Herbstkind sew along 2017 #4

Heute gewähre ich euch den zweiten Einblick beim Herbstkind sew along 2017 bei Klararabella.

Und ja ich bin schon gut vorangekommen und doch noch weit vom Ziel entfernt … aber die zwei Wochen zwischen den Terminen lassen mir Luft die ich brauche, was diesen Sewalong so besonders schön macht.

Und ja – ich kann heute doch tatsächlich schon einen Erfolg vermelden, denn dank des gemeinsamen Nähabends mit Anja und einem dran gehängten halben Vormittag hat sich meine Weste aus der aktuellen Ottobree viel schneller nähen lassen als gedacht – allerdings nicht ohne Knoten im Kopf und auch sonst allerhand kleinere und größere Ärgernisse. Ich hatte mich ja bewusst für unbunt entschieden und verschiedene Grautöne für die Weste gewählt und dann fand ich es schon beim Zuschnitt langweilig und habe mich für ein buntes Garn (das grad in der Maschine war) entschieden, was vielleicht nicht so geschickt war … aber irgendwie find ich sie immer noch ziemlich fade. Mal sehen was der kleine Mann dazu meint.

Für die Fleecejacke aus dem Buch KLIMPERKLEIN von Pauline Dohmen habe ich den alten Fleecepulli vom großen Mann zerschnitten und auch knapp alle Teile (ohne Werbeschriftzug) ausschneiden können. Auch für einen Ergänzungsstoff habe ich mich schnell entschieden und er hat bis auf einen kleinen Rest genau gereicht bei knapper Nahtzugabe – der kleine Seebär, vom kleinen Mann sehr geliebt, ergänzt die Wolfstatze auf dem Rücken … so wird sie halt eine Bärentatze.

So kann ich hier auch losnähen, falls ich Zeit dazu finde – das Opfer wird fürchte ich die Sweatjacke Benno von Worawo werden, die ich nicht schaffen werde und damit bleibt ausgerechnet der Stoff liegen, den ich am dringedsten vernähen wollte, da er teils rosa verfärbt ist und auch in der Länge sehr knapp gekauft war. Naja, vielleicht klappt es ja auch danach, denn gedruckt und geklebt und ausgeschnitten ist der Schnitt ja immerhin. Und nun gehe ich mal bei den anderen gucken, nachdem ich mich bei Bea von Klarabella verlinkt habe.

8 Kommentare

  1. Woohoo! Freu mich, dass du so gut mit der Weste klar kamst. Ich muss mal anmerken, dass ich schon ein bisschen neidisch bin, wie akkurat deine Nähte sind. Das würde ich nie so toll hinbekommen! Respekt!

    GlG Heike

  2. Also ich bin schon mal ganz gespannt auf die graue Jacke. So perfekte Nähte sieht man selten. Ich finde die Garnfarbe ganz spannend. Es muss ja nicht immer alles knallig sein. Gutes Gelingen auf den letzten Metern.
    Beste Grüße
    NEstHerZ

  3. Die Weste schaut doch nicht verkehrt aus – aber ich hätte vermutlich auch irgendetwas dazu kombiniert oder etwas appliziert. Aber vielleicht kannst Du noch etwas aufbügeln? Das kann man ja manchmal auch machen, wenn’s fertig ist.

    Ansonsten – Hut ab vor so vielen Projekten.

    Gruß
    Llewella

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses cookies to enhance your experience. By continuing to the site you accept their use. More info in our cookies policy.     ACCEPT