Weihnachtsbingo 2017 – Sooo lecker…

Bei diesem Thema bietet sich Nähen nicht so an und so könntet ihr uns in diesem Bingofeld prima eure Advents- und Weihnachtsleckereien zeigen. Ich bin jemand, der nicht so sehr auf Süßes steht – ich mag gern alles was fruchtig und obstlastig ist und so zeige ich euch heute meine Leib- und Magenspeise im Advent – Bratäpfel.

Sicher kennt das jeder und doch – wenn ich sie mal für Freunde oder deren Kinder mache sagt so oft jemand „… das hab ich ewig nicht gegessen, warum machen wir das eigentlich nie selber …“. Also los, solche Bratäpfel sind schnell gemacht und man kann sie prima variieren mit allem was man an Zutaten für die Füllung so mag. Leider bekommt man die für mich idealen Äpfel, nämlich Boskop, kaum noch in Geschäften oder auf Märkten. Er ist mit seinem Fruchtfleisch, das in der eher derben Schale so richtig durchgart und dann im Idealzustand fast zerfällt für mich perfekt. Diesmal habe ich eine neuere Sorte ausprobiert, deren Schale ähnlich war und die dann auch gut schmeckte, aber das Fruchtfleisch wurde nicht annähernd so schön mürbe.

Und so habe ich es gemacht: Man nehme pro Person einen schönen großen Apfel und lege sich die Wunschfüllungen bereit – bei mir sind das getrocknete Aprikosen und Feigen (für mich), Walnüsse (für die Männer), ein bisschen Krokant und natürlich Rosinen und Cranberries (für alle) – zum guten Schluss darf auch der Zimtzucker nicht fehlen.

Anschließend hole man bei den Äpfeln mit einem Apfelstecher das Kerngehäuse heraus und zerhäcksle mit einem Messer die Füllung nach Gefallen.

Die Füllung löffelt man dann in die ausgehöhlten Äpfel hinein. Da bei mir nie alles reinpasst, wird der Rest einfach mit in die Reine gegeben.

Zum Abschluss gieße ich dann Apfelsaft darüber – in diesem Sud garen die Bratäpfel dann zugedeckt mit Alufolie 1-2 Stunden bei 180°C im Ofen vor sich hin.

Essen nur Erwachsene mit, dann darf da auch gern mal Calvados mit hinein.

Und dann beginnt nach einer Stunde die Küche und nach und nach die ganze Wohnung oder das Haus an zu duften. Meine Männer mögen gern auch dazu selbergemachte Vanillesoße … ich mag sie lieber pur …

…  ihr – wie mögt ihr Bratäpfel, wann habt ihr zuletzt welche gegessen – her mit euren Tipps für Füllungen, Beilagen und Garmethoden! Oder ihr zeigt uns etwas anderes, das soooo lecker schmeckt? Dann dürft ihr auf dem Bingofeld ein neues Kreuzchen setzen!

Mein Tipp für Singles ist ein Apfelbräter, in dem man wie auf einem Stövchen oder einer Duftlampe einen Apfel unter einer Haube garen kann nur mit einem Teelicht … das dauert und schmeckt himmlisch … und ich mache hier mal eine neue Schneeflocke bei „soo lecker“. Schaut doch heute auch noch bei Starkysstücke rein und morgen geht es weiter bei Maika


5 Kommentare

  1. Lecker, ich mag sie auch sehr gerne!
    Ich guck mal nach meinem LieblingsPlätzchenRezept, gebacken habe ich dieses Jahr noch nicht :o(
    Hab einen schönen Tag, liebe Grüße, Katrin

  2. Mmmmmm, lecker Bratapfel! Den mögen wir auch so gerne! Ich kenne es so, dass man noch Marzipan und Mandeln mit hinein tut. Das wird aber recht süß. Und meine Familie isst dann gerne Vanilleeis dazu 😉
    Liebe Grüße
    Doro

  3. Mmmmmmmmmmh, lecker.
    Bei uns werden die Bratäpfel mit (Rum)Rosinen und Mandeln gefüllt, manchmal darf auch etwas Marzipan bei. Der Zimtzucker und die Vanillesoße dürfen hier nicht fehlen. Wir garen sie dann gleich mit der Vanillesoße in einer Auflaufform.

    Liebe Grüße
    Sabrina

  4. Auja, lecker! Wir haben Apfelbräter, aber ich habe diesen Winter noch keine gemacht. Danke für die Erinnerung! Hier duftet im Moment was ganz anderes: die erste Gans! Habe sie gerade (erfolgreich) gewendet. Das wird bestimmt auch lecker…. 🙂
    LG
    Valomea

  5. Liebe Ingrid und ihr lieben anderen Vier, die ihr das tolle Weihnachtsbingo veranstaltet,

    ich habe mal eine Frage bzw. scheitere daran, nachzuverfolgen, wer von euch fünf an welchem Tag ein Feld des Bingos öffnet. Habe ich irgendwann und irgendwo eine Übersicht verpasst? Ich bin ständig am Durchklicken und Suchen, wer wann dran war und finde die Beiträge gar nicht immer auf Anhieb. Hmmm, was mache ich falsch?

    Herzliche Grüße und habt alle einen schönen 2. Advent ♥ Anni

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.