Wimpelketten

Vor einiger Zeit habe ich bei Amberlight und bei H-M&C einen Aufruf gelesen, ihnen Wimpel zu schicken, welche sie für eine Wimpelkette zur Einschulung ihrer Kinder verwenden möchten. Diese Idee fand ich sehr hübsch und habe die Wünsche auf meine “Nähen wenn ich irgendwie Zeit dafür finde” Liste geschrieben. Und dann kam mein Sohn und sagte “Mama, hast du was auf deiner Nähliste, wo ich mitmachen kann?” und da kamen mir gleich die Wimpel in den Sinn. Er freute sich wie Bolle und fand es ganz toll, weil er zu seiner Einschulung von der Oma seines besten Freundes auch eine Wimpelkette bekam – die hingen von allen drei Jungs bei der Feier am Carport vorn und seine schmückt jetzt sein Zimmer.

Also haben wir auf den Blogs nachgesehen und die Wunschmaße gefunden. Der Wunsch von Amberlight war einfach, denn da war alles vorgegeben und zwar ein A4 Format. Hier hat das Kind sofort beschlossen, dass so ein großer Wimpel aus ganz vielen bunten Stoffresten genäht werden muss

So wurden die Schnipselgläser ausgekippt, Stoffreste die vom Format passten rausgelegt, von mir grob in Streifen geschnitten und dann vom Schulkind selbständig zusammengestellt, zusammengenäht und die Nähte plattgerollt. Am Ende durfte ich dann den Wimpel ausschneiden, ein Vlies aufbügeln und schlussendlich wurde er von ihm zusammengenäht, die Nahtzugaben an den Ecken gekürzt, gewendet und noch mal gebügelt. Die Wendeöffnung habe dann ich mit der Hand geschlossen.

Beim zweiten Wimpel von H-M&C fiel ihm die Wahl der Wimpelform sehr schwer, denn Marietta hat so schön in ihrem Logo verschiedene Arten vorgestellt. Also wurden erst mal drei favorisierte Varianten aus Papier in der richtigen Größe A5 ausgeschnitten und dann auf und neben die in Frage kommenden Stoffe und Reste gelegt.

Aber irgendwie wollte es sich nicht fügen und so öffneten wir die Kiste mit den Jerseyresten (die noch in durchaus verwendbaren Größen drinlagen) und dann fiel die Entscheidung.

Weil so ein erster Schultag etwas ganz besonderes ist, hat er einen seiner Lieblingsstoffe ausgesucht und das Motiv passt am besten zur Form mit der Spitze unten Mitte. Der kleine Maulwurf, der auf seinem Boot hinaussegelt und frohgemut und lustig aufbricht die Welt zu erkunden … “Mama, so hat sich das angefühlt am ersten Schultag … wie eine Entdeckerreise” … also wurde der Jersey ausgeschnitten und auf ein Vlies aufgebügelt, damit er stabil ist und dann konnte der Junior ihn nähen. Ach ja, und auch das Kind schafft es die angezeichnete Wendeöffnung mit zu schließen …

Am Ende beschriftete ich die Briefumschläge und da guckte er auf einmal ganz traurig und auf mehrmaliges Nachfragen … boah, warum ist das Kind da immer so verstockt … sagte er dann, er würde so gern Briefe dazu schreiben, aber das kann er ja noch nicht. Also habe ich mich an den PC gesetzt und er durfte der Mamasekretärin diktieren. Das war am Ende sehr schön für mich, denn es hat mir gezeigt das ihm sein erster Schultag sehr positiv in Erinnerung geblieben ist und das die Schule insgesamt sehr positiv für ihn besetzt ist – das macht mich sehr froh … gerade dieser Tage, wo er zu Hause (schon 10 Minuten) etwas für die Schule zu machen superblöd findet … denn da ist für ihn sein Lehrer zuständig … und ich verstehe das auch irgendwie; vielleicht vermissen mich meine Schüler ja auch. Ich wünsche dem mittleren Jungen und der kleinen C einen wunderschönen ersten Schultag im Herbst!

Und jetzt möchte das Kind aus den zugeschnittenen Formen eine Wimpelkette für sein Zimmer nähen … ich hoffe wir finden nächste Woche dafür Zeit … ich hoffe ihr dürft auch mit euren Kindern sein!

18 Kommentare

  1. Liebe Ingrid,
    dass habt ihr echt Klasse gemacht. Besonders Emil. Nähen scheint ja eine Leidenschaft von Emil zu sein, denn Talent hat er ja.
    Aber ich glaube Kinder lieben es wenn sie nähen dürfen, mein Enkel obwohl er ja noch klein ist will auch immer mit mir nähen und sticken.
    Schönes Wochenende und bleibt gesund.
    Liebe Grüße Marita

  2. Liebe Ingrid, ich sitze hier und bin total gerührt von Deinem Bericht. Es ist so wunderbar, wie Emil diesen besonderen Tag empfunden hat und für ihn eine Entdeckungsreise begonnen hat, toll!!! Die Wimpel sind toll und vom Junior genäht, besser gehts nicht! Und dann noch die persönlichen Briefe so von Schüler zu Schulstarter, großartig!!!
    Ich wünsche Euch noch viele gemeinsam kreative Nachmittage wie diesen, alles Liebe
    Katrin

  3. Liebe Ingrid,
    das habt ihr super gemacht. Eure Wimpel sehen klasse aus und dann noch mit einem schönen Brief für die Schulanfänger Klasse. ? Schöne Stoffe habt ihr rausgesucht…. wir haben. Neee, es wird noch nichts verraten…. ?

