Schulkind! – Der Einschulungsquilt #3

*Die Einschulung rückt mit großen Schritten heran … Samstag war die Vorschulübernachtung mit dem Rauswurf der Kinder aus dem Kindergarten, die aber die nächsten zwei Wochen noch kommen dürfen. Dabei hatten sie alle viel Spaß und haben dieses Ereignis richtig genossen und gefeiert. Diese Woche können sie noch ihre Schultaschen zeigen, darauf warten sie alle schon sehnsüchtig, und dann steht am nächsten Montag für unseren Sohn der endgültige Abschied an und ich bin gespannt, wie er diesen erlebt. Samstag morgen fand er alles total spannend und war gut gelaunt und lustig und zu Späßen aller Art aufgelegt.

Noch ist von Wehmut keine Spur und ich bin gespannt ob er eher nach mir kommt, der Abschiede nicht schwer fallen und die Vorfreude über das Kommende überwiegt oder eher nach dem Papa, der bei Neuem eher skeptisch ist und sehr an dem hängt, was ihm vertraut und lieb ist. Aber beim Sohn ist die Vorfreude auf die Schule doch schon sehr groß, wenngleich ihm doch ein bisschen unheimlich ist, dass er nicht weiß wie alles funktioniert.

Mit dem Einschulungsquilt geht es weiter und langsam voran. Die Auswahl und das Besorgen der Farben war nicht ganz so einfach, genau wie das Erreichen aller wichtigen Personen, die nicht vor Ort wohnen. Aber ich denke ich habe jetzt das Richtige gefunden und auf etwas wohl eher Altbewährtes zurückgegriffen, nämlich auf normale Stoffmal- und Druckfarben von Deka in der Permanent Variante.

Sie erfüllen für mich alle Kriterien: schöne leuchtende Farben, mit dem Bügeleisen dauerhaft haftbar zu machen, waschbar, ungiftig und beim Auftragen auf die Hände hinterher mühelos mit Wasser abwaschbar. Typisch für meinen Vater, also den Opa war, dass er sich natürlich auf die Frage hin welche Farbe er möchte, gleich alle geschnappt hat … ich brauche mich wohl nicht zu fragen woher der kleine Mann sein albernes Gemüt hat.

Die endgültigen Farben für den Quilt sind ausgewählt, ich habe mich für hellgelb, dunkelgelb, orange, rot, pink, lila, türkis, blau, dunkelblau, apfelgrün, grün und dunkelgrün entschieden. Dazu zehn Handabdrücke von den Eltern, Großeltern, Pate und vier Kindern, zu denen eine besondere Beziehung besteht. Einen Entwurf habe ich gezeichnet, nicht systematisch, sondern einfach geleitet von meiner Intuition, nachdem ich zuerst die Handabdrücke platziert hatte und dann den Quilt in nähbare Segmente unterteilt habe.

Und gestern habe ich schlussendlich auch noch eine Zuschnittliste erstellt. Nun kann es losgehen, ich muss nur noch den Zeitpunkt finden an dem der kleine Mann sehr fest schläft oder am besten aus dem Haus ist. Auch fehlen mir noch ein paar Handabdrücke, das muss ich diese und nächste Woche noch erledigen sowie dann alle ausschneiden und bügeln. Besonders wichtig ist, nicht die Nahtzugabe zu vergessen. Ich denke ich rahme sie auch nicht mit einem grauen Stoff ein, wie ich erst geplant habe, aber das muss ich mir dann erst mal auflegen und begucken.

Das Top kann dann genäht werden. Das Binding will ich aus grauem Stoff machen. Nun grüble ich noch über die Rückseite … ich habe grauen Flanell, dann müsste innen ein dünneres Vlies rein. Bloss ob sich das dann gut waschen lässt, hmmm … habt ihr da Tipps für mich? Der Quilt soll ein Gebrauchsquilt werden zum Kuscheln und drunter Schlafen, wenn er will. Meine Ideen schicke ich jetzt noch zum Dings vom Dienstag, zu HOT und zu den Menschenskindern.

* Auf meinem Blog schreibe ich privat und ohne kommerzielles Interesse über mein Hobby und nenne oder zeige dabei auch Schnittmuster/Materialien/Bücher/Zeitschriften/… Dazu äußere ich in meinen Beiträgen meine freie persönliche Meinung. Auch verlinke ich andere Blogs oder Websiten, wenn ich dort Dinge von Interesse entdecke und mit meinen Lesern zu deren Information teilen möchte. Für alle diese Einschätzungen erhalte ich keine Gegenleistungen.

17 Antworten

  1. nealich sagt:

    Liebe Ingrid, das liest sich wunderbar und Dein Papa hatte da eine tolle Idee 👍 auf so einer großen Männerhand haben doch viele Farben Platz …. Mir gefällt es gut, wie konsequent Du Dir da einen Plan erstellt hast und wenn det Zuschnitt erledigt ist, geht alles ganz schnell…
    Mein Lieblingsvlies ist das 277 Baumwollvlies, da muss nix geklebt werden und es flust nicht durch. Außerdem ist es leicht, nicht zu dick und wärmt bei Bedarf… Gibt es in 150cm Breite, finde ich auch wichtig 😘 Du schaffst das, ich freh kich drauf weiter zuschauen zu dürfen, liebste Grüße an Dich von Katrin

  2. Valomea sagt:

    Liebe Ingrid,
    meine Empfehlung wäre
    a) undbedingt ein Vlies
    b) 277 Baumwollvlies von Freudenberg, das ist ganz dünn und leicht, kann man bei 30° problemlos in der Maschine waschen
    LG
    Elke

  3. Liebe Ingrid,
    der Quilt wird sicher total schön. 😍 Die Ausschnitte sehen schon mal richtig toll aus. Du kannst ja die Handabdrücke später noch quilten und dann wird er dem Schulkind sicher sehr erfreuen. Ich drücke die die Daumen für die Nähzeit und viele Grüße deine nähbegeisterte Andrea 😊

  4. Maika sagt:

    Ih toll! So eine aufregende Zeit! Ich wünsche euch ganz viel Freude bei allem, was ansteht! Der Quillt wird toll. Da bin ich sicher. Ich hab auch mal einen – sehr viel weniger aufwändigen- mit Vlies genäht. Der wird intensiv benutzt und gewaschen. Ohne Probleme. Viel Spaß beim Zaubern!! Viele liebe Grüße maika

  5. Ines sagt:

    Liebe Ingrid,
    der wird so passend für Deinen kleine Mann!!
    Ich habe bei meinen letzten Quilts (zum Kuscheln, Zudecken) immer ein Baumwollfleece (von Albstoffe oder Westfalenstoffe, nicht das billigste) als Rückseite und ein sehr dünnes Vlies als Einlage verwendet. Auf das mittlere Vlies habe ich nicht verzichtet, damit das Quilting gut rauskommt. Ideal finde ich das 244, das es nicht mehr gibt, wovon ich Dir aber noch vom Restbestand hier im Laden etwas kaufen könnte. (das ist das, welches ich im Tischläufer verwendet habe) Das wird auch nicht so festdurchs Quilten.
    Sojavlies ist sehr schwer und ist nicht sehr kuschelig. Flanell finde ich auch nicht unbedingt anschmiegsam. Mein Mann allerdings mag die Kombi aus Soja und Flanell; mir ist es zu schwer.
    Gute Entscheidung – ich kann Dir auch mal Proben zuschicken,
    Liebe Grüße
    Ines

    • Liebe Ines, danke für die Tipps, ich bin schon auf der Jagd nach dem 244 … mal sehen ob ich noch Glück habe irgendwo hier. Baumwollfleece ist auch eine Idee … LG Ingrid

      • Ines sagt:

        Der Baumwollfleece ist wirklich weich (dachte ich anfangs nicht). Der von Albstoffe nochmals mehr als der von Westfalenstoffe. Auf jeden Fall besser als Polyfleece und nicht so elektrostatisch. Ich muss mal rausfinden, aus was das 244 ist.
        LG Ines

  6. So genial, liebe Ingrid, das wird ein Hammerquilt und gewiss wunderschön, wenn alles mal zusammenkommt. Ein wirklich tolle Erinnerung! Ich bin sehr gespantn auf den nächsten Zwischenstand oder den Endstand 🙂 LG. Susanne

  7. eSTe sagt:

    Liebe Ingrid, das wird ein großartiger Quilt, mit so viel Liebe genäht wird er über eine lange, lange Zeit sehr geliebt werden. Eine aufregende und spannende Zeit steht euch bevor, viel Freude bei all den Ritualen und Festen.
    LG eSTe

  8. Liebe Ingrid,
    ich finde deine Ideen für den Lego-Quilt große Klasse, da wird euer Sohn sich sicher sehr freuen. Und schön, dass der Opa so einen tollen bunten Handabdruck dazu beisteuert.
    Viele Grüße
    Tina

  9. Ohh, wie spannend!! Da beginnt für den Sohnemann ja bald ganz neue Zeiten. Toll wenn er sich darauf freut und (noch) nicht nach hinten blickt. Die Einschulungsquiltplanung sieht ja spitzenmäßig aus!! Tolle Farben, die gefallen mir alle und das Muster sieht auch ausgetüftelt aus. Prima, ich bin gespannt wie es weitergeht.
    Ganz liebe Grüße aus dem heißen Heidelberg
    Annette

  10. Meike sagt:

    Liebe Ingrid, ich freu mich immer auf deine Quilt-Beiträge. Wahnsinn, wie penibel du das planst und wieviel Zeit du auf die Materialbeschaffung verwendest, Ich hoffe sehr, dass der Quilt eine sehr lange Lebensdauer haben wird und dein Sohn als Jugendlicher irgendwann erkennt, wieviel Zeit und Liebe drinsteckt. Jetzt soll er ihn einfach toll finden, das reicht mit sechs.
    Liebe Grüße, Meike

  11. Liebe Ingrid, die Idee ist einfach nur wundervoll!!!!!! Liebe Grüße Nicole

  12. Nanusch sagt:

    Liebe Ingrid,
    wow, was für eine tolle Planung! Es ist fast schade, dass mein Großer schon sein erstes JAhr am Gymnasium hinter sich hat… Der war (und ist irgendwie immernoch) ein kleiner Legofreak. Vor 5 JAhren hätte ich dich sicher gefragt, ob ich deine Idee ein bisschen klauen darf 😉
    Ich freue mich schon sehr darauf, den fertigen Quilt zu bestaunen! Gutes Gelingen wünsche ich dir!
    GLG und erholsame Ferien!
    Christiane

  13. Anni sagt:

    Ein sooooo schönes Projekt, da geht mir beim Lesen und Mitgucken schon das Herz auf.
    Liebe Grüße
    Anni

Schreibe einen Kommentar zu NÄHBEGEISTERTE Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen