Sugaridoo Quilt “Hashtags”

*Ende November erschien der erste Teil der Anleitung des Sugaridoo Quilt Alongs auf dem Bernina Blog und genäht wurde die Reihe 5 mit dem Titel “Hashtags”.

Deshalb musste ich mir zunächst einmal überlegen in welcher Reihenfolge ich meine zwölf ausgesuchten Farbtöne für meinen Quilt “Meeresrauschen mit Lichtblick” anordnen wollte. Die Entscheidung habe ich getroffen und ihr könnt euch nun überraschen lassen, wie das wohl am Ende aussehen wird.

Irene von Sugaridoo erklärt in ihrem Beitrag wirklich sehr genau alle Schritte und es gibt auch noch tolle Videos dazu. Ich bin aber vor allem begeistert von den Zuschnittplänen und den Schritt-für-Schritt Anleitungen mit sehr guten Fotos. Trotzdem brauche ich immer noch einen handschriftlichen Zettel, auf dem ich mir die für mich wichtigen Schritte notiere.

Das erste Motiv wird mit der Slice- und Inserttechnik hergestellt, bei der man das Nähen von geraden Linien mit einer Nahtzugabe von einem Viertel Inch üben soll. Ich bin daran gleich schon teils gescheitert, weil beim Zusammensetzen der Blöcke aus den vorher erst genähten und dann wieder zerschnittenen Streifen bei mir schon mehrfach ein deutlicher Versatz zu sehen war … oh, oh … ich habe gebügelt und getrennt, bis es für mich akzeptabel war.

Immer wieder stelle ich fest, dass ich mehr Probleme beim Bügeln, wie beim Nähen habe. Ich bügle die Nähte erst von hinten, also die Nahtzugabe auf eine Seite und achte schon darauf, dass ich den Stoff geradeziehe, aber immer wieder habe ich dann so kleine Knicke an den Nahtzugaben, wenn ich umdrehe, um alles noch mal von rechts zu bügeln. .

Aber mit dem Auseinanderbügeln der Nähte war ich noch deutlich unglücklicher … hat irgendjemand eine Idee oder hilft nur üben? Hier sieht man zumindest, dass ich die Nähte ordentlich gebügelt habe.

Ich habe mich sehr gefreut, dass auch Christiane von Schnitt für Schnitt den Quilt in Angriff nehmen will (und vielleicht stecken wir ja noch weitere an, oder Karin?) und wir uns so auch motivieren und gegebenenfalls auch helfen können.

Besonders schön war die erste Reihe auch in real gemeinsam in Angriff zu nehmen und ich finde die Ergebnisse können sich sehen lassen.

Spannend ist, wie man an diesem Bild der gesamten Reihe sehen kann, auch noch die Position des Teils mit dem Akzentstoff. Mit der Anleitung hat die Erstellerin einen Übersichtsplan vorgestellt, auf dem man sehen kann wie die Bauteile mit dem Akzentstoff verteilt werden können und das gefällt mir gut und daran werde ich mich halten. Und ich mag diese Farbe, die leuchtet so irre schön “Duckling” … “Quietscheentchengelb” … hach.

Dieser Übersichtsplan war auch noch gut für die Auswahl meiner Anordnung der Stoffe, weil man daran erkennen kann, wie hoch die Reihen werden. Das hat mir geholfen, weil ich von meinen Lieblingsfarben natürlich gern besonders viel Farbe im Quilt haben werde.

In der ersten Reihe ist schon mal der Name für meinen Quilt “Meeresrauschen mit Lichtblick” gut getroffen finde ich und auch mit der Auswahl des Grautons bin ich sehr zufrieden.

14 Kommentare

  1. Liebe Ingrid, Deine #Hashtags sehen ganz großartig aus und von Deinen Schwierigkeiten beim Bügeln ist nix mehr zu sehen… Deine Farbwahl gefällt mir sehr und duckling als Farbname zaubert mir ein breites Lachen ins Gesicht. Irgendwie bekomme ich so richtig Lust drauf mich doch noch dranzuhängen an diesen Sugaridoo-QAL. Mal sehen, wie alles so wird in den nächsten Wochen. Mein 6K12B aus 2019 ist echt ins Stocken geraten und ein, zwei Topps wollen gequiltet werden.
    Hab einen feinen Sonntag, liebste Grüße an Dich von Katrin

  2. Liebe Ingrid, wieder so ein schöner SAL. Super, dass du mitmachst, da kann ich wenigstens entspannt zusehen. Deine Farbwahl gefällt mir besonders gut. Ich will’s mal ruhig angehen lassen, vllt näh ich den einen oder anderen Block mit – aber was dann damit? Doch nicht schon wieder Kissen?!
    LG eSTe

