Besondere Lieblinge

Noch einmal durfte ich die besonderen Lieblinge seiner Kindheit vernähen:

Zum einen Petterson und Findus … der erste Fernsehkontakt im Kindergartenalter und immer mal wieder guckt er es noch gern und vor allem hört er die Hörbücher total gerne abends … Dinge, die einem vertraut sind, helfen gerade in diesen Zeiten mit so vielen Fragen und Unsicherheiten einfach manchmal weiter.

Der Junior zieht ja nicht gern Schlafanzüge an, aber für Übernachtungen bei Omas und Opa oder bei Freunden braucht man sowas natürlich – da kann der vertraute Findus drauf sicher nicht schaden.

Die kurze Hose aus dem Tatzenstoff, der sich auch auf der Rückseite des Shirts findet, ist ein gleichnamiger Schnitt von Anni Nanni, den ich durch die Bündchen unten zu einer bequemen Gammelhose umfunktioniert habe – Kuschelhose nennt sich das dann hier im Haus.

Und da es drei Panele waren, gab es zuvor noch aus zwei davon ein Shirt – beide Oberteile nach dem Lieblingsschnitt des Kindes: Lausejunge von Lotte und Ludwig. Leider geht der Schnitt nur bis Größe 140, aber da das Kind eher schmal ist, habe ich den Zuschnitt unten einfach durch ein Bündchen bzw. einen Jerseystreifen verlängert – so geht das prima.

Zum anderen gibt es noch ein Raglanshirt nach dem Schnitt Leo von Pattydoo, für den ich einen Stoff, den ich eigentlich für mich gekauft habe, hergegeben habe und der nicht nur einen Liebling des Kindes zeigt, sondern auch meiner Kindheit: Krtec, den Maulwurf. Aber da ich ja eh erst am Sanktnimmerleinstag mal für mich vielleicht was nähen werde (wie der Junior scharfsinnig bemerkte), habe ich gern nachgegeben und da es ein Panel für Erwachsene war, reichte auch der Stoff bequem. Es fällt in der für ihn eigentlich passenden Größe 146 doch seeehr reichlich aus – naja, das macht ja nichts, so wächst er halt noch hinein und ich kann mir das schöne Motiv länger angucken. Ich finde es immer erstaunlich, dass der kleine Maulwurf nach so vielen Jahren nichts von seiner Aktualität und Beliebtheit eingebüßt hat.

Habt ihr oder haben eure Kinder auch so besondere Lieblinge, die euch oder oder sie schon lange begleiten? Ich bin ja eher so ein Aufräum- und Wegwerftyp, aber ich habe neben Kinderbüchern meine selbst gebauten Tigerenten und eine Zeichnung einer Freundin auf meinem Saxophonkoffer aus meiner Kindheit gerettet! Auch wenn ich bei Janosch erstaunlich finde, dass ich ihn gar nicht mehr so sehr mag, mein Sohn aber schon – vielleicht muss man dafür einfach ein Kind sein …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 Gedanken zu “Besondere Lieblinge”