Herbsthalloweenswap 2019

*Schon lange einmal wollte ich gern bei einem Swap mitmachen und habe mich mutig nach dem Aufruf von Judith von September´s Quiltdelight beim Herbsthalloweenswap 2019 angemeldet. Prompt hatte ich dann auch Startschwierigkeiten, weil ich mit den Modalitäten anfangs gar nicht zurechtkam. Der Swap fand ausschließlich auf Instagram statt und das war mir in dem Blogpost so gar nicht klar … mein Medium wird das auch irgendwie nicht, das ist mir alles doch zu schnellebig, auch wenn es durchaus seinen Reiz hat.

Die Vorgabe war ein Miniquilt von 12″ – 18″, die Partnerinnen (wobei das nicht heißt, dass es Paare sind, auch das habe ich gelernt) wurden gelost und dann musste eine Collage mit Wünschen bezüglich Farbvorlieben, Mustervorlieben, ob lieber Herbst oder Halloween und/oder Abneigungen gepostet werden. Zum fertigen Quilt sollte dann noch ein Goodie gelegt werden. Auch Teaser bis hin zu den fertigen Werken durften dann gezeigt werden, da ja keiner wusste wer für wen näht … diesen hier habe ich gezeigt:

Die Vorgaben meiner Partnerin “Stormandtea” waren : Kürbisse, gern ähnlich wie von den Farben und der Form wie beim HocusPocusQuilts (Saturdayquilter), eher cremeweiß, sehr gerne scrappy, kein Halloween-Grusel-Typ, ungern Batikstoffe. Und auf einen meiner Teaser hin schrieb sie als Kommentar, dass ihr dunkles grau als Hintergrund auch gefallen würde. Also habe ich losgelegt, viele Gedanken hin und her geschoben und der Entstehungsprozess hat lange gedauert und ich hoffe sie freut sich über das Ergebnis. Ihre Nähwerke finde ich übrigens sehr schön, also schaut doch mal zu ihr.

Genäht habe ich zunächst den Kürbis nach einem Pattern von Nadra von EllisandHiggs, allerdings habe ich ihn mir selbst aus lauter kleine Einzelstückchen zusammengepuzzelt … scrappy und Kürbis wäre damit erfüllt und ich finde das Muster auch so ähnlich, als bei dem als Beispiel genannten Quilt. Gequiltet habe ich dann nach einer Beratung in meiner privaten Mininähgruppe (danke Gabi und Ines!) ein Allovermuster, weil ich nicht wollte, dass es irgendwie zu wild wird.

Durch die Kommunikation auf Insta ergab sich außerdem, dass meine Partnerin, wie auch andere, sich den Miniquilt auch gut als Kissen vorstellen konnte und das wollte ich auch erst machen, aber dann fand ich, dass er an der Wand in ihrem Nähzimmer besser zur Geltung käme und so habe ich mich dafür entschieden und deswegen ein etwas dickeres Vlies als Batting verwendet.

Um der Tatsache, dass sie die blauen Akzente in dem vorgeschlagenen Musterquilt so schön fand und den Kontrast mag, Rechnung zu tragen, habe ich nicht nur den Stiel in leuchtendem Grün gehalten, sondern auch ein grün/weißes Binding an den Quilt gemacht … diesmal sehen die Ecken ganz okay aus, auch wenn ich immer noch nicht weiß, wie ich da am besten einsteche beim Annähen mit der Hand. Hinten zum Aufhängen zwei Ecken eingenäht und ein kleines Label drauf. Und nun hoffe ich er gefällt.

Auch bei den Goodies habe ich dazugelernt, war doch der Wunsch: “ich bin immer sehr für Nützliches zu haben, z.B. dickeres, schönes Garn für Big-Stitch-Binding, das ich unbedingt einmal ausprobieren möchte – Farbe so im Spektrum der Rifle-Stoffe, da ist etwas in Planung… Oder richtig spitze Näh-Nadeln!”. Ich hatte keine Ahnung … Big-Stich-Binding … Rifle Stoffe … aber dank Internet kann man sowas herausfinden … Perlgarn oder dickes Nähgarn für ein Handquilting mit bestimmten Stichen und eher so Vintagefarbtöne, nur kräftig … habe ich bestellt und dann kamen sie ewig nicht …, aber am Schluss konnte ich noch rechtzeitig ein Päckchen packen.

Als ich mein Päckchen in der Hand hielt, also das von meiner anderen Partnerin, war ich sehr überrascht, weil die Absenderin dann doch “Stormandtea” war … Zufall oder Absicht … egal, denn ich habe mich sehr gefreut, weil sie so nett war und weil mir ihre Art zu nähen vom Stil und von den Farben her sehr gefiel … so war ich sicher, dass sich in dem Päckchen ein schönes Nähwerk verbirgt und habe es brav bis zum Öffnungstag auf meine Kommode gelegt und das kam dann heraus:

Hat Sie eigentlich gewusst, dass ich so sehr gern Rosen mag (und die im Garten im Moment wunderschön blühen wie im Sommer) oder meinen Blog gelesen (was mich sehr freuen würde)? Dann ging es ans Auspacken: Im dicksten Päckchen fand ich einen wunderschönen Tischläufer und irgendwie ist es lustig, dass sich unsere Nähobjekte durchaus ein bisschen ähneln …

Die tolle Farbkombination aus dem blauen Hintergrundstoff (der auf allen Bilder bisschen anders aussieht) und den vielen verschiedenen Orangetönen der Kürbisse und dem rostroten Binding gefällt mir sehr gut. Memo an mich – Punktestoffe, Streifen etc. mit hellem Hintergrund oder in Ton in Ton sehen super aus bei scrappy Mischungen – das werde ich mir mal für meine Patchworkstoffsammlung zulegen; schon habe ich noch was gelernt.

Ich werde ihn jetzt erst an meine Wand im Arbeits-/Nähzimmer hängen, wo ich am häufigsten bin und mich an ihm erfreuen und dann darf er auf dem Wohnzimmertisch Platz nehmen (das war mein Wunsch). Sehr genial finde ich auch, dass das Quilting nicht wie bei mir kreuz und quer geht, sondern die Quadrate der Kürbisse meist diagonal exakt getroffen sind … da muss ich noch viel üben … und auch die Briefecken sind perfekt!

Das könnt ihr auch besonders gut an dem Inhalt des zweiten Päckchens sehen, das ich geöffnet habe und aus dem ein tolles kleines Deckchen oder großer Untersetzer kam … da ich Naturholztische habe, ist das perfekt und darauf wird eine große Blumenvase plaziert. Und jetzt zeige ich auch noch, was ich supergenial finde. Denn sie hat auch noch eine wunderschöne Rückseite für meinen Tischläufer und den Untersetzer gewählt, sodass ich ihn auch zu anderen Jahreszeiten nutzen kann … einfach wenden … das ist spitze! Und da bleibt mir ganz laut DANKE zu sagen (auch für den Stoff aus dem dritten Päckchen), das war toll und ich hoffe nur, dass meine Partnerin annähernd so glücklich ist mit dem Tausch wie ich.

Und nun darf ich zum Abschluss noch zwei Kreuzchen machen beim Handarbeitsbingo von 60°Nord. Denn hier trifft “von Beeren inspiriert” ebenso zu wie “gemeinsam handarbeiten”. Ja, der Kürbis ist botanisch eine Beere, denn er geht aus einem Fruchtknoten hervor und ist eine Schließfrucht mit fleischig, saftiger Fruchtwand. Wie alle Beeren enthält sie viele Samen, ist kräftig gefärbt und eher rundlich. Da er eine harte Außenseite hat gehört er zu den Panzerbeeren. Jawohl … das musste ich jetzt loswerden …

* Auf meinem Blog schreibe ich privat und ohne kommerzielles Interesse über mein Hobby und nenne oder zeige dabei auch Schnittmuster/Materialien/Bücher/Zeitschriften/… Dazu äußere ich in meinen Beiträgen meine freie persönliche Meinung. Auch verlinke ich andere Blogs oder Websiten, wenn ich dort Dinge von Interesse entdecke und mit meinen Lesern zu deren Information teilen möchte. Für alle diese Einschätzungen erhalte ich keine Gegenleistungen.

11 Antworten

  1. nealich sagt:

    Liebe Ingrid, einen wunderbaren Tausch habt ihr da veranstaltet und Du hast einen tollen Kürbis genäht und bekommen! Finde ich auch sehr spanend, dass ihr Beide ähnlich gearbeitet habt und es nun auch wunderbar passt!!! Dein Binding finde ich übrigens perfekt, ebenso das Quilting! Geradeaus nähen ist nämlich wirklich eines der schwierigsten Dinge beim Quilten ;o)
    Hab ein feines Wochenende und liebe Grüße an Dich und die Deinen
    Katrin

