Gefütterte Hose – Probenähen Schnabelina


Bei mir werden nun die Posts wieder spärlicher, weil die erste heiße Phase des Arbeitsjahres mich im Griff hält und das Nähen leider zurückstehen muss. Aber in dieser Woche durfte ich spät Abends – also genau genommen eher Nachts – mich dann doch noch vergnügen. Ich habe mich gefreut wie Bolle, weil ich für Schnabelina die gefütterte Hose zur Probe nähen durfte. Vor dem Winter wollte ich unbedingt genau so einen Schnitt haben: außen variabel Sweat oder einen festeren Stoff wie Jeans oder Cord und innen kuschelig Jersey – am besten mit Bündchen, damit es unten nicht reinzieht. Und genau so ist der Schnitt in zwei Varianten (Jeans- und Sweatvariante) und auch ansonsten wandelbar mit Saum oder Bündchen – jaaaa, das finde ich besonders genial. Roswitha hat nämlich innen liegende Bündchen für diese Hose entworfen und das finde ich super – nicht nur von der Funktion her, sondern auch von der Optik – für diesen Abschluss kann man sich finde ich viele Varianten ausdenken – genau wie für die ganze Hose -, die ihr euch sicher bei den vielen Probenäherinnen heute bei Schnablina ansehen könnt. 
 
Und weil die Hose so schön maritim ist wandert sie zu Maritimes im Monat, zum Creadienstag, zu Outnow und zu Made4boys.

7 Kommentare

  1. Eine tolle Hose. Du hast recht, die innenliegenden Bündchen sind genial. Nach sowas suche ich auch schon länger. Deine martime Stoffwahl ist ja genau nach meinem Geschmack. Die Leuchttürme habe ich hier auch noch in hellblau liegen..hatte den Stoff für ein T-Shirt vorgesehen, aber so an einer Hose machen die sich auch ganz nett. Dickes Kompliment!!!
    Beste Grüße
    NEstHerZ

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses cookies to enhance your experience. By continuing to the site you accept their use. More info in our cookies policy.     ACCEPT