  3. Liebe Ingrid, wow, deine erste Reihe ist total Klasse! Die Farben leuchten toll, und es sieht auch alles Tipp-Tipp genäht aus…sei nicht so streng zu Dir! Ich bügle ja eisern die Nachtzugaben auseinander. Ich habe bei einer Fachfrau gelernt, dass so mehr ‘Zug’ auf die Naht kommt, was der Optik gut tut. Das ist auch mein Eindruck. Die Blöcke wirken sauberer. Ich dämpfe auch, das ist aber umstritten. Schau einfach, was dir am besten gefällt! Ich glaube, da gibt es nicht die eine Lösung… Auf alle Fälle juckt es mich jetzt wieder in den Fingern 🙂 Liebste Grüße, Karin

  4. Guten Morgen liebe Ingrid,
    ach du bist wieder schneller mit deinen hübschen #Hashtags. Tolle Farbauswahl, gefällt mir sehr gut. Wegen des Bügelns … da habe ich mir angewöhnt immer entweder zur einen oder zur anderen Seite zu bügeln. Dann lassen sich an Ansatznähten die Nahtzugaben besser aneinander legen und die Nähmaschine muss nicht so stark kämpfen *lach*. Diesen Link kann ich dir dafür auch noch empfehlen: https://www.greenfietsen.de/2017/01/patchwork-tipps-nahtzugaben-buegeln.html

    Ich wünsche dir einen entspannten Feiertag und ganz liebe Grüße aus Heidelberg.
    Annette

  5. Liebe Ingrid,

    ich sitze staunend und bewundernd vom Rechner und lese mich durch deinen Beitrag. Ich bewundere dich und alle Quilterinnen ja für ihre Geduld und die akkuraten Nähte usw., ihr alle habt meinen ganzen Respekt. Und dann noch diese Fachbegriffe, ich staune, wie man die wissen kann.

    Fachchinesisch hin, Nähte her – ich werde das (den?) Sugaridoo bewundernd verfolgen und bin schon gespannt auf alle weiteren Farben und Muster.

    Herzensgrüße

    Anni

  6. Liebe Ingrid,
    dein Quiltstart sieht fantastisch aus! Deine Farbwahl gefällt mir total gut – die kräftigen Farbtöne machen total gute Laune! Ich stehe immer staunend vor den Beiträgen schöner Quiltprojekte und nehme mir dann immer vor, diese akzentreiche Technik auch einmal auszuprobieren…
    Das wäre sicherlich eine sehr große Herausforderung für mich, da der Quilt davon lebt, dass die Nähte akkurat und exakt ausgeführt werden und ich bin ja so eine Pi mal Daumen Tante;).
    Dein erstes Motiv für den Quilt von Sugaridoo sieht wirklich fantastisch aus!
    Mit Freude lese ich auch in deiner Sidebar die Vorankündigung einiger schöner Aktionen, die du mit anderen Blogerinnen angehen bzw. weiterführen wirst in diesem Jahr! So wird 2020 für uns alle bestimmt herrlich spannend und kreativ werden!
    LG Pamela

  7. Einfach der Wahnsinn. Das sieht so klasse aus. Frische Farben, das wäre meins. Ich bewundere die Arbeiten die ihr als Näherinnen so macht. Ich wüsste schon kaum wie ich den Faden eingefädelt kriege, geschweige denn gerade zu nähen.
    Bin gespannt wie sich das weiter entwickelt.

    Gruß Martin

  8. Liebe Ingrid,
    ich habe die Hashtags ja schon in echt gesehen – einfach tolle Farben und ich freue mich auf das Duckling in jeder Reihe.
    Mittlerweile bügle ich jede Naht, die ich nähe, d.h. ich bügel über da genähte drüber so dass die Naht eingebügelt wird. Anschließend, wenn die Naht auf eine Seite gebügelt werden soll, bügle ich mit dem Finger (oder dem Bügeleisen) nur leicht in die gewollte Richtung und gehe dann zügig auf die Vorderseite. So verringert sich der kleine Knick auf der Vorderseite bzw. er entsteht gleich gar nicht.
    Liebe Grüße
    Ines

  9. Liebe Ingrid,
    wahnsinnig schön! Deine erste Reihe leuchtet sooo herrlich! Ich bin total begeistert und fast schon angesteckt… aber nein… bei mit stapeln sich die Ufos und Quiltvorhaben… die haben Vorrang! Aber ich freue mich sehr darauf, deine Fortschritte zu bewundern!
    GLG
    CHristaine

  10. Liebe Ingrid,
    toll ist deine erste von dem Quilt. Die Farben sind wunderschön? Bin gespannt auf weiteres von dir. Könnte leider immer noch nicht anfangen, weil ich die letzten Tage
    Krank war und noch bin. Aber ich schaffe das noch.

    Liebe Grüße Marita

  11. Also, was ist denn da wieder mit meinem Kommentar passiert?
    Nochmal:
    Na hoppla, dieser Beitrag ist unbemerkt an mir vorbeigezogen. Sehr tapfer von dir, dass du nochmal alle schiefen Nähte aufgetrennt hast! Aber ich hätte das auch gemacht… 🙂
    Das Bild der Hashtags vor dem schrägen Lattenzaun ist ja klasse!
    Liebe Grüße Christiane

Schreibe einen Kommentar zu eSTe Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.