blogger-Geburtstags-Aktion “5 Schätze“. Ich habe mir zugegebenerweise bei all den schönen Schätzen schwer getan mit der Auswahl meines neuen Schatzes und immer bei jedem neuen Schatz sofort nachgedacht, was man daraus Schönes machen könnte; toll das jeder sich überlegt hat was er nicht mehr braucht und was aber so schön ist, dass es anderen gefällt. Maika, das mag ich an der Idee ganz besonders!

Am Ende habe ich mich bei meiner Wahl einfach vom Gefühl leiten lassen, was mir am besten gefiel und das war der Käferschatz von Maika selbst. Irgendwie kann ich an Tieren nicht gut vorbei und rot mag ich auch, Cord genauso und ja, das passt doch … als das Päckchen dann hier war sagte der kleine Mann “Mama das grün ist cool und die Käfer auch, aber da ist rosa drin, das mag ich nicht” … ähm ja okay, also gut, dann brauche ich einen Plan B … (Plan A wäre eine Cordjacke – gemischt mit einer anderen Farbe für ihn gewesen und der tolle Cord hätte dafür locker gereicht, das war ein ganzer Meter!).

Und dann dachte ich mir ach, das wäre doch ein toller Stoff für ein Cordkleid und da habe ich den einzigen Schnitt, den ich für feste Stoffe habe hervorgekramt, eine Daisy Dress von Herzensbunt (die habe ich hier für das gleiche Mädchen zur Probe genäht**) und ach … ich mag es … ich hoffe es gefällt dem schon gar nicht mehr so kleinen Mädchen, für welches es bestimmt ist, und auch Maika, die dafür einen echten Schatz geopfert hat, auch so gut wie mir.

Dank ein paar guter Tipps hat auch das Absteppen des Belegs mit dem Cord sehr gut geklappt und ich habe – tada – die ersten freien Knopflöcher genäht, weil diese Knöpfe, die ich mir eingebildet habe (und ja die sind nicht genau von der gleichen Farbe, was mir aber erst hinterher aufgefallen ist – finde ich aber ganz lustig) einfach riesengroß waren und ich sie daran aber so schön fand.

Dann blieb noch ein bisschen Stoff übrig … dafür hatte ich dann auch gleich eine Idee, denn ich wollte mir ja unbedingt für alle meine Maschinen Heftumschläge nähen, damit ich die Anleitungen und Notizhefte darin aufbewahren kann. Da ich auch gern ein Stückchen von dem schönen Cord als Erinnerung behalten wollte, habe ich dann aus den Resten vom Cordkleid und einem Stück Webband einen Teil des Umschlags gestaltet – so ist der tolle Käferstoff vollkommen aufgebraucht.

Bleiben zum Schluss noch der Rest vom tollen Käferband und die Lederkordel … wo die geblieben sind zeige ich euch Morgen und die Dinoknöpfe … auch für die habe ich schon eine Verwendung gefunden, denn sie werden ein Kleidungsstück vom kleinen Mann zieren, das ich aber est noch nähen muss … so bleibt mir nur DANKE zu sagen an Maika, zum einen für den tollen Schatz und zum anderen für die schöne Aktion; ich mag diese gemeinsamen Aktionen sehr gern und Dinge zu tauschen und in nutzbare Schätze zu verwandeln finde ich perfekt!

Und so schicke ich jetzt meine neuen Schätze zur Party zu Maika und zum Freutag – denn da gehört alles hin!

** [Werbung] Für dieses Probe-/Designnähen wurde mir vom Ersteller das Ebook kostenfrei zur Verfügung gestellt und/oder die im Text gekennzeichneten Materialien der genannten Verkäufer/Hersteller. Meine Meinung äußere ich jedoch frei und ohne Beeinflussung.

10 Antworten

  1. nealich sagt:

    Perfekt, liebe Ingrid und das Kleid ist wirklich ein Traum mit den riesigen Knöpfen, das gefällt mir sehr!!! Die Hülle für die Anleitung ist wirklich eine praktische Sache, sollte ich mal drüber nachdenken….
    Hab vielen Dank für’s Zeigen und ganz liebe Grüße an Dich von Katrin

  2. Maika sagt:

    Oh ja!!! Ein Cordkleid! Das ist genau nach meinem Geschmack! So schön. Bestimmt freut sich die Empfängerin riesig. Und so ein Umschlag ist ein toller Erinnerungsbgleiter. Siwas erfreut mich auch immer. Einfach schön. Viele liebe Grüße maika

  3. Liebe Ingrid, fein ist das Kleidchen geworden! Als Kind hätte ich mich da auch gerne sofort reingekuschelt, wie schön! Eine tolle WEiterverarbeitung hast du da geschafft. LG. susanne

  4. Bonnbon sagt:

    Liebe Ingrid,
    das Cordkleidchen ist ja wunderschön!!!!! Da wird es einen sehr großen Freudenjubel geben! Die Hefthülle sieht ebenfalls klasse aus und so hast du auch noch einen schönen Akzent für dich gesetzt, der dich an die schöne Bloggeburtstagsaktion erinnern wird;).

    LG Pamela

  5. Bettina sagt:

    So ein schönes Kleid! Da möchte man doch direkt noch mal Kind sein 🙂
    Liebe Grüße
    Bettina

  6. WOW, was für ein schönes Mädchenkleid. Das sieht angezogen bestimmt zuckersüß aus!! Schön, die passende Hefthülle!! Ganz bezaubernd. Ich wünsche dir einen schönen Tag. Ganz liebe Grüße
    Annette

  7. Tante Jana sagt:

    Liebe Ingrid, auf den Käferstoff hatte ich ja auch ein Auge geworfen und dabei hatte ich so ein ähnliches Kleid im Sinn. Wunderschön ist es geworden! Und deine Idee, noch die Reste für dich zu verwenden, finde ich einfach wunderbar. Liebe Grüße! Jana

  8. In so einem Cordkleid würde ich als Mädchen auch gerne rumtoben. Eine tolle Idee. Schon, dass das Stöffchen auch noch für eine Erinnerung für dich gereicht hat.
    Liebe Grüße Sandra

  9. Valomea sagt:

    Ich war sehr gespannt, was aus diesem grünen Cord-Stoff werden würde. Und das Kleid ist der Hammer!
    LG
    Valomea

  10. Nanusch sagt:

    Liebe Ingrid,
    was für ein süßes Kleidchen du aus dem tollen Käferstoff gezaubert hast! Das hätte meiner Maus (als sie noch ein ganzes Stück jünger war) auch gefallen! Und auch die Resteverarbeitung ist ein Hingucker geworden! Total schön!
    LG
    Christiane

Schreibe einen Kommentar zu Bettina Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen