Personal Challenge – April

Personal Challenge

Der April ist um – das ging wie im Flug, vor lauter Garten, Aufräumen, Gesund werden und doch noch bisl krank sein – und heute muss ich das vierte Mal Bilanz bei meiner Personal Challenge ziehen, deren Ergebnisse Franziska von Hauptstadtmonster sammelt!

 

Bei den Jahresprojekten sind die vorläufig letzten beiden Teile für das Probenähen von  „Wir nähen Basisshirt(s)“ von MamasNähen entstanden – alle beide nicht jungstauglich und untypisch für mich: ein Geburtstagsshirt in pink mit Krönchenglitzerplott und Mädchending,  das ich euch hier noch nicht ganz zeigen kann. Damit ist mein erstes Jahresprojekt für das Erste abgeschlossen und gibt somit Zeit und Raum frei für andere Vorhaben.

Bilanz1

Kreise

 

Für die Jahreparade der Muster von Maika undJanet habe ich ein Wolldascherl gezeigt und nähe gerade noch das Uniprojekt  für den März (das kann ich euch aber noch nicht zeigen).

 

Bilanz2

Beim Taschen Sewalong von Greenfietsen  habe ich mir ja im Februar eingebildet einen König nähen zu wollen und den habe ich im April auch vollendet, genau wie die Kugeltasche, die ich als Alltagstasche für den März nähen wollte. Auf dies beiden Projekte bin ich wirklich stolz, meine ersten großen Taschen – wirklich selber genäht! Allerdings hab ich mit der Apriltasche noch nicht mal angefangen … eine Chobebag von Elleplus soll es werden.

 

Patchwork

Zum Thema Patchwork/Quilt gibt es etwas Neues … ich habe ja an einem Samstag meinen ersten Patchworkkurs gemacht, bei dem das Objekt leider nicht fertig geworden ist, aber ich hoffe ich kann es bald zu Ende nähen und euch zeigen. Jedenfalls hab ich dabei viel gelernt und weniger Angst diese Projekte anzugehen. Hier könnt ihr schon mal ein bisschen gucken …

Bei den Projekten für die Großen gibt es nichts Neues … was den kleinen Mann betrifft, das ist alles neben den Großprojekten liegen geblieben, aber hier soll im Mai der Schwerpunkt sein. Der kleinen Mann braucht in neuen Größen eine neue Garderobe, aber außer Basisshirts und einem Herzbuben noch nichts fertig. Aber dafür habe ich ein Geschenk für meine Nichte zur Kommunion genäht und mich dafür Stoff-, Schnitt- und Nähtechnisch auf Neuland gewagt.
KommunionkleidSarah2
Ja, was meinen Blog angeht – danke für das Mutmachen im letzten Monat. Ich werde meine Linkparty “Nähzeit am Wochenende” weiter laufen lassen und einfach in diesem Jahr schauen was passiert. Wenn ich dann denke das es am Bedarf vorbei geht, dann lasse ich es einfach wieder. Dankeschön an alle, die auch in anderen sozialen Medien dafür geworben haben, ich habe neue Gesichter entdeckt und darüber freue ich mich – genau wie deren Blogs kennen zu lernen. 

Gewicht halten klappte in diesem Monat, aber die Reste von März und April sind noch da. Zwei Wochen kranke Familie waren einfach nervig und erforderten andere Prioritäten, wie z.B. besonders viel Spielen und Kuscheln mit dem kleinen Mann. Und es gab auch Geschenke und einen Gewinn, das hat mich sehr gefreut – allen vielen Dank!

Geschenk3
Zweimal die Woche nähen habe ich diesen Monat nicht geschafft, eher waren das so Mammutaktionen am späten Abend oder das Kleid an einem Samstag. Dafür sind es in diesem Monat eher so besondere Sachen, worüber ich mich auch freue. Und ich hoffe mit meiner Taschennäheinlage konnte ich Marita und denen die sie bekommen sollen auch eine Freude mache.
 

3 Antworten

  1. Susanna sagt:

    Wow!! Ganz schön fleissig! Es ist doch gut etwas weniger, dafür so schöne Werke zu zaubern!! Die Taschen sind klasse geworden und das Kleid ein absoluter Mädchentraum! Das Patchwork sieht so toll aus!! Ich bin schon sehr gespannt, was es wird! 🙂

    Lieben Gruß,
    Susanna

  2. Franzi von Hauptstadtmonster sagt:

    Was für schöne Sachen wieder bei dir entstanden sind. Die beiden Taschen sind der Knaller und du kannst wirklich stolz auf dich sein. Ich finde es toll, was du umgesetzt hast und freue mich immer bei dir vorbei zu schauen.

    Liebe Grüße von Franzi von Hauptstadtmonster

  3. So viele tolle Sachen sind entstanden. Von der türkisfarbenen Tasche bin ich immer noch ganz begeistert. Auf das Ergebnis des Patchworkkurses bin ich schon sehr gespannt. Der Einblick ist schon sehr vielversprechend.
    Ich wünsche dir schon viel Spaß mit der freien Zeit für die neuen Projekte.
    Liebe Grüße, Sandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen