Kastanien

Der Herbst geht leider gerade über von seiner hübschen Phase in die Schmuddelphase … die vielen schönen bunten Blätter sind fast alle heruntergefallen, die Felder sind abgeerntet und jetzt sieht man immer öfter über den braunen Feldern den grauschwarzen Himmel, aus dem es nieselt … so mag ich den Herbst nicht mehr so gern, aber auch das hat was für sich, denn nun kommen Teekannen, Bratäpfel und klassische Herbstgerichte wieder auf den Tisch und die Kuschelpullis aus dem Schrank.

Auch aus den Früchten der letzten Pflanzen kann man so schöne Basteleien machen: die bunten Blätter pressen, Lampionblumen in der Vase leuchten lassen, Quitten einkochen, mit Kastanien und Eicheln basteln, im Garten immer mehr ein bisschen aufräumen, Kürbisse beschnitzen, …

Und nachdem ich heuer so viel im Garten schon gewerkelt habe, finde ich jetzt wieder mehr Zeit an der Nähmaschine und so habe ich das Shirtnähen beendet mit zwei schlichten Shirts nach dem Schnitt Schmalhans von der Erbsenprinzessin.

Jetzt ist das Kind mit Shirts gut versorgt bis zum nächsten großen Wachstumsschub und ich kann mich dem Nähen des Nähmaschinenquilts widmen und dann werde ich noch Pullis und Sweatjacken nähen für das Kind – bei offenen Fenstern im Klassenzimmer darf es dann auch mal ein bisschen wärmer sein.

Unser Schäfle könnte man schon in die Weihnachtskrippe stellen, aber derweilt guckt es frech aus dem Fenster … ihm fehlt leider auch die wärmende Wolle, nur sein Häubchen hält es (noch) fest … es war gar nicht so einfach Eicheln mit Häubchen drauf zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 Gedanken zu “Kastanien”