Kleine Freuden …

Heute am Montag möchte ich gern jemand eine kleine Freude zum Wochenbeginn machen und deshalb habe ich am Wochenende endlich wieder ein Mäppchen genäht nach dem Schnitt von Himbeerkamel (den Blog scheint es nicht mehr zu geben).

Aktuell hat Mira in ihrem Blog gezeigt, wie man das Schlampermäppchen näht. Die Größe passt so bei mir perfekt und deshalb bekommt heute eine liebe Kollegin ein neues Mäppchen (das alte Ding sah doch schon ramponiert aus). Und ich habe mir für meine inzwischen angewachsene Sammlung an Markierstiften aller Art auch gleich noch eins genäht, so bleibt kein Reißveschlussstück übrig.

Sie bestehen aus Wachstuchresten und einem kleinen Stück dieses, wie ich finde bezaubernden kuschelweichen, ganz glatten Stoffes – ein Gewinn aus einer Blogaktion. Diese Form mag ich sehr, da sie sich in der Schultasche flach zusammenlegt und so gut zwischen Büchern, Mappen und sonstigem einfügt – genau wie mein Lieblingsschnitt „Tetradertäschchen“ von Pattydoo.

Ich hoffe der Kollegin geht es auch so und sie hat eine kleine Freude, die nun zu den Montagsfreuden zu Zwerstücke wandert.

  • Schnitt:  Schlampermäppchen Himbeerkamel / Made bei Mira
  • Stoff: Reste aus Wachstuch und kleines Stoffstück geschenkt

Merken

2 Kommentare

  1. Die sind wunderschön geworden!!!
    Und sie sehen so extrem ordentlich genäht aus, bei mir würde das nur halb so schön werden.
    Dass die Form praktisch ist kann ich mir gut vorstellen – schön ist sie in jedem Fall!

    Liebe Grüße
    Lara

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses cookies to enhance your experience. By continuing to the site you accept their use. More info in our cookies policy.     ACCEPT