6 Köpfe – 6 Blöcke – September

Der traditionelle Bears Paw Block war die Aufgabe für den September und wurde präsentiert von Verena von Einfach bunt.

Diese Bärentatze sollte auf Papier genäht werden und ich muss gestehen, ich habe auch beim zigsten Mal durchlesen nur Knoten im Kopf gehabt, wie das mit dem Papier geht und auch selber probieren mit drehen und wenden in der Hand hat irgendwie nicht geholfen wie sonst. Hätte ich mal gleich das tolle Tutorial von Meer&Wind entdeckt, hätte ich mich vielleicht doch noch daran getraut.

Als ich mir im Laufe des Monats die Nählösungen der anderen Köpfe angesehen habe waren da auch welche dabei, die mit Dreiecken genäht haben, wie Katharina von Greenfietsen und Dorthe von lalalapatchwork.

Also habe ich die Restdreiecke der anderen Blöcke heraus-geholt und hin- und hergeschoben, bis ich mit der Anordnung halbwegs zufrieden war – ich mag einfach nichts wegwerfen. Und noch mal den Artikel zu den Half-Square-Triangels nachgelesen. Dann die restlichen Dreiecke zugeschnitten und erst mal die Bärentatzen genäht.

 

Diese waren dann wieder Erwarten sogar in der richtigen Größe gelungen und so habe ich die Zwischenstreifen zugeschnitten und dann angenäht und so habe ich auch diese Tatze bewältigt – wenn auch erst Ende Oktober. Wie so oft bin ich mir wohl selber im Weg gestanden, weil ich erst alles verstehen wollte. Als ich dann endlich am Nähen war und alles neben mir liegen hatte wusste ich auch was ich nähen musste und ich habe sogar ohne langes Nachdenken eine gute Lösung für das Bügeln der Nahtzugaben gefunden, so dass sich dann alles irgendwie fügte. Bloss so ein Designboard, das wäre wirklich praktisch gewesen.

Und ich muss sagen das Muster an sich gefällt mir sehr, die Zusammenstellung der Stoffe finde ich so fertig gar nicht mehr so improvisiert – vielleicht eher ein Schneeleopard wie ein Bär.

Ich habe im Moment was diesen Quilt angeht einen echten Durchhänger, denn auch für den Oktober habe ich wenig Motivation verspürt. Ist es weil ich mit den Stoffen und Farben nicht so wirklich glücklich bin, weil mir so viele andere Blöcke besser gefallen oder lähmt mich schon das Unwissen, wie ich das alles noch zu einem harmonischen Ganzen zusammenführen kann?

Ich gehe jetzt auf jeden Fall sofort den Oktober in Angriff nehmen, ehe ich wieder in Verzug gerate und bin schon gespannt wann und wie die Anleitungen erscheinen zum Anordnen und Zusammenfügen der Blöcke, dem Zusammensetzen des Quilts, dem Quilten an sich (davor habe ich am meisten Bedenken, nicht das alle Mühe dann umsonst war) und dem Binding. Schon eine Mamutaufgabe, die sich die 6 Köpfe da vorgenommen haben, sind ja doch ein paar Quiltfrischlinge wie ich auch mit dabei …

Und so darf sich meine Bärentatze jetzt in die Spur reihen bei der Sammlung von Verena und noch zu RUMS … der Quilt wird schließlich für mich.

2 Kommentare

  1. Liebe Ingrid, ich mag deine Blöcke sehr und finde die Farbkombi auch sehr stimmig. Es wäre schade, wenn das Teil ein Ufo würde…. Vllt ist mit etwas Abstand der Zugang wieder da, die Tutos bleiben doch erhalten, oder? Wegen des Quiltings machst Du Dir am Besten erst Gedanken, wenn das Top fertig ist 😘 Du schaffst das, da bin ich ganz sicher 👍
    Sei herzlich gegrüßt und bis bald mal wieder, Katrin

  2. Liebe Ingrid,

    deine Blöcke sehen toll aus…. ich hatte am Anfang auch einen Knoten beim nähen auf Papier im Kopf ich glaube das geht vielen so…du solltest es aber mal ausprobieren…vielleicht an einem anderen Projekt !?

    Ich wünsche dir viel Spaß mit dem Joseph ? 😉

    Liebe Grüße die Nähbegeisterte

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.