Mein Adventskalender – Wichteleien

Täglich freue ich mich darüber, dass ich heuer auch bei einem Bloggeradventskalender mitgemacht habe, bei dem ich jeden Tag eine echte Überraschung auspacken kann.

Heute ist mein Tag beim “DIY Adventskalender” von Vivien von Kreavivität, denn heute dürfen alle meine Zutat auspacken.

 

 

So ging mein Paket auf Reise zu Vivien und heraus kommt in leicht verschiedenen Weisen eine Wichtelei ….

 

 

Und damit ihr alle, die Leser meines Blogs, nicht leer ausgeht, zeige ich euch heute wie ihr sowas selber machen und damit euch oder anderen vielleicht eine kleine Freude machen könnt.

Das Material dazu sind eine Grundtal Gewürzdose, ein Stoffquadrat 14cm x 14cm aus dünner Webware, Bleistift, dickeres (oder doppelt gelegtes) Nähgarn, Füllwatte, dünner Bastelfilz 12cm x 12cm, Kleber.

Zunächst drückt ihr den durchsichtigen Kunststoff aus dem Deckel heraus, indem ihr mit dem ganzen Handballen ziemlich Kraft direkt von oben auf den Kunststoff ausübt. Dabei bitte unbedingt den Deckel auf eine nicht rutschende Unterlage wie z. B. ein Tischset legen. Er knallt ziemlich heraus, geht aber nicht kaputt (zumindest bei meinen 25 Versuchen).

Anschließend benutzt ihr ihn als Vorlage und zeichnet euch sowohl auf die Rückseite des Webstoffes sowie des Filzes einen Kreis auf. Der Kreis aus Filz wird ausgeschnitten und beiseite gelegt. Um den Kreis auf der Webware zieht ihr dann euren Faden ca. in 2cm Abstand mit einem Heftstich durch und endet mit beiden Fadenenden auf der Außenseite.

Nun legt ihr eine Handvoll Füllwatte und den Deckel mit der (leicht gewölbten) Oberseite nach unten darauf und zieht vorsichtig die Fadenenden zusammen, bis sich der Webstoff um den Deckelrand schließt. Nun möglichst schnell verknoten und dann noch zweimal kreuz und quer über die Deckelunterseite ziehen und wieder verknoten. Abschließend drückt ihr den bezogenen Deckel am Rand entlang mit den Fingern von oben und unten kräftig wieder in die Fassung und klebt von unten den Filz auf.

 

Dann könnt ihr die Dose nach Belieben füllen; bei mir finden sich innen zwei Teelichter und ein kleines Spruchband:

 

Ich hoffe alle haben Freude an meinem Geschenk und finden eine Verwendung dafür, die auch eine prima Resteverwertung ist!

9 Antworten

  1. nealich sagt:

    Was für eine schöne Idee!!!

  2. Tüdelband sagt:

    Genau solch eine Dose habe ich heute morgen ausgepackt 😉 und ich finde sie total schön und praktisch. Magnetisch ist sie auch noch, man kann sie daher nicht nur hinstellen sondern auch ganz praktisch irgendwo anpappen. Vielen Dank dafür.

  3. Nadelsuse sagt:

    Das ist ja eine tolle Idee. Da haben sich die anderen Mädels bestimmt sehr gefreut. Den Spruch dazu finde ich auch mehr als passend. Sehr schön gewählt.
    Liebe Grüße, Susanne

  4. Liebe Ingrid!
    Ich finde die Dosen so toll! Ich hab zwar selbst noch keine, aber dank deiner Anleitung kann ich sie mir ja vielleicht bald mal selber machen.
    Liebe Grüße
    Doro

  5. Tolle Idee. Die Dosen gefallen mir wirklich gut. Danke auch für die Anleitung. Die werde ich bestimmt mal umsetzen.
    Liebe Grüße, Sandra

  6. Liebe Ingrid,

    vielen Dank für dieses schöne Nadelkissen und das DIY! Ich bin total begeistert davon! 🙂

    Lieber Gruß,
    Sonja

  7. Peggy sagt:

    Ich habe mich sehr über dein Nadelkissen gefreut. Tolle Idee 🙂

  1. 11. Dezember 2017

    […] auf die Reise habe ich mein Paket so geschickt, wie ich euch hier gezeigt habe und zurückbekommen habe ich es so wie hier gezeigt … und […]

  2. 15. Dezember 2017

    […] Es folgte dann dieses süße Wichtel-Nadelkissen mit einer Stecknadel und zwei Teelichten. Ich bin total begeistert, das Nadelkissen ist bereits in mein Nähzimmer eingezogen. Danke an Ingrid von Nähkäschtle, du hast Dir wirklich viel Arbeit gemacht! Wie sie das Nadelkissen gemacht hat, zeigt Ingrid übrigens hier in einem schönen Tutorial. […]

Schreibe einen Kommentar zu doros kinderreich Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.