Die kleine Meerjungfrau

Bei Maikas neuem Jahresprojekt Märchenhaftes 2020 lautet das Märchen in diesem Monat “Die kleine Meerjungfrau”. Und sofort hatte ich diesen Reflex einen Fischschwanz oder einen Mädchentraum wie hier oder hier nähen zu wollen … bloss für wen oder was …

Ja und dann habe ich doch glatt diesen wunderschönen Fischestoff gewonnen, den Maika verlost hat und so war klar ich brauche eine andere Idee.

Da der Fischestoff auch genau mein Beutschema ist, sowohl thematisch wie auch farblich, wollte ich ihn gern um mich haben und dann sagte mein Sohn “Mama, wir brauchen einen Brotbeutel” und so war die Idee geboren.

Beim Stöbern im Netz fand ich eine witzige Idee hier, an der mir besonders gefiel, dass man den Brotbeutel gleich als Korb auf den Tisch stellen kann. So habe ich mir das als Grundidee hergenommen, allerdings die Maße und die Nähweise an einigen Stellen geändert.

Herausgekommen ist ein praktischer Beutel, mit dem der Sohn jetzt Semmeln holen gehen kann und den ich dann einfach auf den Tisch stellen kann. Wie herum ich ihn am besten einfalte, da bin ich mir noch nicht so schlüssig – so klappt es jedenfalls schon mal ganz gut.

Da dann aber noch ein ganzes Stück des tollen Stoffes übrig war, habe ich beschlossen diesen gleich noch als tollen Dekostoff zu vernähen und habe mir das größtmöglichste Stück zugeschnitten, auf dem die Fische hübsch schwimmen und es auf den gleichen blauen Jeans wie beim Beutel aufgenäht, die Ränder doppelt umgeschlagen und gesäumt, schwupps war der neue Tischläufer fertig.

Und dann gab es noch einen letzten Rest … und da fielen mir die Tischsets auf dem auszurangierenden Stapel ein – sie sind noch einigermaßen ganz, aber einfach schäbig und ich mochte sie nimmer sehen, aber schaut her … ich habe sie geflickt und mit den Resten aufgehübscht und nun mag ich sie wieder …

Liebe Maika, der tolle Stoff ist wirklich vollkommen restlos aufgebraucht … wertschätzend, wie die kleine Meerjungfrau selten war … und ich mochte an dem Märchen tatsächlich am meisten, die in meiner Fantasie entstehende Unterwasserwelt …

… ich habe dieses lange Märchen zu Ende gelesen, aber ohne das Kind …. er fand es irendwann nur noch traurig und doof und irgendwie werde ich auch nicht so richtig warm damit …. vielleicht sollte ich mir mal die Disneyversion ansehen …

Aber ich freue mich über viele schöne neue Sachen, die in die Verlinkung bei Maikas Die kleine Meerjungfrau” Linkparty hupfen und weil sie auch in die Küche gehören auch bei “Wir machen klar Schiff in der Küche”!

14 Kommentare

  1. Liebe Ingrid,
    da warst du aber fleißig und hast jetzt einen schönen gedeckten Tisch. Klasse, so nah ich das auch. 😁 Brötchen holen und schwups schon im Korb.

    Habe einen tollen Dienstag und ganz liebe Grüße deine nähbegeisterte Andrea 😊

  2. Liebe Ingrid, großartig, der Brotbeutel, die Sets, der Läufer!!! Besser geht es nicht und besonders gefällt mir, dass Du den Stoff wirken lässt! Wir Patchworker neigen ja dazu, alles erstmal zu zerschneiden, das ist bei diesem schönen Stoff aber völlig verquer… Toll gemacht!!!
    Hab einen schönen Tag, liebe Grüße an Dich von Katrin

  3. Moin Ingrid,
    Du fleissmaus! Da sind ja wunderschön Dinge aus dem stöffchen entstanden. Der Brotbeutel ist eine tolle sache, das man ihn auch gleich als brotkorb nutzen kann- wie praktisch😊❤ und der tischläufer mit den Sets macht auch richtig was her. Ich finde es sehr gelungen….arielle ist da etwas lustiger :0) als das Original….Ganz lg aus Dänemark,Ulrike:0)

  4. Hallo Ingrid!
    Deine Restlos-Verwertungsprojekte sind allesamt klasse geworden!
    Die Idee, den Beutel auch als Korb nutzen zu können ist einfach genial und erspart wieder ein Teil in der Küche.
    Und die schlichte Aufwertung der alten Tischsets ist auch toll. Einfach schön!
    Liebe Grüße Iggy

  5. Was für ein toller Stoff. Ich bin ganz entzückt. Ebenso entsückt bin ich von deinen tollen Sachen, die du genäht hast. Und eines ist klar. Zum Brotkorb muss der Beutel so gefaltet werden, dass die Fische zu sehen sind!

    Gruß Marion

  6. Das mit dem Brotsack (Körbchen) ist eine tolle Idee. Könnte ich hier auch noch gebrauchen, werde bestimmt bei Gelegenheit auch eines Nähen – Danke für die Idee! Dein Brotsack gefällt mir sehr, der Fischstoff ist klasse!
    Und der dazu passende Tischläufer, sowie die geretteten Tischsets… So tolle Ideen und so schön umgesetzt.

    Herzlichst
    Erika

  7. Liebe Ingrid,
    ich würde sagen, der Stoff hat sich genau die richtige Gewinnerin ausgesucht. So toll, was du daraus gezaubert hast. Der Brotbeutel ist wunderbar, da würde ich auch gerne am Frühstückstisch sitzen.
    Liebe Grüße Sandra

  8. Liebe Ingrid, das ist ja optimal, wenn man gleich für einen neuen Stoff ein Projekt hat. Deine Ideen dafür waren genau richtig, alles zusammen macht einen froh gedeckten Frühstückstisch – ja, auch ich würd mich da gern hinsetzen. Toll, dass du die Sets auch noch mit einbezogen und somit upgecycelt hast.
    LG eSTe

  9. Liebe Ingrid,
    Hey du hast ja richtig was geschafft, was für ein tolles Set. Brotkorb, Tischläufer und auch noch schöne Tischsets WOW, einfach wunderschön.

    Liebe Grüße und eine schöne, gesunde Zeit
    Annette

  10. Liebe Ingrid,

    na das sind ja alles Volltreffer. Mission Stoffverbrauch ist absolut geglückt und so tolle Ideen! Bei den Platzdeckchen ärgere ich mich jetzt. Ja, ich habe beim Umzugsstress genau solche Tischsets weg geworfen. Wobei ich zugeben muss, meine waren definitiv auf. Dennoch, mit einem längeren Blick hätte man die bestimmt auch retten können. Ärgerlich. Mein Gewissen hat es abgespeichert und wird sich zukünftig an deine hübsche Rettung erinnern.

    Herzliche Grüße
    Deine Jenny

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.