UFO – Sew-Along

Schon zum Jahresende hat Frau Augenstern von Augenstern-HD & Zauberkrone zu einem UFO-Sew-Along aufgerufen und ich dachte großmächtig … gibts bei mir nicht … aber als ich ihren Post so las, da wurde mir klar, dass darunter doch so manches in meinem Nähzimmer fällt. Denn ich bin kein großer UFO-Ansammler, das zeigt auch meine Liste (dazu später), aber ich bin ein Meister in Sachen NAOs – das sind Nicht angefangene Objekte … oh weh ganz schlimm.

Und damit euch sowas wie ein UFO nie passiert, erzähle ich euch jetzt eine doch ziemlich peinliche Geschichte. Zu Beginn des letzten Jahres hatte ich den Vorsatz formuliert gerne zu lernen etwas für mich zu nähen zum Anziehen. Und da mir das so schwer fiel, hat allen Ernstes Anja vom Freizeitparadies mir einen dicken Umschlag geschickt mit einem Shirt drin, das ich sogar mit Hilfe im Nähtreff geschafft habe ein bisschen anzupassen und das ich schon sehr viel getragen habe:

Von so viel Empathie war ich so positiv überrascht, dass ich mich gern bedanken wollte und zwar schon mit etwas bisschen Besonderem und so habe ich den Blog durchstöbert und eine Idee gehabt und auch gleich beim nächsten Nähtreffen begonnen sie in die Tat umzusetzen. Und dann … ja dann … lief alles nicht so wie gedacht. Ich begriff die Anleitung erst nicht, die Falten wollten nicht wie ich, das Kunstleder lies sich sehr bescheiden nähen, die Nähmaschine zickte … und und und … und so habe ich etwas gemacht, von dem ich mir bei vielen Bilder von UFOs auf Blogs immer geschworen habe, das mache ich nie … ihr ahnt es, ich habe das Objekt nach hinten (und dann auch noch unten wandernd) auf den Nähtisch gelegt zur Flickwäsche … ja, also … es gibt einfach keine Entschuldigung!

Und dann schickte mir eben diese Bloggerin auch noch einen Adventskalender, auf den ich mich jeden Tag beim Aufstehen gefreut habe und so habe ich sofort das UFO ausgegraben … schlussendlich die alte Nähmaschine hervorgeholt, da nur dort das Garn geht in der passenden Farbe, und jetzt nach Weihnachten vor allen anderen Projekten diese Tasche endlich fertig genäht und sie gleich verpackt und noch im alten Jahr zur Post gebracht.

Gestern ist es angekommen und so kann ich euch heute die Tasche zeigen und damit ein erstes Häkchen setzen und mich frohgemut an die anderen Projekte machen … es ist eine Hobo-Bag aus dem Buch von Pattydoo.

Ich habe die Tage zwischen den Jahren schlussendlich auch genutzt um wirklich alles im Nähzimmer aufzumachen und zu verräumen und so alle meine „Nicht angefangenen Projekte“ zu Tage zu fördern, sie aufzuschreiben und gleich in Kisten zu packen, damit sie nach und  nach geleert werden. Und so sieht es nun in meinem Nähzimmer bzw. auf meiner Liste aus:

(rot ist für mich, orange sind Geschenke, blau ist der große und grün der kleine Mann)

Da kann man wohl nur sagen … los gehts … auf … hopp hopp … oder wie der kleine Mann sagt „Mama – mach halt einfach“ … ach ja … oh Kind …  – und wird auch als Beweisstück Nummer 1 verlinkt bei Frau Augenstern.

  • Schnitt: Hobo-Bag aus Taschenlieblinge selber nähen von Pattydoo
  • Stoff: Kunstleder, Innenstoff aus dem Stoffladen 

9 Kommentare

  1. Oh Ongrud! Was für eine süße Geschichte. Ich kenne das zu gut. Am Ende ist ja alles gut geworden. Da hat sich Anja sicher riesig gefreut. So eine schöne Tasche! Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim UFO-Abbau und bin sehr beeindruckt von Deiner Aufräumdisziplin. Wow! Viele liebe Grüße maika

