Farbenspiel – August

Im heißen Monat August ist das Motto beim Farbenspiel von Judith von Septembers Quiltdelight und von Julia von fine fabric „Knallig, peppig, bunt – NEON“.

Mein erster Gedanke war sofort „UAHHHH“, dann sah ich vor meinem geistigen Auge mich selbst jahrelang im Winter in einer neongelben Steppweste herumlaufen, meinen neongelb-orange-schwarzen Badeanzug im Schwimmbad tragen und stolz die ersten Neonmarker im Mäppchen und den Loveparadebändel herumtragen … und dann begann ich zu begreifen was meinen Sohn so begeistert, denn er liebt diese Neonfarben gerade sehr.

An Klamotten verweigere ich sie ihm ja (noch), aber vielleicht muss man durch diese Phase durch, bei Kleinigkeiten habe ich schon nachgegeben. Beim Streifzug durch das Haus habe ich dann doch so manchen Stift gefunden.

Mit neon-Stoffen kann ich nicht dienen, auch wenn es solche tatsächlich zu geben scheint. Aber bei kallig, peppig, bunt kam mir sofort orange in den Sinn – eine Farbe, um die ich einen Bogen gemacht habe bis ich anfing zu nähen und die ich heute am kleinen und großen Mann wirklich mag, sind sie doch beide dunklere Typen. Also habe ich mir für mein Polaroid ein Stück der Graziela-Bettwäsche mit den gelb-orangen Äpfeln aus der Jugend meines Mannes geschnappt, da die so schön leuchten (die im Garten sind noch eher grünlich).

Übrigends: Neon ist das Element mit der Ordnungszahl zehn im Periodensystem, ein Edelgas und eines der häufigsten Elemente im Universum, aber eines der seltensten auf der Erde. Neonfarben haben damit gar nichts zu tun, so werden Farbmittel mit hoher Leuchtkraft bzw. Farbsättigung genannt; häufig enthalten sie Pigmente mit Aufhellern oder fluoreszierenden bzw. phophoreszierenden Wirkungen, die Licht also abstrahlen oder nachleuchten. Daher haben sie ihre knallende Buntheit. Schön kann man das auch an diesem Gesellen sehen, der zu meiner Kindheit ein sehr beliebtes Exemplar in Aquarien war – der Neonfisch.

Meine bunten Knallefarben dürfen heute zum Farbenspiel und zum Freutag, damit sie mich an das Sommerwochenende mit vielen knallbunten Eiskugeln erinnern werden!

2 Kommentare

  1. Oja, an die Neonwelt muss man sich bedacht herantasten, und ich finde deine Zusammenstellung großartig. an den Badeanzug erinnere ich mich auch – wir müssen den gleichen getragen haben (kicher).
    Ein schönes Wochenende mit viel Eis und SChleckereien und mit oder ohne Neon! Und vielen lieben Dank für deinen Kommentar neulich zum Leporello. Ich bin gespannt, was du so alles erwerkeln wirst mit deinem Sohn 🙂
    LG. Susanne

  2. Liebe Ingrid,

    ja Neon ist schon eine Herausforderung (gewesen). Da muss man immer ein gesundes mass finde, denke ich. Aber man hat doch immer irgendwas im Haus, was Neon ist oder dem ganzen sehr nahe kommt. Aus diesem Grund haben Julia und ich den Slogan auch um die Begrifflichkeit „Bunt“ erweitert. Einfach mal der strahlenden Farbenvielfalt fröhnen ist auch schon oft ein Experiment. Dein Polaroid passt ja schon gut, sogar auch für den September.

    Liebe Grüße

    Judith

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses cookies to enhance your experience. By continuing to the site you accept their use. More info in our cookies policy.     ACCEPT