  2. Jenäht sagt:

    Huhu 🙂 was für ein Zufall ist das und so schick!!! Ich finde es sehr amüsant, dass ihr den auffällig (fast) gleichen Stil gewählt habt und irgendwie ist es auch sehr schön! Ganz viel Freude hast du verschenkt und ich hoffe, selbst auch erhalten. Wobei, letzteres ist dank deines Posts eindeutig ja 😉 Die Farben sind von euch echt toll gewählt! Habt ein schönes Wochenende, herzliche Grüße Jenny

  3. Guten Morgen liebe Ingrid,
    Hey dass war ja ein toller Swap!!
    Lustig wie sich die Tauschobjekte ähneln. Das war ja ein voller Erfolg auf ganzer Linie!! Da sind ja wunderschöne Kürbisse entstanden und so schön farbenfroh! Wunderschön.
    Ich wünsche dir einen angenehmen Tag und lasst es euch gut gehen.

    Herzliche Grüße
    Annette

  4. Liebe Ingrid,
    hach, also eure Kürbisse gefallen mir sehr gut und ich muss sagen das eine gewisse ähnlichkeit in euren Werken zu finden ist. Ich finde das klasse… viel Spaß damit und

    ganz liebe Grüße deine nähbegeisterte Andrea 🎃

  5. Liebe Ingrid,
    mir gefallen beide Arbeiten, also deinen Kürbis finde ich wunderschön von den Farben her und das grün weisse Binding ist klasse geworden :0) Und der Tischläufer ist auch der Hammer, schön das man ihn wenden und somit immer benutzen kann. Witzig, wie sehr sich eure Werke ähneln…ich brauch unbedingt einen Kürbis wandbehang! kommt auf die laaaange Liste :0) ganz LG aus dem regnerischen, nächtlichen Dänemark, Ulrike :0)

  6. Liebe Ingrid,
    wunderschöne Werkeleien. Das ist wirklich ein toller Tausch und tatsächlich ähneln sich eure Quilts. Vielen Dank auch für den Beeren-Hinweis. Das wusste ich bislang nicht. Auch nicht, dass es Panzerbeeren gibt. Ich liebe es, wenn ich nebenbei noch was lernen kann.
    Liebe Grüße Sandra

  7. Stormandtea sagt:

    Liebe Ingrid,
    ganz vielen Dankfür diesen liebevollen Text gelesen! Wie schön, daß meine Werke Dir so viel Freude machen! Der kleinere Quilt war übrigens mein erster Versuch im Impro-und-Quilt-as-you-go-Quilten, deshalb die windschiefen Nähte… Ich bin auch sehr froh mit dem Kürbis-Wandquilt! Ich finde das Kreuz-und-Quer-Quilting übrigens auch schön und Deine Ecken sind doch auch schön gelungen. Lustig, dass so ähnliche Dinge bei uns herausgekommen sind! Ich hatte ursprünglich auch noch grüne Blätter für die Kürbisse geplant, aber das wäre dann in der Größe recht kleinteilig geworden. Und für mich gehört zur Herbstfarbpalette Blau unbedingt dazu, schließlich ist Herbstlaub vor blauem Himmel so mit das Schönste, was uns die Natur schenkt. Die Rosenkarte war tatsächlich Zufall – ich mag Rosen sehr und finde, sie passen das ganze Jahr über…
    Liebe Grüße und ganz viel Freude noch weiterhin!

  8. Nanusch sagt:

    Liebe Ingris,
    wow, wunderschön sind eure Tauschobjekte geworden. Toll, dass ihr euch gegenseitig so gut einzuschätzen wusstet! Ich bin total begeistert!
    GLG
    CHristiane

  9. Ines sagt:

    Oh, da sind beide Miniquilt wunderschön und sich so ähnlich!
    Swaps sind immer spannend – was nähe ich , was gefällt der anderen? Was bekomme ich?
    Und liebe Ingrid: Dein Quilting ist wunderbar gelungen!

  10. Tante Jana sagt:

    Liebe Ingrid,
    ich kann mich hier nicht entscheiden, was mir besser gefällt, dein Kürbis oder die Kürbisse von stormandtea. Die Farben sind so schon! Lustig, dass ihr so ein ähnliches Projekt getauscht habt. 🙂
    LG Jana

  11. Beide Geschenke sind wunderhübsch geworden, und tatsächlich spannend, dass Ihr beide sehr ähnliche Muster gewählt habt. Aus Deinem Artikel höre ich Deine Begeisterung sowohl fürs Verschenken als auch fürs Beschenkt-Werden heraus – eine feine Aktion und Dein Ergebnis finde ich äußerst gelungen! lg, Gabi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.