    Habt einen tollen Sonntag und ganz liebe Grüße deine nähbegeisterte Andrea

  4. Liebe Ingrid,
    wir haben uns gestern riesig über den Wimpel und den Brief von Emil gefreut. Es ist einfach toll, dass er so viel Spaß dabei hatte, das kann man richtig spüren, wenn man deinen Post liest.
    Dann werden wir in Zukunft bestimmt öfter Emils Werke hier bewundern dürfen.
    Habt einen schönen Sonntag.
    Alles Liebe
    Marietta

  5. Liebe Ingrid,
    so eine wunderbare Idee! Das sind hoffentlich die Dinge, die in Erinnerung bleiben, wenn wir ganz viel später mal erzählen, was wir gemacht haben, damals, als man nicht vor die Tür durfte und keine Schule war….
    Schöne Wimpel!
    Herzliche Grüße
    Elke

  6. Ich finde Deinen Emil richtig Klasse! Also nicht nur, wie er professionell Wimpel näht, sondern auch den Brief dazu, und überhaupt die ganze Aktion, du mit dem Sohn gemeinsam. Das ist soooo eine schöne Aktion, und der Zusammenhalt in der Bloggercommunity. Nicht nur jetzt in dieser Krise, aber jetzt ganz besonders! Liebe Grüße, Gabi

  7. Liebe Ingrid, ist schon toll mit dem Sohn so einen schönen Wimpel zu nähen. Das gemeinsame Erlebnis wird aber noch zu getopt durch den wunderbaren Brief in Teamwork und dem resultierenden Wissen, wie positiv die Erinnerung an den Schulfang bei Emil verankert ist.
    LG eSTe

  8. Nochmal ich, die eSTe, viel Spaß bei eurer eigenen Wimpelkette, bestimmt findet ihr Zeit dafür, muss ja nicht von heut auf morgen sein. Wie groß werden denn eure Wimpelchen?
    LG eSTe

  9. hej Ingrid und Emil,
    die Wimpelketten sind ausserordentlich schön geworden! Besonders der kleine maulwurf dürfte ja sofort bei mir einziehen :0) Die wimpel sind toll genäht, ich bin ganz erstaunt, wie toll du doch nähen kannst, Emil! Und die Idee mit den persönlichen Briefen ist klasse, schön das du deine Mama- Sekretärin hast! *lach* Ich wünsche euch viel Spass bei hoffentlich noch vielen gemeinsamen Nähprojekten!
    Ganz LG aus Dänemark vom Meer, Ulrike :0)

  10. Du hast einen großartigen Sohn, Ingrid, und überhaupt seid ihr ein tolles Team! Meiner ist auch so, wenn er mit irgendetwas nicht zurecht kommt, wird er ganz unnahbar. Aber mal ehrlich, so sind wir Erwachsenen doch auch oft… also ich zumindest… dass es ne Weile dauert, bis wir ausdrücken können, was uns umtreibt.
    Die Wimpelketten sind jedenfalls richtig toll geworden! Sehr großzügig, dass er dafür sogar seinen Maulwurfsstoff verschenkt hat.
    Liebe Grüße Christiane

  11. Liebe Ingrid,

    ich bekomme Gänsehaut beim Lesen vor lauter Rührung und Begeisterung. Der Emil ist ja ein klasse Kerl, ich bin ganz verzückt. Wie schön, dass ihr so ein tolles Projekt miteinander erschaffen habt – eine weitere wunderbare Mama-Sohn-Zeit, die euch beiden im Herzen bleiben wird.

    Die Wimpel sind wunderschön geworden, großes Kompliment an den kleinen Ideengeber und großes Kompliment an dich, wie toll du ihn überhaupt an das Hobby Nähen herangeführt (oder einfach so auch neugierig darauf gemacht) hast.

    Hach, ein so schöner Beitrag. Herzenswärme pur.

    Ich wünsche dir und einer Familie einen wunderschönen Start in den April und alles alles Liebe und Gute für euch – bleibt gesund und passt auf euch auf.

    Herzensgrüße

    Anni

  12. Liebe Ingrid,
    was für wunderbare Wimpel dein Emil mit dir genäht hat! Soooo schön! Gemeinsame Zeit mit den Kids ist etwas so Wertvolles! Und auch wenn die Zeit momentan nicht ganz einfach ist, ich genieße es sehr, meine zwei um mich zu haben, zu nähen, zu basteln, zu spielen…
    So eine Wimpelkette spukt mir auch noch im Kopf rum-wir Willen das Zimmer meiner Tochter neu streichen. Da passt doch eine neue Wimpelkette gut…
    LG
    Christiane

  13. Liebe Ingrid,
    ach die Wimpel sehen ja toll aus, was für eine schöne Idee. Dein Sohnemann kann ja wirklich super nähen. Tja, der Apfel fällt nicht weit vom Stamm. Ich wünsche euch alles erdenklich Gute, besonders Gesundheim.

    Herzliche Grüße
    Annette

  14. Liebe Ingrid,
    die Wimpel sind wunderschön geworden! Dein Sohn hat wundervoll ausgesucht und genäht! Und erinnern mich daran, dass ich mir die für C und den Jungen von Amberlight auch auf die Liste gesetzt hatte 🙂 Das ist auch wirklich ein schönes Geschenk für die Einschulung und die Idee, um Unterstützung beim Nähen zu bitten, finde ich klasse. Für meinen Vorschüler wird da die Zeit wohl eher nicht reichen – wobei, vielleicht finde ich ja auch Spaß dran, wenn ich mich endlich mal an meine Pläne setze 😀
    LG Jana

Schreibe einen Kommentar zu Handmade by Maritabw Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.