  2. Liebe Ingrid, die Tasche ist wundervoll geworden! Respekt!! Was für ein tolles Ergebnis!! Ich muss gestehen, dass ich mich ein wenig ertappt fühle!….. Vor Monaten schon begann meine dauergenutzte Tasche so langsam auseinanderzufallen! Du glaubst gar nicht WIE oft ich mir den Schnitt auf den Tisch und dann aber auch direkt wieder weg gelegt habe. Taschen sind auch in einfacher Variante wie ich finde immer ein riesen Projekt und wenn mich irgendwas echt auf die Palme treibt – dann passiert das meist bei Taschen muss ich gestehen! Liebe Grüße!!! Nicole

  3. Liebe Ingrid,
    ich mag auch keine Ufo’s – und wenn es wie bei Deinem ersten Versuch nicht klappt, schaue ich mir das noch zwei Tage an und dann kann es sein, ich werfe es weg. Daher Hut ab, dass Du die Tasche wieder rausgeholt hast – hat sich definitiv gelohnt und passt, soweit ich Anja von ihrem Blog her kenne, auch gut zu ihr!
    Liebe Grüße
    Ines

  4. Liebe Ingrid, das ist gut, dass Du mich auf diesen sew-along bringst, schon der zweite zu Beginn des Jahres, wo ich das verlinken kann, was ich mir für die ersten Tage des neuen Jahres vorgenommen habe fertig zu machen… Nach unserem Umzug besitze ich zwei riesengroße Kisten mit nicht-fertigen Projekten: Stoff und Schnitt liegen bereit, zum Teil sogar schon zugeschnitten, für dieses ganze Jahr habe ich mir vorgenommen, ganz viel davon abzuarbeiten, bevor mir neue Projekte unter die Nadel kommen. (Aber wie ich mich kenne, muss auch für spontane Ideen zwischendurch Raum sein!)
    Die Tasche sieht toll aus, und Anja hat sich sicher sehr gefreut, nicht wahr? Schön, so starten wir mit Schwung ins neue Jahr, ich freu mich sehr. lg, Gabi

  5. OmG! Ich hab‘ mir nun eine Liste ausgedruckt…. *lach*… aber wie ich mich kenne, wird die Liste sogar selbst als Ufo inner Ecke enden! 😮 Mal sehen… ich habe doch noch Hoffnung! Ich wünsche dir viel Erfolg bei dem Abbau!
    Die Tasche sieht toll aus! Ich habe mir das Buch schon vor mehr als einem Jahr gekauft und bisher habe ich noch gar keine Tasche genäht… also noch ein Ufo! :-p
    Liebe Grüße,
    Betty

  6. Liebe Ingrid,
    diese Tasche ist so unglaublich schön geworden!!! Die Beschenkte hat sich sicher sehr gefreut über so eine tolle Tasche <3
    Die UFO-Aktion ist tatsächlich an mir vorbei gegangen und das, wo ich im UFOs-ansammeln (im Gegensatz zu Dir 😉 ) wohl als Profi bezeichnet werden müsste 😀
    Da werfe ich doch gleich mal einen Blick drauf. Auch wenn meine Liste um einiges länger werden würde…

    Liebe Grüße
    Lara

  7. Liebe Ingrid,

    Neben meiner wahren Ufosammlung könnte das auch meine Geschichte des Nicht- angefangen – aber- Material – gekauft- Geschichte sein. Schön, dass die Tasche fertig geworden ist. Bin gespannt aufs kommende Projekt.

    Lg Judith

  8. Liebe Ingrid,
    hey dass sieht ja toll aus auf deiner To do Liste, Hut ab!!
    Die Tasche ist echt der Hammer, super schön!!
    Ich freue mich, dass du dabei bist und auch deine UFOs abbauen magst. 🙂
    Ein wunderschönes, erfolgreiches neues Jahr für dich und deine Lieben.

    Herzliche Grüße aus Heidelberg,
    Annette

  9. Liebe Ingrid, das ist wirklich eine schöne Geschichte und die Tasche ist echt toll. Ich kann dich sehr gut verstehen. Dies könnte sich genauso auch bei mir abgespielt haben. Ufos gibt’s bei mir kaum, aber wehe es bleibt doch mal was liegen. Eigentlich wollte ich auch zwischen den Jahren aufräumen. So ein blöder Virus hatte was dagegen. Aber gestern habe ich mit der „Inventur“ meines Stoffvorrats begonnen. Da wird sich meine Liste bald füllen. Ich wünsche dir ganz viel Erfolg beim Abarbeiten deiner Liste und vor allem viel Spaß dabei.
    Liebe Grüße, Sandra

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.