aus dem Nähkäschtle geplaudert … ein DIY Blog übers Nähen

Kollegen – Dankeschön

In dieser verrückten Zeit sind manche liebe Kolleginnen und Kollegen noch näher gerückt, man hält zusammen und gibt sich nicht nur fachlichen oder digitalen Rat, sondern vor allem auch moralische und direkte tatkräftige Unterstützung. Dafür möchte ich so einigen Kolleg:innen gern ein dickes Dankeschön sagen und so habe ich ein paar Kleinigkeiten gewerkelt, immer mal zwischendurch oder am späten Abend.

Da mir immer meine schöne große Teetasse gemopst wird, bekamen die “Bürokollegen” alle eine eigene, gut erkennbare Tasse, damit immer klar ist, wem was gehört und meine Tasse auch meine ist. In diesen Tagen der weit geöffneten Fenster ist oft eine Tasse das einzige wärmende Objekt, an dem man sich festhalten kann. Die Schnecken sollen daran erinnern auch mal einen Gang zurückzuschalten, kurz durchzuschnaufen und am offenen Fenster einen heißen Schluck zu nehmen. Sie halten den Teebeutel fest, damit er nicht in die Tasse flutscht.

Und weil manchmal zum Aufwärmen und für die Seele nur noch der gute Rat meiner Oma “Wer Sorgen hat, hat auch Likör!” hilft, habe ich mich das erste Mal am Herstellen eines Eierlikörs für die Kolleg:innen versucht, der allgemein für gut befunden wurde. Viele Flaschen habe ich schon zurück … Dazu gab es die passenden Trinkgefäße aus einer Bäckerei – auch diese wurden gelobt. Ich selber mag es nicht, ich kaufe mir lieber beim fränkischen Winzer meines Vertrauens jedes Jahr eine kleine Flasche Weinbergpfirsichlikör – den mag ich in selten Fällen gern trinken.

Das Rezept habe ich verwendet:

200g Zucker

250g Sahne

250g Doppelkorn

8 Eigelb

1 Vanilleschote

Auch wenn ich heuer nicht die Zeit für Nähgeschenke habe, so freut sich vielleicht der eine oder andere auch über diese Kleinigkeiten – den Adventskalender für unsere Sekretärinnen habe ich leider vergessen zu fotografieren, denn in dem stecken neben Sachen aus der Küche auch ein paar genähte Teile.

Und das Eierlikörrezept darf zur Weihnachtslinkparty von Maika und Anja.

Schreibe einen Kommentar zu ELFi Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

8 Gedanken zu “Kollegen – Dankeschön”