Frühling

Zu Maritas 10.Bloggeburtstag habe ich ja ein Täschchen genäht für Gabriele von „Gabriele´s Blog“. Und eigentlich wollte ich schon am Tag drauf zeigen, wie ich es gemacht habe. Und dann kam alles Mögliche dazwischen …

Aber jetzt zeige ich euch doch noch, wie das Täschchen entstanden ist, denn mir hat das viel Freude gemacht.

Dieses Täschchen war für mich auch ein Experiment, denn ich habe hier die Quilt-as-you-go- Methode ausprobiert und zwar so, dass man das anzunähende Stück (hier war ja Resteverwertung gefragt) nicht nur annäht, sondern gleich auch festquiltet und zwar einfach auf dem Vlies, ich habe hier Thermolan verwendet. Auch davon kann man hier prima Reststücke verwerten.

Danach habe ich die beiden Außenteile ausgeschnitten. So nebeneinander sahen sie dann irgendwie komisch aus und dann kam ich drauf, ich hatte sie ohne Nahtzugabe unten zugeschnitten. Also erstmal kräftig geärgert und dann nach einer Lösung gesucht. Da ich sowieso einen Boden aufnähen wollte, war es eigentlich kein Problem und so habe ich die beiden Teile einfach mit Zickzackstich aneinander genäht.

Der Schnitt ist übrigens das Stiftemäppchen Lene 2.0 von „das mache ich nachts“, bei dem im nächsten Schritt der Reißverschluss angenäht wird, der dann von außen später so aussieht – ich finde sehr schön. Durch das Thermolan ist dieses kleine Täschchen aber doch ganz schön anstrengend zu wenden und auch abzusteppen, ich fand das nicht so einfach oder mir fehlt die Übung.

Für den Boden habe ich dann in die Echtlederkiste gegriffen zu einem schönen, weichen, dünnen Stück Rindsleder in meinem liebsten Mangogelb und ich habe auch noch zwei Laschen angenäht, damit man den Reißverschluss besser öffnen kann. Ach ich liebe diese Farbe …

Und so sieht das Endprodukt dann aus und die beiden Seiten wirken dann doch ganz harmonisch miteinander oder?

Ich werde von diesen Täschchen sicher noch mehr nähen – die Form gefällt mir sehr und auch sie so aus Resten zu gestalten. Es macht zwar viel Arbeit, aber hat auch was meditatives.

Und weil ich mit diesem Nähwerk den „Frühling“ eingeläutet habe bei einem gemütlich online-Nähtreff mit lauter netten Damen, bei Sonnenschein und guter Laune, darf das auf Annis Bingoschein und schicke das Täschchen noch dorthin in die Linkparty!

12 Comments

  1. Rela

    Wunderbar, das mit dieser Methode. Dein Täschchen sieht prima aus. Ich mag solche Restearbeiten sehr. Lg von Rela

    • Liebe Ingrid,
      wow, was für eine Fleißarbeit und was für ein hübsches Täschchen! Ich finde es wunderschön und wirklich auch sehr stimmig mit dem Reißverschluss und dem edlen Boden. Ganz klasse gemacht!
      Hab ein gemütliches Wochenende!
      Liebe Grüße
      Ingrid

  2. Die ist wirklich richtig schön geworden. Ein schönes Geschenk!

    Gruß Marion

  3. nealich

    Liebe Ingrid, das Täschi hat wirklich das Potenzial für ein GuteLauneTäschchen! Ich mag es sehr und freu mich, dass es Dir soviel Spaß gemacht hat beim Nähen.
    Ganz liebe Grüße an Dich von Katrin

  4. Liebe Ingrid, deine Tasche sieht so mega schön aus auch die Farbkombi hast du super schön gewählt. Das als Experiment, so toll. Ich wünsche dir ein Frohes Pfingstfest liebe Grüße moni

  5. Liebe Ingrid,
    das ist doch ein zauberhaftes Täschchen geworden. Du hast wirklich alle Register gezogen – ein Lederboden! Der Hammer! Und die Farben sind soooo schön!
    Da kann ich mir gut vorstellen, dass auch das Nähen viel Spaß gemacht hat.
    LG
    Elke

  6. Was für ein schönes Täschchen! Super sieht diese Art der Verarbeitung aus, das gefällt mir mal richtig gut.

    Liebe Grüße
    Kerstin und Helga

    • Hallo liebe Ingrid,

      ich schreibe Dir die Antwort hier, das ist einfacher. Klar, das ist alles so gut erklärt und auch Videos auf Youtube gibt es, dass man diese Tasche auch als Anfänger leicht häkeln kann. Es sind nur die gängigen Techniken notwendig, feste Maschen, Stäbchen und auch das Band ist so schön erklärt das schaffst Du !!!!

      Ganz liebe Grüße ins Frankenland
      Kerstin
      P.S: Solltest Du gar nicht zurecht kommen, was ich nicht glaube, dann melde Dich bei mir, ich helfe Dir.

  7. Sabine

    Das Täschchen sieht herrlich nach Frühling aus. Die Farbkombi gefällt mir sehr gut. Ich würde auf den RV zwei Zipper (gegeneinander laufend) aufziehen, so kann man das Täschchen auch mal nur ein Stück öffnen. Die Lösung mit dem Lederboden ist perfekt, das probiere ich auch mal aus. Danke fürs Zeigen und liebe Grüsse

  8. Das Muster mit den vielen Gelbtönen finde ich wunderschön. Es hat eine tolle Größe. LG Romy

  9. Das sieht toll aus liebe Ingrid,
    die vielen Gelbtöne sehen freundlich und nach Sommer aus.
    Da hat sich die Besitzerin bestimmt sehr gefreut.
    Ein wirklich schönes Teil.
    Lieben Gruß
    Nicole

  10. Sehr edel ist deine Tasche geworden. Mir gefällt auch das Quilting ausgezeichnet. Ich glaube, diese Art Quilt-as-you-go werde ich bei Gelegenheit auch mal probieren. Vielen Dank für die tollen Fotos.
    LG Renate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert