UFO Sew Along – Das Finale der Herzen

Ich habe es vollbracht und mein im letzten Jahr bei einem Nähkurs begonnenes und jetzt im Rahmen des UFO Sew Along von Anja vom Freizeitparadies und Marietta von H-M&C weiter genähtes Patchworkwerk ist vollendet und so kann ich es heute zum Finale der Herzen und zur Linnkparty schicken.

Ganz herzlichen Dank an euch beide, ich hätte mich glaube ich allein nicht an die Fertigstellung gemacht, irgendwie war die Hürde zu groß.

Ich habe die Blöcke gequiltet, wie ich es bei meinen Probeblöcken geübt habe – und nun stören mich die Vernähstellen auf der Rückseite doch … gut, da habe ich für das nächste Mal gelernt.

Aber es ist unglaublich toll, wenn sich diese miteinander vernähten Stofflagen plötzlich beginnen so plastisch anzufühlen – da bin ich doch froh, dass ich das Muster wirklich nachgequiltet habe und dabei keine Falten in die Rückseite gemacht habe. Ich hoffe man kann es auf dem Bild ein bisschen sehen – es war schwer das irgendwie einzufangen.

Der Nahtschatten, naja, sagen wir mal ich beginne ihn immer öfter zu treffen … das stört mich jetzt am Gesamtwerk nicht mehr so sehr, auch wenn ich mich über zwei Stellen, wo ich über die hellen Stoffe genäht habe, total geärgert habe.

Für das Binding habe ich mich an die step by step Anleitung von Judith von September´s Quiltdelight aus ihrem genialen Patchworkwegweiser gehalten und zunächst aus den Resten meines dunkelgrauen Stoffes, und da dieser nicht gereicht hat auch vom orangenen Stoff, Streifen geschnitten. Diese habe ich dann nicht mit einem regelmäßigen Muster, sondern mit der „nach Gefühl“ Methode weiter zerteilt und zu einem Einfassstreifen aneinander gesetzt, wie hier gezeigt. Danach alles festgesteckt und dann habe ich zuerst das Ende wie hier angeregt zusammengenäht und dann alles in einem Rutsch festgenäht. Dabei habe ich mich genau an das Eckentutorial vom Bindingstreifenteil gehalten … aber das mit den Ecken üben wir dann vielleicht lieber an anderen Projekten noch mal …

Tja und dann kam die spannende Frage auf, wie fotographiere ich das jetzt … leider habe ich es verpeilt den Quilt einfach auf den Boden zu legen und auf einen Stuhl zu steigen, meine Bilder in der Totale sind alle leider zu verzerrt, aber hier im Hängen sieht man es doch ganz gut. Sicher ist euch beim Betrachten der Bilder nicht entgangen, dass noch von hinten Stecknadeln drinsteckten, aber ich musste die Sonne noch nutzen für die Bilder – jetzt sagt der Wetterbericht ja eine Woche trübe, nass und wolkig. Ich bin aber wirklich fertig, der Quilt liegt hier vor mir mit dem von Hand angenähten Binding.

Und weil das eine große Freude ist darf er jetzt zum Freutag , zur Quilt Collection von Allie&Me und zum Finale der Herzen.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

9 Kommentare

  1. Ganz ganz toll, liebe Ingrid 👍 ich find es große Klasse dass du dich der Fertigstellung deines Läufers gestellt hast!!! Und die Ecken? Ich kann nix entdecken,was frau anders machen sollte, erinnere mich aber gut an meine ersten Ecken….. Das waren oft Zipfel und die kann ich hier nicht entdecken.
    Hab ein feines Wochenende, ganz liebe Grüße, Katrin

  2. Hallo Ingrid,
    Dein Läufer sieht wunderschön aus!
    Ich kann Katrin nur zustimmen, an den Ecken sieht alles in Ordnung aus.
    Du hast schöne Stoffe und Farben für Deinen Läufer verarbeitet, gefällt mir sehr gut!
    Schönes Wochenende und herzliche Grüße
    Marle

  3. Liebe Ingrid!
    Was für eine Arbeit darin steckt! Dazu hätte ich nicht die Geduld. Du hast alles sehr sauber verarbeitet. Die angeblichen Fehler sieht man meistens nur selber.
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Doro

  4. Hallo Ingrid,
    ich freue mich riesig mit dir, dass du es geschafft hast. Sieht super aus. Und beim ersten Quilt ist man ja noch am Üben, da ist es doch logisch, dass nicht alles perfekt wird. Aber das wäre ja auch langweilig.
    Lieben Gruß
    Marietta

  5. Liebe Ingrid,
    also ich finde dein Ufo richtig klasse…auf den Bildern kann man das plastische auch gut erkennen…das mit dem selber unzufrieden sein kenne ich…aber jetzt mal ehrlich die kleinen „Fehler“ sieht keiner…. ich finde deine Patchworkarbeit gaaanz toll! 🙂

    Viele liebe Grüßle die Nähbegeisterte

  6. Liebe Ingrid,
    dein UFO ist klasse geworden. Der Patchworkläufer gefällt mir richtig, richtig gut!
    Aus eigener Erfahrung weiß ich nur zu gut, dass man selber sein größter Kritiker ist. Man weiß einfach um jede Naht, welche einfach Schwachstellen hat. Allerdings, soll das erstmal ein „Nichtnäher“ nacharbeiten!

    Ein Binding von Hand ist sehr Zeitaufwändig, aber auch viel, viel schöner. Wenn man so viel Zeit in ein Projekt investiert hat, lohnt sich das einfach.

    ♥liche Grüße
    Ellen

  7. Ganz herzlichen Glückwunsch zu dem Quilt und von Hand angenäht ist so toll. Das ist es wert!!!

    ich freue mich sehr für dich und bin gespannt, wann der nächste Quilt kommt 🙂

    LG Anja

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses cookies to enhance your experience. By continuing to the site you accept their use. More info in our cookies policy.     ACCEPT