“Wir machen klar Schiff … und es uns gemütlich” – Finale

Herzlichen Willkommen zum fünften und letzten Teil meiner Anleitung zum Mosaikkissen zum Sew Along 2018 mit dem Titel “Wir machen klar Schiff …. und es uns gemütlich” auf unserem Blog “Wir machen klar Schiff” – diese Woche wird das Kissen fertig gestellt.

Da ich ja auf der Vorderseite um mein Mosaik herum einen grauen Rahmen gewählt habe möchte ich gern noch einen bunten Rand an das Kissen machen. Deshalb habe ich erst überlegt eine Paspel einzunähen, aber da liesen die Reste zu wünsche übrig.

Deshalb habe ich beschlossen statt das Kissen rechts auf rechts zusammenzunähen außen einen bunten Rand aus weiteren Resten anzubringen, wie ein Binding an einem Quilt, nur in relativ schmaler Ausführung.

Dafür sucht ihr als erstes Reststücke aus euren nächstgrößeren Resten heraus, die zu eurem Mosaik passen.

Ihr schneidet sie zu 5cm breiten Streifen und näht sie dann immer im 90°-Winkel aneinander. Dafür stecke ich mir die Streifen erst rechts auf rechts im 90°-Winkel aufeinander, markiere die Diagonalen und nähe sie dann in Kette aneinander.

Anschließend schneidet ihr sie auseinander, kürzt ihr auf die Nahtzugabe und bügelt diese auseinander. Zum Abschluss bügelt ihr den Streifen einmal zur Mitte längs, bis ihr schlussendlich einen langen Streifen in der Hand haltet, der dann einmal um euer Kissen herum passt und für die Ecken sowie Anfang und Schluss reicht – bei mir sind das ca. 2,30m.

Den Streifen näht ihr dann mit einem hängenden Anfangsstück von ca. 15cm knapp füßchenbreit (0,7cm) an die Vorderseite des Kissens – Anfang verriegeln. Prüft dabei, ob ihr das Band dann noch gut auf die Rückseite umschlagen könnt; ansonsten nehmt eine knappere Nahtzugabe. An den Ecken jeweils füßchenbreit vor dem Ende stoppen und schräg auf die Ecke hinausnähen, Faden abschneiden. Danach den Stoff einmal nach oben und dann am Rand wieder nach unten als Ecke umlegen, den Stoff um 90° drehen und dann die nächste Seite nähen usw… dabei den Anfang verriegeln.

Am Schluss 20cm vor dem Ende stoppen und verriegeln. Dann die beiden Enden von Anfang und Ende aufeinander legen und genau so kürzen, dass sie sich 5cm überlappen. Diese beiden Enden näht ihr jetzt diagonal aufeinander und kürzt die Nahtzugabe ein. So könnt ihr das letzte Stück des Bindings genau in euer Kissen einnähen – die Länge müsste so stimmen.

Nun könnt ihr das Binding umklappen und auf der Rückseite per Hand annähen oder natürlich auch mit der Maschine. Zum Schluß wird das Kissen hinein gesteckt und dann könnt ihr euer Endergebnis präsentieren – die Vorderseite und die Rückseite mit dem Verschluss … et voilá:

Damit ist mein Kissen fertig und unser SewAlong an seinem Ende angekommen. Ich hatte viel Freude dabei eine für mich neue Technik auszuprobieren und euch daran teilhaben zu lassen.

Schade das unser SewAlong in diesem Jahr nicht sehr angenommen wurde;  manchmal sind gerade zu viele andere Dinge los, man ist krank oder es ist gerade ein Projekt zur falschen Zeit. Aber vielleicht finden sich ja im Laufe des Jahres noch die einen oder anderen Nachahmer – ich würde mich freuen.

Und jetzt freue ich mich besonders auf eure Restekissen – verlinkt sie doch bitte jetzt bei unserer Linkparty, die jetzt dann bald die Pforten schließt! Über Nachzügler im Laufe des Jahres freue ich mich auch in unseren monatlichen Linkpartys!

13 Kommentare

  1. Liebe Ingrid, ihr habt Euch wirklich viel Arbeit mit dem SEW Along gemacht, ich habe viel Neues dazu gelernt. Vielen Dank dafür!!!
    Ein Binding zu verwenden, ist eine tolle Idee, besonders, wenn das Top durchs Quilten recht dick ist ( bei einem sehr dicken Vlies z.B.) Ich war nur echt zu faul….. ;o)
    Highlight für mich war das Einnähen des verdeckten Reißverschluss, Danke nochmal für die tolle Anleitung dazu!
    Ganz liebe Grüße an Dich und die Deinen, viel Spaß beim Kuscheln mit dem neuen Kissen, Katrin

  2. Oh ja. Das ist wirklich ein ganz besonderes Kissen. Super schön. Meins ist auch endlich fertig. Ich will es am do zeigen. Muss gleich mal schauen, ob die Linkparty bis dahin wartet. Vielen lieben Dank für die schöne Idee. Viele liebe Grüße maika

  3. Das Kissen ist richtig toll geworden, mir gefiel schon das Mosaik sehr gut und der Rand rundet es richtig schön ab.
    Ich war leider dieses Jahr nicht dabei, erstens war die Zeit momentan knapp und zweitens brauche ich gar keine Kissen und wusste spontan auch nicht wem ich eins schenken soll.

  4. Liebe Ingrid!
    Dein Kissen ist wunderschön geworden. Die Technik werde ich mir auf jeden Fall merken und wer weiß, irgendwann geht es sicher auch meinen Resten an den Kragen 🙂 und dann werde ich mich an dein Kissen erinnern.
    Liebe Grüße
    Karin

  5. Das Kissen ist wunderschön geworden!!!
    zwischenzeitlich dachte ich, dass es doch sehr bunt ist, aber es ist doch irgendwie genau richtig bunt und schlicht. Einfach klasse!!!
    Und Danke für die Schritt für Schritt Beschreibung!
    Kissen stehen bei mir zwar dieses Jahr noch an, aber leider nicht jetzt gerade…

    Liebe Grüße
    Lara

  6. Was für eine Arbeit, das wäre nichts für mich. Trotzdem finde ich das Kissen ausgesprochen schön und ansprechend. So klein passen die farbigen Quadrate passen gut zusammen, weniger bunt wäre womöglich sogar zu fade. Ich freue mich auf unser Treffen! LG Christiane

  7. Liebe Ingrid,
    dein Kissen ist richtig schön geworden.
    Ich hätte so gerne mitgemacht, aber bei mir hat die Zeit einfach nicht gereicht. Ich hoffe, dass ich es bald in Angriff nehmen kann, nur vorher muss ich unbedingt noch ein paar UFOs abarbeiten. Auf jeden Fall kommt es auf die To-sew-Liste. 🙂
    Lieben Gruß
    Marietta

  8. Liebe Ingrid!
    Dein Kissen ist wirklich ein kleines Kunstwerk! So viel Arbeit und ganz toll sieht es aus! Danke auch für deine ausführlichen Anleitungen! Leider war es mir zeitlich nicht möglich, mitzumachen (man kann nicht alles), aber die Anleitungen bleiben ja bestehen und ich hoffe, dass ich es nochmal schaffe, etwas danach zu nähen.
    Ganz lieben Gruß
    Doro

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.