SUPER Markttaschen ALLERLEI bei Miss September


Nachdem ich im letzten Jahr auf die Anti-Plastiktüten-Aktion 12 Monate – 12 Taschen von Sonja von Schillers Plätzli gestoßen war und dann der Aufruf kam sich daran zu beteiligen, habe ich mich nach Ermutigung von Sonja auch als Laie und langsam fortschreitende Anfängerin getraut mich zu melden und wurde so zur Miss September. Ihre Aktion liegt mir deshalb so am Herzen, weil auch durch meinen Beruf als Biologie und Chemielehrerin an einem Gymnasium (so jetzt ist es raus) ich dauernd mit diesen Themen konfrontiert bin und einerseits fasziniert von der Vielfalt an Kunststoffen und ihren Eigenschaften und andererseits auch wohlvertraut mit den Problematiken derselben bin. Ich versuche also meinen Schülern Wissen zu vermitteln, damit sie dann auf dieser Grundlage auch Entscheidungen treffen können in ihrem Alltag und für ihre Zukunft. Deshalb möchte ich euch auch gern einen tollen Film bzw. dessen Webseite ans Herz legen, der zwar nicht mehr neu ist, aber an Aktualität überhaupt nicht verliert „Planet Plastic“
So, jetzt aber zum Nähthema zurück … als Motto habe ich mir ausgesucht SUPER Markttaschen ALLERLEI. Ich mag es nicht so gerne, wenn ich irgendwo irgendwelche Beutel oder Taschen deponiere und dann der große Mann oder auch manchmal ich selber die für alles Mögliche verwenden. Man wäscht ja nicht ständig alles und dann graust es mir schon, wenn da nach Sandspielzeug oder Schuhen zum Turnen plötzlich Bäckersachen oder Salat drin sind. Deshalb gibt es hier im Haus für bestimmte Einkaufszwecke feste Taschen oder Beutel – das Problem ist nur die Wiedererkennung. 

Da ich als Neuling, nach diesen ganzen tollen Taschenschnitten, euch sicher nicht neu beibringen kann wie man einen tollen Beutel näht, möchte ich euch gern die Herstellung ganz einfacher Beutel anhand von meinen Nähbeispielen vorstellen und verweise dann zusätzlich mit Links auf tolle Freebies oder Anleitungen der erfahrenen Bloggerinnen. Für mich müssen Plastiktütenersatztaschen nämlich vor allem handlich, klein und einsteckbar sein, damit man sie auch wirklich dabei hat oder eben daheim oder im Auto an festen Plätzen auf ihren Einsatz warten! Ja, was gibt es dann aber Neues … ich möchte euch bei der Wiedererkennung helfen, indem ich im Laufe dieses Monats jede Woche ein paar Plotterdateien, passend zum jeweiligen Taschentyp, zur Verfügung stelle, die ihr dann auf diese Taschen plotten oder applizieren könnt – in Kombination mit den „Anleitungen“ für die Nähbeispiele. 

01.09.          Einfache Einsteckbeutel (für die Handtasche, Korb, Einkaufstasche, …)

08.09.          Einfache Beutel mit Boden (für Zuhause, Auto, …)

15.09.          Obst- und Gemüsebeutel (für Einkaufskorb oder Tasche)

22.09.          Markttaschen (für Auto, Zuhause, …)

29.09.          Beutel für die Kleinen


Verlinken könnt ihr eure genähten Taschen im Septemberbei 12 Monate – 12 Taschen und auch ich würde mich über eine Verlinkung eurer genähten Beutel oder sonstigen Dinge mit meinen Plotterdateien unter dem jeweiligen Post sehr freuen.



2 Kommentare

  1. Hallo Ingrid oder soll ich besser schreiben "Miss September",

    eine tolle Aktion und sicherlich werde ich (wenn auch nicht in diesem Zeitrahmen…ja die liebe Zeit) die eine oder andere Tasche nachnähen und natürlich fleißig verlinken!

    Einkaufstaschen kann man wirklich nie genug haben und gerade so gekaufte Taschen zum Zusammenlegen finden -leider- regelmäßig den Weg aus meiner Handtasche aber nicht wieder hinein. Ich glaube das ist bei einem genähten Exemplar anders.

    Liebe Grüße & Dir einen schönen Tag,
    Steffi

    PS: Super, dass Du Deinen Schülern nicht nur den reinen Schulstoff vermittelst, sondern sie auch was fürs Leben lernen!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses cookies to enhance your experience. By continuing to the site you accept their use. More info in our cookies policy.     ACCEPT